Portable Thunderbird 2.0.0.12 deutsch

Wow, ich habe Urlaub – und kann seit 05:00 morgens nicht schlafen. Grandios. Nun ja, da kann ich euch wenigstens die aktuelle Version meines bevorzugten Emailprogrammes vorstellen. Thunderbird erschien nämlich vor wenigen Stunden als offizielle Version 2.0.0.12 auf den Servern von Mozilla.

sshot-2008-02-27-[06-01-46]

Natürlich habe ich die aktuelle Version 2.0.0.12 von Thunderbird in das portable Format gebracht, sodass Nutzer von USB-Sticks auf die aktuelle Version nicht verzichten müssen. Auch ideal in verschlüsselten Containern von TrueCrypt auf dem PC zu nutzen, da diese Version ja keine Installation benötigt.

Ich wünsche euch viel Spass mit der aktuellen Version von Thunderbird – und wer ihn noch nicht nutzt, sollte sich ihn mal anschauen. Komm auf die gute Seite 😉

Nutzer der Vorgängerversion können selbstverständlich auf das interne Update warten. Release Notes können hier nachgelesen werden.

Download Portable Thunderbird 2.0.0.12 deutsch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

65 Kommentare

  1. Das kann in dem Alter schon mal vorkommen…
    Rentner sind ja auch immer schon so früh wach… 😉

  2. Hallo,
    da ich nicht wusste, wie ich mit einem heruntergeladen Installer meinen alten pTB updaten kann, habe ich den Installer entpackt und von dort alle Dateien/Ordner auf den Stick kopiert.
    Ausgenommen habe ich davon nur den Profilordner. Ist das OK?
    Gruß mrb

  3. Sofern du mit „Installer“ meine Version meintest: ja.

  4. Sicher, ich meinte deinen Installer.
    Danke.

  5. Hi caschi,

    Hab mich von TB portable überzeugen lassen und installiert.

    Hast Du eine Idee, wie man die partable Version auch in das ’senden an‘ Rechtsklick-Menu bei Dateien unter Windows einbinden kann?

    Den ’send to‘-Ordner kenne ich, aber was ich da reinpacken muss, da hab ich keinen Plan.

    Gruß
    suse

  6. Das geht, aber nur mit einem Trick und nur mit einer Datei..
    Erstelle eine neue Textdatei, kopiere folgendes dort hinein:
    „X:\thunderbirdloader.exe“ -compose „attachment=file://%1“

    (X=Name des USB-Laufwerks)

    Speichere die Datei als z.B. TBusb.bat ab.
    Verschiebe sie in den Ordner Sendto.
    Du kannst auch eine Verknüpfung der Datei dort hin bringen und dieser sogar das Briefsymbol von TB geben.

    Rechtsklick auf eine Datei, Senden an, TBusb.bat und voila öffnet sich das Verfassenfenster von TB auf dem USB-Stick mit der Datei als Anhang.

    Oder macht macht ein neues Kontextmenü mit dem Namen „Mit Thunderbird versenden“.
    Dann geht man so vor:

    Dateien per Rechtsklick verschicken

    Um Mails mit Attachment zu verschicken, gehen Sie im Normalfall so vor: Sie starten den Mail-Client, öffnen eine neue Mail und hängen die gewünschte Datei an. Viel schneller klappt es aber, wenn Sie die gewünschte Datei direkt aus dem Windows-Explorer heraus per Rechtsklick in eine neue Mail einbinden. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert.

    Problem:

    Um Mails mit Attachment zu verschicken, gehen Sie im Normalfall so vor: Sie starten den Mail-Client, öffnen eine neue Mail und hängen die gewünschte Datei an. Viel schneller klappt es aber, wenn Sie die gewünschte Datei direkt aus dem Windows-Explorer heraus per Rechtsklick in eine neue Mail einbinden.

    Lösung:

    Unser Trick funktioniert in ähnlicher Form in allen Mailprogrammen, die über einen Kommandozeilen-Parameter verfügen, um Anhänge einzubinden. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie bei Outlook und Thunderbird vorgehen.

    Thunderbird: Für den Mozilla-Mail-Client Thunderbird ist die Vorgehensweise ähnlich. Zunächst ermitteln Sie, wo die Thunderbird. EXE liegt. Dann starten Sie „regedit“ und öffnen den Schlüssel „Hkey_ Classes_Root\*\shell\“. Dort legen Sie den Schlüssel „Mit Thunderbird versenden“ und darin den Unterschlüssel „Command“ an. In die Standard-Zeichenfolge dieses Schlüssels tragen Sie folgenden Befehl ein (Anführungszeichen beachten):

    „“ -compose attachment=“file://%1″

    Wenn Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Datei klicken und den Eintrag „Mit Thunderbird versenden“ wählen, dann öffnet sich eine neue Mailnachricht im gewählten Client, an die bereits die Datei angehängt wurde. Sie müssen nur noch Empfänger, Betreff und Text eintragen und die Mail abschicken.

    Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

    Gruß

    gib ihr z.B. den Namen TBusb.bat

  7. Da ist beim Kopieren was schief gegangen.

    Zwischen die Anführungsstriche muss natürlich der Pfad zur thunderbirdloader.exe stehen also
    „X:\thunderbirdloader.exe -compose attachment=”file://%1″

    Bitte in allen Fällen die Leerzeichen beachten.
    Gruß

  8. Und noch Fehler zu korrigieren:
    “X:\thunderbirdloader.exe“ -compose attachment=”file://%1″

    Ein “ zu wenig.

  9. Das funktioniert ja super! Besten Dank…

    Gibt es vielleicht auch einen Trick, wie man auf diese Weise gleich mehrere Dateien anhängen kann? Mit diesen Einstellungen werden einzelne Mails pro Datei aufgemacht.

  10. Ja, danke für den Input. Funktioniert!
    Die Antwort auf Benis Frage würde mich auch interssieren.

  11. Ich hab mir auch mal diese Version eingerichtet, nebst Lightning als Kalender-AddOn sowie das AddOn zur Synchronisation mit Google Calender.

    Leider ist es nach der Einrichtung wie hier auch an anderer Stelle beschrieben nur so, dass ich nur einen Kalender hinzufügen kann, keinen weiteren, und ich hab ca. 6 oder 7 verschiedene.

    Weiß da jemand Rat? Liegt es an dieser Version?

  12. @Beni,
    leider nicht für den pTB. Für den normalen TB gibt es einen.
    Den kann man leider nicht auf einen nicht default-Programmordner anwenden.

    Dabei muss man so vorgehen:

    Man bastele sich irgendwo eine Batch-Datei mit folgendem Inhalt:
    Code:
    if %1. == . exit
    set PARAMS=file:///%1
    :loop
    shift
    if %1. == . goto send
    set PARAMS=%PARAMS%,file:///%1
    goto loop
    :send
    start thunderbird.exe -compose attachment=’%PARAMS%‘

    Diese dann nach „SendTo“ verlinken, Icon setzen, „minimiert starten“, fertig. Smile

    Danke an den unbekannten (bzw. wieder vergessenen Autor) des Skripts!

    Vielleicht kann Caschy ja dieses Skript „umbiegen“ auf ein USB-Laufwerk.

  13. Danke, mrb!

    Bei mir (Windows XP) funktioniert das aber auch mit meiner Portable-Version von TB. In der letzten Zeite habe ich allerdings den absoluten Pfad zur thunderbird.exe (bei mir L:\programme\ThunderbirdPortable\App\thunderbird\thunderbird.exe) genommen.

  14. @beni,
    du meinst ab „start“?
    Falls ja, wäre ja das gesamte Problem gelöst und ich wäre auch ein bisschen schlauer geworden.
    Danke.

  15. > du meinst ab “start”?

    Ja, genau. Hier meine komplette Batchdatei:

    if %1. == . exit
    set PARAMS=file:///%1
    :loop
    shift
    if %1. == . goto send
    set PARAMS=%PARAMS%,file:///%1
    goto loop
    :send
    start L:\programme\ThunderbirdPortable\App\thunderbird\thunderbird.exe -compose attachment=’%PARAMS%‘

  16. Jo, mit Benis Skript-Änderung geht es bei mir auch mit der portablen Version. Danke Euch beiden!

  17. Wie regelt Thunderbird eigentlich die Sache mit den Labels von Google Mail?

    Wie ich bei mir selbst sehe, macht Thunderbird aus den Labels Ordner. Was aber, wenn ich nun quasi eine Nachricht einem Label zuordnen will.
    Dann müsste ich doch eigentlich eine komplette Kopie in dem entsprechenden Ordner speichern.
    Aber eine Kopie? Ist das in GMail selbst auch eine Kopie der Nachricht?

    Da bin ich mir grad unsicher…

  18. Nur mal so zur Info:
    Welche Labels meinst du, die in grüner oder blauer Farbe?
    Du hast einen POP oder IMAP-Account?
    Wie führst die Zuordnung aus?

  19. Weiß grad nicht, was du mit blauen Labels meinst, aber ich denke, ich meine die Grünen. Zuordnung, also die in Gmail denke ich, mache ich zum Teil per Hand, manche sind per Filter automatisiert.
    Und ich nutze IMAP.

  20. Wo sind sie mit Filtern automatisiert in Webmail oder in TB?
    Solange du die Mails in den IMAP-Ordnern von TB hast, hast du sie nicht wirklich heruntergeladen.
    Wenn du Filter in TB einsetzt kann du doch auswählen ob du verschieben oder kopieren möchtest.
    Das, was du in einem IMAP-Ordner siehst, ist immer ein Spiegelbild der Ordner auf dem Server.
    Etwas anderes wäre es, wenn du die Mails aus dem IMAP-Ordner in einen lokalen Ordner verschiebst/kopierst. Dann sind sie in TB auch wirklich vorhanden. Evtl. werden dann beim ‚Verschieben die Mails in Webmail gelöscht.

  21. Filter hab ich bisher nur in Gmail, alles dort. Dort sollen auch die Mails bleiben, ich möchte keine lokal. Das funktioniert ja auch soweit, wenn ich eine Mail per TB rausschicke, ist sie unter „Sent Mail“ bei Gmail usw.

    Nur wenn jetzt z.B. eine Mail eines Freundes kommt, die ich – wie einst in Gmail – dem Label „Freunde“ zuordnen will, wie mache ich das dann so, dass ich es in TB ausführe, und es dem Label von Gmail her zugeordnet wird?
    Ich dachte per Rechtsklick und dann die Kopie in den Ordner „Freunde“ in TB ablegen. Ist das dann das selbe?

  22. Wäre nett, wenn man dann am Ende auch eine Antwort bekommt…

  23. Ich kann dir gedanklich nur schwer folgen, vor allem das Wort Label irritiert mich.
    Du kannst jede Mail in einem IMAP-Ordner, so wie du beschrieben hast, oder per drag and Drop verschieben/kopieren.

  24. Du kennst GMail nicht genau, oder?

    GMail arbeitet nicht mit Ordnern, sondern eben mit Labeln.

    Es hat dazu einen Ordner „All Mail“. Du kannst aus dem Posteingang irgendwann deine Mails entfernen, wenn du ihn bereinigen willst. Dazu archivierst du deine Nachrichten, was sie in den Ordner „All Mail“ verschiebt. Hast du sie auch einem Label zugeordnet, so findet man dort eine Kopie der Nachricht, sowie immer auch unter „All Mail“.

    Es ist aber keine Kopie in dem Sinne, denn löschst du deine Mail aus dem Ordner „All Mail“, so ist auch die „Kopie“ im Label weg.

    Diese Differenz zwischen echtem Ordner und Label, auch zwischen echter und unechter Kopie, macht TB in meinen Augen Probleme.

    Vielleicht lässt sich TB mit anderen Mail-Anbietern besser kombinieren, bei Gmail bin ich mir da noch nicht so sicher.

  25. Hallo,
    eigentlich kenne ich GMail schon seit der ersten Stunde, in der es IMAP angeboten hat. Allerdings habe ich es nicht allzu sehr weiter beobachtet, weil es monatelang noch in der Entwicklung war und laufen Änderungen vorgenommen werden.
    Wie bei mir der GMailordner in TB aussieht, siehst du an diesem Screenshot:
    http://img516.imageshack.us/img516/1679/gmailjh5.gif

    Das ganze wird durch die doppelten Ordner etwas unübersichtlich.

    Der Ordner Spam und „alle Nachrichten“ sind aber auf der Gmail-Seite gar nicht unter den Labels und trotzdem in TB abonniert.
    Es ist auch keinesfalls so, dass Mails in „alle Nachrichten“ auch in anderen Ordnern vorhanden sein müssen.
    Wird aber in „alle Nachrichten“ etwas gelöscht, was auch in einem anderen Ordner liegt, werden beide gelöscht.
    Man bekommt ja dann so eine Meldung:
    http://img128.imageshack.us/img128/2052/gmail2dr4.gif

    Was auf dem Server aber passiert, kannst du selbst gut kontrollieren, indem du dir die Anzahl der Mails in den IMAP-Ordnern in TB anzeigen lässt.
    Ich hoffe, du weißt, wie das geht.
    Nun ist es aber so, dass wenn du in TB im Ordner Alle Nachrichten“ etwas löschst – wie auf der Webseite – es in den Papierkorb gelangt.
    Hier ist er nur durch manuelles Vorgehen zu löschen, die Automatiken in den Servereinstellungen von TB greifen hier nicht.

    Kontrolliere auch immer, ob du kopierst (also mit Taste strg) oder verschiebst (ohne Taste oder mit Taste Umschalt).

    Aber bitte probiere es doch selbst aus.

  26. Zitat:
    „Was auf dem Server aber passiert, kannst du selbst gut kontrollieren, indem du dir die Anzahl der Mails in den IMAP-Ordnern in TB anzeigen lässt.“

    Das wüsste ich noch gerne, hab ich bisher noch nicht gefunden.

    Ansonsten sieht es bei mir ähnlich aus, und ich denke, ich verstehe so langsam die ganze Sache. Es ist – nach einigem Probieren scheint das klar zu sein – definitiv so: Nachrichten, die kein Label haben, kann ich aus „Alle Mails“ in den Unterordner (in Gmail das Label) VERSCHIEBEN, um dort ein Exemplar zu haben und eines in „All Mails“.
    Denn: Kurzzeitig verschwindet die Nachricht aus All Mails, da man sie ja verschiebt. Aktualisiert man aber den Ordner, ist sie wieder da.
    Im Unterordner, also dem Label, bleibt sie allerdings nun beständig.
    Das das Verschieben in den Unterordner, dem Label anbringen in Gmail entspricht, schreibt übrigens Google selbst an einer Stelle.

    Was ich nun noch zu regeln versuchen werde, ist die Sache mit den zwei Papierkörben (in TB und der im GMail Ordner). Ich hätte ganz gerne nur den Gmail Papierkorb, mal schauen.

    Ansonsten finde ich es sehr nervig, dass ich einige Mails in TB selbst manuell „labeln“ musste, da TB die zusammenhängenden Konversationen aus GMail nicht erkennt.
    Ein Beispiel: Ich hab einem Freund eine Nachricht geschrieben, diese anschließend mit einem Label gekennzeichnet.
    Der Freund hat mir geantwortet, ich ihm erneut, und er noch ein weiteres Mal.
    Google packt diese vier Nachrichten in eine gesamte Konversation, die im Label zu finden ist.

    TB trennt dann wieder – und ordnet nur die erste dem Unterordner zu, die anderen drei landen ohne Label in „All Mail“.

    In meinen Augen sehr nervig…

  27. Ich schau mir die Links an, wenn ich Zeit hab, danke.

    Das mit dem Löschen hab ich schon gemerkt… eine Nachricht geht vom Trash Ordner wenn sie dort gelöscht wird noch in den Papierkorb von TB und anschließend ist sie wenn ich Gmail über den Browser abrufe immer noch in „All Mail“.

    Wenn das so weiter geht, bleib ich vielleicht doch beim Browser-basierten GMail. Das gefällt mir nämlich definitiv.

  28. Ok, ich hab gerade noch einen Link gefunden und demnach über die about:config angeblich die Sache so eingestellt, dass TB den Trash Ordner von GMail als Papierkorb nimmt.
    Funktioniert nur nicht. Es geht immer noch die letzte Löschung über den eigenen Papierkorb, und aus GMail (wenn ich ins Webinterface schau) bekomm ich die Mails eh nicht raus: Sie sind immer noch unter „All Mail“, auch wenn sie laut TB da nicht mehr sind.
    Nach wie vor hilft da nur löschen direkt in GMail.

    Gibts da auch keine wirkliche Lösung?

  29. Nein, das stimmt nicht ich habe sie heraus bekommen, aber nicht durch einfaches Löschen, sondern durch Verschieben in den (zweiten) Papierkorb.
    Da das in TB nicht immer mit der Maus klappt, muss man das Kontextmenü nehmen (verschieben in).
    Dann im 2. Papierkorb gelöscht (Taste Entfernen). Sie erschienen dann irgendwie wieder im 1. Papierkorb, dort kann man sie dann endgültig löschen.

  30. Danke soweit, aber es klappt jetzt doch, wie ich es wollte.

    Ich hab einen Link gefunden, der beschreibt, wie ich TB auf den Trash-Ordner von GMail „programmiere“. Und das funktioniert nun doch, und TB nimmt den Trash-Ordner als Papierkorb. Die Nachrichten werden wenn man Google Webinterfache abruft offensichtlich zwar nicht ganz gelöschst, sondern bleiben im Trash-Ordner, aber der leert sich ja alle 30 Tage.

    Wichtiger ist: Ich hab nur einen Papierkorb, und das ist der online von GMail her.

    Damit bleibt nur ein Problem, dass ich weiter oben beschrieben hab:
    TB erkennt die zusammenhängenden Konversationen nicht und packt nur jeweils die erste Mail in ein Label.

  31. Hallo,
    habe mir auch den Thunderbird portable hier runtergeladen. Leider bin ich unfähig die Adressen, Konten und Mails meines Thunderbird 1.5.0… unter XP in die Stick – Version 2.0….. zu bringen. habe schon alles Mögliche gelesen, ABER WAS; KOMMT GENAU WOHIN? NICHT PROFILE; SONDERN DATEIEN EINZELN. Die Ordner sind unterschiedlich aufgrbaut, es gibt mehrere Profilordner im Portable.
    Wäre sehr dankbar für eine Antwort.
    VG Thomas

  32. Ich helfe dir gern, aber lies erst mal genau die Dokumentation zu allem was mit dem Profil zu tun hat, also Profilordner, Profile, Profilmanager und die Dateien im Profil.
    Dann stelle noch mal gezielt Fragen.
    11 Profile

    Außerdem muss ich bei der Hilfe wissen, wie du genau den pTB installiert hast und wie der Pfad dazu auf dem USB-stick liegt.

  33. Hab da ein Problem:
    Nach PC-Neustart und Start von pTb 2.0.0.12 startet der Kontenassistent.
    Nach „Abbrechen“ und „Beenden“ ist mein pTb leer. Alle Emails und Kontoeinstellungen sind weg. Da die Mails und Accounts im Ordner „Mail“ (465MB) noch vorhanden zu sein scheinen, brauche ich mal eine Anleitung, wie ich die alten Einstellungen wieder übernehmen/wieder herstellen kann.
    Im Januar habe ich (nach gleichem Problem und nach dem wieder alles lief) einfach mal einen Teil des Installationsordners in Form einer Kopie gesichert. Welche Dateien müsste ich nun in den Inst-Ordner zurückkopieren, damit der pTb wieder „normal“ läuft ohne alles neu zu installieren. Damals hab ich es wieder irgendwie hinbekommen. Leider weiß ich nicht mehr wie.
    Am automatischen Update liegt die Vergesslichkeit von pTb wohl nicht, da die Updatedateien schon ca. 2 Wochem alt sind und alles bis gestern ohne Probleme lief. Woran liegt es denn dann, dass pTb (bei mir schon zum 2. Mal) die Einstellungen verliert? Ich arbeite übrigens mit Win-XP-MCE, Kaspersky Internet Security (CB-Edition) und habe pTb auf einer ext. USB-HDD installiert.
    Dabei war ich doch von Outlook weggegangen, weil es mir viel zu aufgeblasen war und ich den Vorteil der Mobilität nutzen wollte (PC/ Notebook).

    Thanx schon mal für eure Hilfe.

    Gruß

    hilflos

  34. Nach PC-Neustart und Start von pTb 2.0.0.12 startet der Kontenassistent.

    Von alleine?
    Wie startest du den pTB normalerweise?

    Da die Mails und Accounts im Ordner “Mail” (465MB) noch vorhanden zu sein scheinen,
    Wie sind die da reingekommen per Mailabruf oder per Kopieren?

    Kaspersky Internet Security (CB-Edition)

    Du hast in Kaspersky das Abscannen des Profilordners untersagt, am Besten auch das Abscannen von Mails?

    Benutzt du TB auch als PC-Version?

  35. Nach PC-Neustart und Start von pTb 2.0.0.12 startet der Kontenassistent.

    Von alleine?
    Wie startest du den pTB normalerweise?

    Natürlich nicht von alleine, sondern nach starten/doppelklicken von „ThunderbirdLoader.exe“ bzw. „thunderbird.exe“ (passiert beides das gleiche= Kontenassi startet mit pTb und nach „Abbrechen“ & „Beenden“ ist pTb leer).

    Da die Mails und Accounts im Ordner “Mail” (465MB) noch vorhanden zu sein scheinen,
    Wie sind die da reingekommen per Mailabruf oder per Kopieren?

    Das sind die alten Mails und Accounts von vor dem „Crash“.

    Du hast in Kaspersky das Abscannen des Profilordners untersagt, …

    Nein (Warum? Sollte ich das tun? Dann wäre pTb ein Einfalltor für Viren und Co.)

    …am Besten auch das Abscannen von Mails?

    Nein (Warum? Sollte ich das tun? Dann wäre pTb ein Einfalltor für Viren und Co.)

    Benutzt du TB auch als PC-Version?

    Nein, wäre ja auch Quatsch, dann müsste ich ja die Mailordner/-eingänge jedesmal syncronisieren.

    Ich habe den pTb am vorabend beendet, den PC runtergefahren, die Ext.-HDD ausgeschaltet, am nächsten Tag die HDD eingeschaltet, den PC hochgefahren und dann pTb wie oben beschrieben gestartet ( wie immer also) und dann startete gleich der Konten-Assi.

    Also bleibt die Frage, welche datei(en) aus dem kopierten/gesicherten Ordner (von Jan.08) muss ich in den „Programm“-Ordner kopieren bzw. welche Datei(en) muss ich modifizieren (und wenn wie), damit die Einstellungen und Konten wieder wie zuvor aktiv sind? Oder muss ich alle Konten erneut einrichten und alle vorhandenen (alten!!!) Mails sichern und anschließend wieder in den „Mail“-Ordner einfügen/kopieren?

    immernoch

    hilflos

  36. Unterordner Mail sichern, Konto neu erstellen (Zugänge) und Ordner Mail wieder „hinkopieren“?

  37. Natürlich nicht von alleine, sondern nach starten/doppelklicken von “ThunderbirdLoader.exe” bzw. “thunderbird.exe”

    Das kann aber erhebliche Konsequenzen haben,wenn du von thunderbird.exe startest, sonst gäbe ja die loader.exe nicht. Das Problem kann nämlich dann sein, dass TB nach einer PC-Version sucht und entsprechende Registryeinträge vermisst oder erstellt. Das müsste aber Caschy besser wissen als ich.
    OB ein normaler Start danach noch möglich ist weiß nicht.

    Nein (Warum? Sollte ich das tun? Dann wäre pTb ein Einfalltor für Viren und Co.)

    Ja, das solltest du, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden. Wenn dieser nämlich eine nach Virus-aussehende Mail entdeckt, die gesamte Datenbank sperrt und damit den entspr. Ordner in TB.
    Kommt ihm dagegen die prefs.js verdächtig vor und sperrt diese oder verändert sie, kannst du TB nicht mehr starten.
    Zum Lesen:
    Antivirus-Software – Datenverlust droht!

    Also bleibt die Frage, welche datei(en) aus dem kopierten/gesicherten Ordner (von Jan.08) muss ich in den “Programm”-Ordner kopieren bzw. welche Datei(en) muss ich modifizieren (und wenn wie), damit die Einstellungen und Konten wieder wie zuvor aktiv sind? Oder muss ich alle Konten erneut einrichten und alle vorhandenen (alten!!!) Mails sichern und anschließend wieder in den “Mail”-Ordner einfügen/kopieren?

    Da ich nicht genau das Verhalten eines pTB kenne und ich das hier auch nicht ausprobieren kann/will, Würde ich sagen, du kopierst den gesamten Profilordner auf die Festplatte, löscht pTB auf dem USB-Stick, installiert ihn neu, richtest die Konten neu ein und importierst die Mails und die Adressbücher.
    Wenn TB nicht mehr startet, ist fast immer die prefs.js beschädigt. Darin stehen die Kontoeinstellungen, die sind dann nicht mehr zu retten.

    Wenn du pTB zum Laufen gebracht hast, installiere das Add-on Import/ExportTools
    und importiere alle Mbox Dateien aus dem gesicherten Profil einzeln, dabei kannst du schon jetzt den Ort bestimmen, damit das nicht später tun musst.

    Wie viele Adressbücher hattest du im alten Profil angelegt?

    Gruß

  38. Sorry, da hat einiges mit den Links nicht geklappt:

    Der Server ist im Moment nicht erreichbar. Suche dann in Google.

  39. WARUM um Himmels Willen ist da KEIN ENIGMNAIL DABEI???
    Es muss verdammt nochmal endlich ein Ende haben, dass die Leute das mit der Verschlüsselung von Emails so ignorieren – wenn die Software-Autoren oder Modifikatoren oder Distributoren schon nicht mitmachen, wie soll der träge End-User dazu gebracht werden??? Ich find das echt übel – und es ist eben nicht so, dass das nur meine persönliche Wahrnehmung ist, nein, das ist ein verdamamtes Problem das uns ALLE angeht. Solange die Leute nicht endlich kapieren, dass man Freiheit auch leben muss, wird sie uns weiter Stück für Stück von den Schäubles dieser Welt weggenommen werden. Also fangt endlich an, Eure Emails zu verschlüsseln, und zwar ALLE! Und natürlich muss auch Enigmnail in eine Portable version von Thinderbird rein! MeineHerrennocheins, also echt, wat soll denn noch alles passieren, bis dat endlcih mal normal wird???

  40. E-N-I-G-M-A-I-L – Mann, ich war so aufgeregt, dass ich nicht mehr tippen konnte. Gebts mir! Schlagt auf mich ein!

  41. @mrb: Ich glaube zwischenzeitlich, du hast mein Problem nicht wirklich verstanden…
    Wenn du doch den pTb nicht kennst, dann frag ich mich, warum du soviel drumrum laberst/schreibst, was mich nicht wirklich weiterbringen konnte.
    Ich bleibe dabei: Wenn der Virenscanner Dateien unwiederbringlich zestören kann, dann stimmt was mit pTb bzw. Tb nicht. Warum blieb ich dann jahrelang bei den MS Produkten Outlook und Outlook Express von Datenverlusten verschont. Haben die ihre Hausaufgaben besser erledigt? Was nutzt mir eine virenbehaftete Datei, wenn ein findiger Hacker/Virenschreiber diese so manipulieren kann, dass diese Schaden anrichten könnte. Und wenn es nur die eMail-Konten-Datei(en) sind, die weg/unbrauchbar sind. Solche Verluste vorzubeugen, daran sollte gearbeitet werden!

    @cashy:
    Nimm vorheriges (an mrb) bitte nicht persönlich. Bin leider kein Programmierer und habe in dem Metiers auch keine (verwertbaren) Kenntnisse.
    Ich habe, wie du geschrieben hast, nun alle eMail-Konten wieder neu eingerichtet und den alten Ordner „Local Folders“ (unter „Profilordner/Mail“) wieder angegeben (glaube mich zu erinnern, es so im Januar auch gemacht zu haben).
    Gibt es denn (zwischenzeitlich) irgendeine Möglichkeit diese eMail-Konteneinstellungen zu sichern/speichern um diese im Bedarfsfall wieder zu übertragen (ggf. ohne ext. Programme)? Wenn nicht, dann sollte so etwas schnellsten implementiert werden. Mit dem „Local Folder“ klappt das ja ganz einfach und gut durch entsprechenden Verweis bei den Einstellungen.

    @All: Mein Problem ist zunächst gelöst. Aber das neue Einrichten von mehreren eMail-Konten hat mich nun doch einige Zeit gekostet. Da sollte es eine Sicherungsmöglichkeit geben, die eine einfache Rückübertragung möglich macht.

    Gruß

    hilflos

  42. @hilflos

    Gelegentlich einfach deinen Profilordner sichern =)

  43. @cashy:
    Und dann einfach zurückkopieren inkl. dem Ordner Mail?

  44. Ja, der Profilordner enthält alle Mails und Einstellungen.

  45. @cashy:
    Dann frag ich mich, warum dies so nicht geklappt hat? Habe lediglich aus dem Ordner „Mail“ den „Local Folder“ nicht rüber kopiert, da dort alle alten Mails drin lagen und diese durch die Änderung in den Konteneinstellungen wieder da sind.
    Aber sei’s drum, werde es das nächste Mal nochmals mit „copy“ versuchen. Vielleicht war ja doch noch etwas anderes im Argen.

    Thanxx für deine Hilfe,
    pTb läuft wieder. ;-))

    hilflos

  46. @hilflos
    alles was ich dir gesagt habe stimmt und wenn du das nicht glauben willst, kannst du wohl nicht lesen.
    Und wenn du deinen Virenscanner weiterhin das Profil abscannen lässt, wirst du wieder – hilflos wie du nun mal bist – hier dumm fragen.
    Nur ich bin da nicht mehr unter den Antwortenden.
    Außerdem kannst du dich nicht benehmen und solche Typen sind mir recht unsympatisch.

  47. :::kopfschüttel:::

    von mrb:

    alles was ich dir gesagt habe stimmt…

    Habe ich auch nicht bezweifelt.

    von mrb:

    …und wenn du das nicht glauben willst, kannst du wohl nicht lesen.

    Wer hier nicht lesen bzw. verstehen kann, ist wohl keine Frage…

    von mrb:

    Und wenn du deinen Virenscanner weiterhin das Profil abscannen lässt, wirst du wieder – hilflos wie du nun mal bist – hier dumm fragen.

    Ich habe mal gelernt, dass es keine dummen Fragen gibt – sondern nur dumme Antworten… Ich stelle nur fest…

    von mrb:

    Nur ich bin da nicht mehr unter den Antwortenden.

    Schön, dann brauch ich mich auch nicht mit Nichtigkeiten bzw. mit themenabweichenden Antworten abgeben.

    von mrb:

    Außerdem kannst du dich nicht benehmen und solche Typen sind mir recht unsympatisch.

    Sympathie hin, Benehmen her – ich hab mir nichts vorzuwerfen. Wo soll ich mich nicht benommen haben? Oder bist du einfach nicht kritikfest, dass du solche Behauptungen vom Stapel lässt? Hab ich dich irgendwo angeriffen, dich verunglimpft oder gar verleumdet?

    Ich hatte eine Frage gestellt und du konntest zur Lösung nichts – aber auch gar nichts beitragen.
    Auch wenn du letztendlich ggf. mit deinen Äußerungen/Links richtig liegst:
    Caschy antwortete kurz und präzise. So geht man an eine Problembehandlung ran und labert nicht um den heißen Brei rum. Aber Hauptsache, du hast was beigetragen … auch wenn’s fürs momentane Problem nicht hilfreich war.

    Zum Thema Virenscan:
    pTb wird/wurde (mir) als DIE Lösung angepriesen, wenn’s darum geht, dass man weltweit an jedem Rechner seine eMails abrufen kann und diese gesammelt auf EINEM USB-Stick bzw. EINER Ext.-HDD nebst eMail-Programm parken kann. Man kann doch nicht von jedem Normal-User erwarten, dass er z. B. im I-Net-Cafe den Virenscanner seinen Bedürfnissen anpasst (was im Normalfall auch gar nicht geht) oder dies bei anderen Fremdrechnern tut. So gut kann sich doch keiner bei allen AV-Proggis der Welt auskennen, um dies ruckzuck zu bewerkstelligen. Das ist die Schwachstelle und dort setzt meine Kritik an, nichts anderes. Das hat mit dir persönlich nichts zu tun.

    Bin ich nun

    anstandslos

    statt

    hilflos

    ??? ;-))

  48. Hi,

    sag mal seh ich das richtig, dass Thunderbird Portable alle Pfade schön relativ abspeichert, ABER NUR DIE PFADE FÜR DEN SPEICHERORT DER ATTACHMENTS MIT ABSOLUTEM PFAD SPEICHERT?? (grauenvoll wäre das)

    Ich weiß, der normale User findet es normal, dass alle Dateien gnadenlos mit den Mails verwoben werden und man sie manuell rausfischen darf.

    Ich war jahrelang Eudora Nutzer, u.a. deswegen weil es dort einen simplen Ordner „attach“ gab in dem alle Anhänge automatisch reingeschoben wurden. Man kommt an alle Dateien also ran ohne E-Mailsoftware usw., usw..

    Klar: mit dem installierten Thunderbird gehts; mit einer portablem Version die immer am selben Platz ist auch.
    Aber wie kriege ich das mit Thunderbird Portable hin??

    Danke für Antwort & Grüße aus sonnig verschneitem Freiburg

    Steven

  49. Gar nich sonnig in Bremerhaven, oder meinst Du geht nich?
    (zwar ehrlich, aber nix gute Antwort)
    😉

  50. Die Anhänge liegen ja default in der MBox. Fest.

  51. caschy, kannst du einklich eine portable der aktuellen 3 Alpha schnüren? Wenn ich den Loader der 2er nehme, passiert nichts. Hast du eine Idee woran das liegen könnte?

  52. Kernspinner says:

    Hi,

    ich hab das Problem, dass ich bei Thunderbird 2.0.0.12 offensichtlich ein falsches Password für einen email-account eingegeben und abgespeichert habe. Ich erhalte bei dem Email-Abruf die Meldung „Sending of password did not succeed. ….Username or password incorrect.“
    Wenn ich versuche unter „Tools-Options-Privacy“ „Edit saved Passwords“ anklicke hat es zunächst den Anschein, dass sich ein Fenster öffnet, die Aktion bricht dann aber ab.
    Kann mir einer helfen wie ich an die Datei für die gespeicherten Passwörter ran komme bzw. wie ich eine neue Datei anlegen kann?
    Besten Dank im voraus.

  53. Kernspinner says:

    Mein Problem ist inzwischen behben.

  54. @ Kernspinner

    Wäre schön, wenn du die Lösung deines Problems näher erläutern würdest. Falls mal eine/r ein ähnliches Problem besitzt, könnte ihr/ihm so ggf. geholfen werden. 😉

    Gruß

    hilflos

  55. Ich hab nun seit einiger Zeit auch TB vernünftig eingerichtet und effektiv in Gebrauch. Nur ein Problem ist mir in diesen Tagen aufgefallen (IMAP Google):

    Die Anhänge werden nicht vernünftig erkannt. So wird aus einer PDF-Datei manchmal eine Datei „Text 1.2“ oder ähnlich, ohne Dateiendung, also unbrauchbar. Andere PDF-Dateien werden angezeigt mt der Endung, das PDF Bildchen fehlt allerdings und sie lassen sich nicht öffnen, weil fehlerhaft.

    Gehe ich per Browser zu Google Mail kann ich alles öffnen und meine Kollegen bekamen die Mail plus Anhang korrekt…

    Jemand eine Ahnung?

  56. Kann ich nicht nachvollziehen Matthias…

  57. Hab für dich – und für andere die eine Idee haben – mal ein paar Bildchen per WinSnap gemacht und hochgeladen:

    http://www.humyo.com/1252865%3AImage%3AmetaAlbum%3ATB

    Bild Nummer 1: Das sollte eigentlich ein normal benanntes Word-Dokument sein, was es in GMail selbst auch ist, nur in TB nicht.
    Bild Nummer 2: Sieht als PDF normal aus, lässt sich aber nicht öffnene – siehe Fehlermeldungen drei und vier.

  58. Mahlzeit, ich hab da auch ein Pob. Ich richte im pTB ein Konto ein und sehe es auch und kann Mails abrufen und verschicken. Zieh ich den Stick nun ab / oder schliesse pTB und starte es dann neu, ist ALLES wieder weg 🙁 Schon mehrmals ausprobiert, neu installiert….wer kann mir helfen ?

    Grüße,

    Kane

  59. Du startest per Loader?

  60. Hallo K@nefire

    Zunächst solltest du den gesamten pTb-Ordner an einen anderen Platz sichern (Kopie)!!!

    Ich hatte das gleiche Problem mehrfach (siehe oben)
    Wirklich geholfen wurde mir hier nicht. Das einzige, was half, war eine komplette Neueingabe aller Kontodaten (bei mir für 7 Konten, Achtung!!! Alles offline, damit nich versehentlich MAils reinkommen) wie von Caschy beschrieben. Danach habe ich den „Lokalen Ordner“ (da wo die Mails rein kommen) neu zugeordnet (also auf den alten verwiesen – siehe in den Einstellungen zu den Konten). Somit hatte ich wieder Zugriff auf alle Mails.
    Nach ein paar Tagen hatte ich das gleiche Problem und das nun zum dritten Mal. Ich begab mich auf die Suche und fand einen anderen portablen Thunderbird. Der läuft bei mir nun seither ohne Problem. Der Aufbau dieses pTb scheint auch etwas anders gestaltet zu sein, als der von Caschys. Ich möcht nun nicht den Link hier veröffentlichen, gebe dir aber den Rat, sich mal eine Computerbild zu kaufen und die Heft-CD/DVD intensiv zu durchforsten (Archiv). Dort wirst du sicher fündig. Die DL-Seite ist zwar englischsprachig, die pTb-Installation läuft aber auf deutsch.

    Gruß

    Hilflos

    PS:
    Sorry Caschy, aber ich habe gewechselt, weil es eben nicht angehen kann, dass ich alle paar Wochen/Tage meine Daten neu eingeben muss, weil dein pTb offensichtlich einen (Speicher-)Fehler aufweist. Ich hoffe, du bist manns genug, meinen Beitrag für alle diejenigen die mit deinem pTb o. g. Probleme haben, stehen zu lassen. Mit dem andern pTb habe ich bisher keine Probleme, sollten solche allerdings auftreten, so erfährst du es als Zweitert (nach mir) ;-))

    Thannxx

  61. @hilflos: du kannst hier ruhig Portableapps.com nennen. Ich habe auch keine Probleme mit euren Problemen 😉

    Bei irgendwelchen Leuten werden immer irgendwelche Probleme auftreten, bei manchen eben nicht.

    Frag mal nach den Leuten, wo es absolut problemlos läuft =)

  62. Hi an alle, ich bräuchte dringend eure Hilfe…wahrscheinlich nur eine Kleinigkeit. Ich möchte meinen Profiles Ordner zum sichern auf die Festplatte bzw. einen anderen Usb-Stick kopieren. Doch der Ordner lässt sich einfach nicht verschieben: FEHRLERMELDUNG: „Cannot read from the source file or disk“. Ich habe TBP auf zwei Sticks laufen und bei beiden das gleiche Problem. Alle versteckten Ordner sind sichtbar, so das deis den Kopiervorgang auch nicht verhindern kann. Habt ihr eine Idee….Ich wäre auch sehr dankbar.

    Zusatzinfo: Das ganze läuft unter Parallels auf einem Mac, was ja aber keine Rolle spielen dürfte.

    Schöne Grüße