Portable WinSCP 4.1.8 deutsch

Eine neue Version meines Lieblings-FTP-Clienten ist erschienen. Version 4.1.8 ist ein Bugfix-Release – das Changelog kann man hier einsehen. Wer von einer älteren portablen Version updaten möchte, der sollte nur seine Ini-Datei sichern – mehr ist nicht nötig.

Download Portable WinSCP 4.1.8 deutsch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. super tool,

    hab sonst immer netdrive genutzt, hängt sich aber zu oft auf und lässt das gesamte system abschmieren. Alternative war fireftp.

    Aber jetzt hab ich mir – nun doch – mal winscp angeguckt… pluspunkt: portabel und unterstützung von SFTP.
    minuspunkt: ich würde meinen FTP gerne als Netzlaufwerk einbinden. das kann winscp scheinbar nicht.

    greets
    dericy

  2. Benutze ich zwischendurch auch beides immer mal. WinSCP wegen seiner SSH-Fähigkeit, FireFTP weil ich faul bin und den FF eh fast permanent offen habe.

    Was mich aber bei beiden jedesmal schockiert, ist die Geschwindigkeit (ich benutze für ‚ungeschützten Verkehr‘ sonst FlashFXP). Da kann man ja zu Fuss nebenher gehen – jedenfalls im direkten Vergleich.

  3. Also auch auf die Gefahr hin, mich hier als Idiot oder Quengler oder … zu outen:
    Ich mag Deine portablen Programme/Portierungen wirklich sehr, aber was soll das mit dem WinSCP? Das Teil ist doch schon portabel! Man braucht doch nur die EXE von der Webseite zu laden und gut ist …
    Oder wo ist mein Denkfehler?

  4. Deutsche Sprachdatei, Erwähnung der Dummy-INI-Datei. Alles in einem Paket.

  5. ja, die geschwindigkeit lässt echt zu wünschen übrig! woran liegt das denn?

  6. Ist jetzt nur ne Vermutung: Bei WinSCP hab ich bisher auf SSH getippt, was vermutlich zu Lasten der Geschwindigkeit geht – fänd ich jedenfalls plausibel. Bei FireFTP greift das Argument leider nicht. 😉

  7. Wenn sich WinSCP wie ein normales Programm starten ließe, wär ich vielleicht schon umgestiegen…
    Aber dieser Start Dialog hats mir bisher echt versaut, absolut nicht mein Ding. Da bleib ich dann lieber bei FileZilla.

  8. @Toddi
    Lernen und lieben: FTP-Server einmalig einrichten – und dann Verknüpfung erstellen lassen. Mit dieser startest du direkt. Geil wa? 😉

  9. Auf die Idee mit der Verknüpfung bin ich noch gar nicht gekommen. Danke für den Tipp! 🙂

  10. So springe ich jeden Server via Launchy an. Ich seh nie was vom Startdialog 😉

  11. Ich habs ansich ganz gern, dass ich das Programmfenster sehe und mir den Server zu dem ich verbinden will aus einer Liste auswähle, eben so wie in FileZilla, und so lang ich weiß dass ich FileZilla nochmal brauche, wirds in die SysTray minimiert. WinSCP per Verküpfung starten hiesse ja, wieder mehrere Verknüpfungen anlegen, was ich eigentlich vermeiden will. 🙂

    Mit Launchy und anderen ‚Schnellstartern‘ kann ich mich irnkwie nich anfreunden. Ich geh klassisch über die Schnellstartleiste oder das Programme Menü, bzw hab direkt im Startmenü die Verknüpfungen die ich täglich mehrmals brauche. g

    Werd mir das mit der Verknüpfung zu WinSCP aber mal näher anschauen, Danke für den Tip. 🙂

  12. ich persoenlich ziehe filezilla vor, auch hier habe ich ssh und sftp.

    aber mit software ist es wie mit musik – es ist eine frage des persoenlichen geschmacks.

    gruesse
    tunichtgut

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.