Portable Thunderbird 24.4 und Thunderbird 24.4 schließen Sicherheitslücken

Mozilla hat vor einigen Tagen die neue Version 24.4 des Open Source-Mail-Programms Thunderbird veröffentlicht. Die neue Version schließt diverse Sicherheitslücken, von denen fünf als kritisch galten. Wer bereits die normale oder die portable Vorgängerversion benutzt, der kann natürlich weiterhin auf diese Version setzen, da der integrierte Updater hier ohne Probleme bereits aktualisiert haben sollte. Wer testweise sein lokal installiertes Profil in den Portable Thunderbird bringen will, der kann die bereits 2006 veröffentlichte Anleitung oder diese aus dem Jahre 2009 nutzen. Auch heute noch ist es möglich, das lokal angelegte Profil per Kopiervorgang in die Version von Portable Thunderbird zu integrieren. Download Portable Thunderbird 24.4 für Windows.

thunderbird

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Ben White says:

    Gott, ich hätte so gerne eine überarbeitete UI. Wird wohl mit der Einstellung des Projektes nie was werden. Bin aber überrascht, dass zumindest Sicherheitslücken noch behoben werden.

  2. Thunderbird wurde ja auch nicht eingestellt, sondern ist wie Persona an die Community übergeben worden. Außerdem arbeiten immer noch einige Mozilla-Entwickler, u.a. (soweit ich weiss) Mike Conley, an Thunderbird mit.

  3. Ben White says:

    Asooo, ok. Das lässt hoffen.

  4. Zu viel würde ich zwar auch nicht erwarten, aber an Thunderbird wird nachwievor gearbeitet. Die Änderungen sind aber allesamt klein und werden einmal pro Jahr in einem Feature-Release (dieses Jahr ist es Thunderbird 31 und müsste am 22.7. kommen) zusammengefasst, dazwischen gibts alle 6 Wochen eine kleinere Version miz Bugfixes und Sicherheitskorrekturen. Insofern würde ich da niht auf ein neues User Interface spekulieren. Es sind ein paar größere Sachen in der Pipeline (Mike Conley arbeitet z.B. unter dem Namen Essemble an einem neuen Adressbuch), aber wann die mal fertig werden, weiss derzeit noch keiner. Letzteres kam zum Beispiel nicht voran, weil MC bei Australis gebunden war. Mal sehen, was da jetzt so gehen wird. 😉

  5. Leider gibt es aber auch nicht viel bessere Alternativen 🙁

  6. Liegt aber auch daran, dass nicht mehr viele kostenlose Mailclients weiterentwickelt werden. Auf Windows befindet sich wohl eine neue Version von Sylpheed in Arbeit und von Foxmail und Pegasus Mail gabs vor kurzem erst neue Major Releases auf FM 7.1 bzw. PM 4.70, wobei Pegasus Mail 5 wohl bald kommen soll. Mehr fallen mir derzeit auch nicht ein, Von all denen würde ich aber Thunderbird den anderen noch zig mal vorziehen.