Portable TrueCrypt 6.3a deutsch

Ganz frisch ist meine favorisierte Verschlüsselungssoftware TrueCrypt (erhältlich für Windows, Mac OS X und Linux) in einer neuen Version erschienen. Wie immer habe ich das Paket portabel mit zwei Batch-Dateien zusammen geschnürt, damit ihr ohne Probleme auch ohne Installation von TrueCrypt schnell mal ein paar verschlüsselte Container anlegen, ein- und aushängen könnt. Dazu ganz einfach am Ende dieses Beitrags die dazugehörigen Anleitungen lesen (super einfach, versprochen!).

Bildschirmfoto 2009-11-24 um 09.10.15

Zu beachten ist, dass TrueCrypt im portablen Modus natürlich immer die Benutzerkontensteuerung zum „Klingeln“ bringt, da jedes Mal der Treiber für die Container geladen werden muss.

Hier noch einmal die Anleitungen:

Mit TrueCrypt unterwegs – die ultimative Anleitung für Portable TrueCrypt

Dropbox mit TrueCrypt-Containern nutzen

Vergleich TrueCrypt zu Microsofts BitLocker

TrueCrypt-Container auch unter Mac OS X automatisch mounten

Die Systempartition mit TrueCrypt komplett verschlüsseln

Wie verschlüssle ich eine externe Festplatte mit TrueCrypt?

TrueCrypt und versteckte Container

Also Leute, verschlüsselt ordentlich. TrueCrypt ist einfach zu bedienen und kostenlose Software! Wenn ihr schon nicht TrueCrypt nutzen wollt, dann benutzt wenigstens Windows BitLocker sofern eure Windows-Version dies unterstützt.

Download Portable TrueCrypt 6.3a deutsch

Vielen Dank für den Hinweis auf die neue Version an Axel per E-Mail und Martin per Ping!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Wie sieht das eigentlich mit einem Update von der alten portablen Version aus auf die neue? Sollte es da Probleme mit einem bestehenden Container geben?

  2. @Caschy
    Danke, wieder mal super schnell. Laptop und USB-Stick freuen sich!

  3. Saucool, gestern noch die alte Version bei Dir geladen und nun schon die Alte. Kann ich eigentlich den Container von 6.0 so übernehmen? Kann man eigentlich die Volumengröße nachträglich anpassen, hab das noch nicht geschafft.

  4. @xtreme bei mir ging es.
    Jedoch werde ich die Daten erstmal aus dem alten Container kopieren und dann mit 6.3a neu verschlüsseln. Ich glaube mein Container ist noch vor Version 6 angelegt. die ganze Festplatte ging auch zu mounten.
    Gruß Michl

  5. Glaubt mir, verschlüsselt NIE eure Externe, die ihr überall mitschleppt…
    Falls beim Abziehen der Platte mal 1 bit flöten geht, ist euer ganzer Truecrypt Container am Arsch und ihr könnt 500GB eurer Daten wegschmeissen! (Bei einer komplett Verschlüsselten Partition)

  6. Na dann hatte ich wohl immer sehr viel Glück. Ob ganzer Datenträger oder Container da musste ich schonmal den Stecker ziehen weil Rechner nichtmehr wollte. OK ich musste nach mounten den komischen Datenträgerüberprüfungsmist laufen lassen aber habe keine Daten verloren. Es wird ja auch nicht der ganze Container neu geschrieben wenn man demountet (ich denke auch Datenträger sollte nix kaputt gehen).

  7. So lang man ein Backup seines Volume Headers gemacht hat, den man im Zweifelsfall Wiederherstellen kann kann mit dem Container kaum was passieren. Den Volume Header sollte man sich allerdings SEHR GUT aufheben.

  8. @r3stless:
    Davon wusste ich damals leider nix, habe meine externe in 2 Partitionen eingeteilt:
    (y: 10MB für das Truecrypt und z: für meine hidden crypted partition)
    z: ging leider eines Tages flöten, da der Lappy meines Kumpels meinte, zuwenig Strum an USB zu lieffern (an aus an aus); wiederherstellen war nich weil hidden crypted. SUPA :S

  9. hey cashy ich hab bis jetzt truecrypt noch nicht genutzt, was meinst du reicht die bitlockerfunktion von meinem win7 ultimate? was ist an truecrypt so toll im gegensatz zu bitlocker? gibts überhaupt unterschiede?

  10. @r3stless „Den Volume Header sollte man sich allerdings SEHR GUT aufheben.“

    Gibt es hierzu mal eine genaue Beschreibung, wie man das macht. Auch ich habe eine Festplatte ganz mit TC verschlüsselt.

  11. In der englischen Versions im Menüpunkt Tools, Backup Volumeheader

  12. @Alex
    siehe oben bei den Links: Vergleich TrueCrypt zu Microsofts BitLocker

    @Ralf
    http://www.truecrypt.org/docs/?s=program-menu

  13. @ALEX
    Bitlocker = M$-Windows Software
    closed source -> security by obscurity
    http://de.wikipedia.org/wiki/Security_through_obscurity
    Der Verschlüsselungsalgorythmus ist geheim und niemand weiss, ob Microweich (oder wer auch immer) einen Masterschlüssel besitzt!

    TrueCrypt = Linux, MacOS, Windows Software
    open source -> security through public algorithm
    Die verschiedenen Verschlüsselungsalgorythmen (ja, es gibt mehrere zur Auswahl) sind öffentlich bekannt und jeder kann sich auch den Quellcode von TrueCrypt herunterladen, angucken und notfalls selber analisieren!
    http://www.truecrypt.org/downloads2

  14. Wie macht ihr das eigentlich mit dem Image erstellen einer verschlüsselten Systemplatte?

    Was verwendet ihr, wie geht ihr dabei vor?

    Wie macht ihr euer Backup?

  15. @Hans:

    Klar lässt sich eine 1:1 Kopie (Image) der mit TrueCrpt verschlüsselten Systemplatte erstellen. Guckste mal hier:
    http://www.nickles.de/c/a3/538342427.htm und/oder hier:
    http://www.nickles.de/c/a3/538412620.htm

  16. Mich interessiert vor allem, wie ihr das macht:

    Habt ihr eure komplette Systemplatte verschlüsselt?

    Wenn ja, wie macht ihr eure Backups und Images? Welche Software nutzt ihr?

    Bitte nicht auf irgendwelche Seiten verlinken, sondern eure Erfahrungen schildern!

    Danke!

  17. Hallo,

    ist es möglich TC 6.3 portable auf dem Stick an die neue Version 6.3a anzupassen oder muss der Container komplett neu erstellt werden?

  18. Netter Link, aber der „Tester“ macht direkt eingangs einen Fehler:
    „itlocker for instance comes with a very handy Bitlocker To Go option (only in Windows 7 available) which can encrypt a removable device and put a program to decode the data on the same stick so that it can be executed on other Windows operating systems without Bitlocker being installed on them“

    Geht doch mit Truecrypt auch, da es eine portable Version gibt. In beiden Fällen muß also ein Programm verwendet werden um zu entschlüsseln falls die SW nicht installiert ist.

    Mal abgesehen davon, daß man nicht einfach %-Zahlen subtrahieren kann um zu sagen SW A ist x% schneller als SW B

  19. *Paranoia an*

    Wie ist es denn mit den Containern selbst, die Größe verrät doch den Inhalt,sehe ich das richtig?

    Kann man da nicht was machen?

    *Paranoia aus*

  20. habe hier ein seltsames problem.
    benutze zu zeit steganos safe und wollte eventuell umsteigen auf truecrypt. also ein container erstellt mit 20 gig und eingebunden mit dem laufwerksbuchstaben x. funzt bis auf die tasache, das ich dann unter j ebenfalls ein laufwerk mit der selben größe habe, welches auch nach dem trennen nicht verschwindet.
    erst ein neustart schafft hier abhilfe.
    unter computerverwaltung taucht es aber nicht auf.
    weiß da jemand etwas??

    MfG FreakyNo1

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.