Powerbeats 4: Stehen schon vor der Vorstellung im Supermarkt

Lange Gerücht, nun offensichtlich direkt vor dem Marktstart: die neuen Powerbeats 4. So werden die Powerbeats 4 den H1-Chip verwenden, den wir auch von den Apple AirPods kennen und dadurch schließlich noch stabilere Bluetooth-Verbindungen ermöglichen. Zusätzlich hat Apple auch an der Kabelführung gebastelt, wie man auf den Bild erkennen kann. So ist jetzt das Verbindungskabel hinter dem Ohr aus dem Halter geführt worden, auch hieß es bereits im Vorfeld, dass die Soundqualität erhöht wurde. Die neuen Powerbeats 4 halten bis zu 15 Stunden aus und unterstützen auch Apples Siri.

Weiteres zur Bedienung: Im rechten Earbud soll der Button für das Starten / Pausieren der Wiedergabe, das Wechseln des Songs und die Annahme von Anrufen sitzen. Bei längerem Tastendruck wird eben Apple Siri aufgerufen. Auch Telefonieren kann man mit den Powerbeats 4 natürlich.

Wer sich nun wundert: Das oben eingebundene Bild stammt aus einem WalMart in den USA. Dort stehen die Powerbeats 4 bereits im Regal, derzeit steht das Preisschild mit 149 Dollar dran. Offiziell wurden sie noch nicht angekündigt, bzw. finden sie sich noch nicht auf der Webseite des Unternehmens.

Dies dürfte aber nur noch eine kurze Frage der Zeit sein. Bin mal gespannt, ob die an die Powerbeats Pro rankommen. Die haben schon einen richtig guten Sound, sind aber eben auch komplett kabellos (und teurer).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.