Portable Sun xVM VirtualBox – Downloadtipp

VirtualBox – nie gehört? Damit kann man eine virtuelle Maschine erstellen und so zum Beispiel ein kleines Linux unter Windows laufen lassen. Oder umgekehrt. Ideal zum testen – und obwohl ich bereits drei Mal über VirtualBox aus dem Hause Sun berichtet habe, tue ich es wieder – ein viertes Mal. Gestern erst benötigte ich VirtualBox und bevor ich es nutzen wollte, schaute ich nach einer neueren Version. Diese holt man sich aber nicht auf der offiziellen Downloadseite, sondern bei Hubutz. Dort findet man immer aktuell die portablen Versionen von VirtualBox.

Hubutz stellt seine Versionen immer als 32- und 64Bit-Variante für Windows zur Verfügung. Da ich weiss, dass Hubutz hier gelegentlich mitliest: falls du Probleme beim Traffic o.ä. hast, dann melde dich bei mir. Benutzer von Mac OS und Linux müssen auf die Ressourcen der offiziellen Downloadseite zurückgreifen.

VirtualBox ist also ein kleiner virtueller PC. Das heisst auch, dass ihr auf diesem virtuellen PC ein Betriebssystem installieren könnt. Das geht wie bei eurem echten PC vonstatten. Man kann von einer CD installieren oder von einer ISO-Datei. Wer keine Muße hat, ein System zu installieren, der sollte diese Seite besuchen. Dort gibt es (leider nur als Torrent) jede Menge VDIs zum Download. VDIs sind quasi Festplattenimages eines virtuellen Computers. Die könnt ihr mit wenigen Klicks in eure VirtualBox einbinden und sofort nutzen.

Der Grund, warum ich gestern VirtualBox benötigte wird einen eigenen Beitrag wert sein: direkt vom Server von Microsoft kann sich jeder legal eine Boot-CD laden, mit der man neben vergessenen Passwörtern auch Windows XP und Windows Vista Systeme retten kann und vieles mehr.

2008-07-20_111231

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Vielen Dank für diesen genialen Hinweis! 🙂 Was gibt es besseres als seine Virtuelle Box mitnehmen zu können! Dankeschön! 🙂

  2. Leider ist mein Laptop zu langsam für VirtualBox. Das installieren von XP hat gut 4,5 Stunden gedauert, und laufen tut es auch nicht schneller.

    Kann das eigentlich gar nicht verstehen, sind die Anforderungen so hoch? Hab nen 1,8 Celeron, 1,5GB RAM und nen völlig miserablen Grafikchip von Chrome9.

    Vielleicht probiere ich es nochmal mit der Portablen Version und nem VDI 🙂

  3. hey caschy, kannst du den link zu der ms boot-cd auch posten? hab die gerade nicht gefunden… danke

  4. Den Link für die Boot-CD hätte ich auch gerne!!!

    Danke

  5. Wird ein eigener Beitrag. Der reine Link bringt euch nichts, da noch Einstellungen vorgenommen werden müssen. Heute Abend denke ich.

  6. ah, super. vielen dank schon mal 🙂

  7. weiss jmd wie man unter virtualbox von einem USB Stick Booten kann ? Ich würde nämlich gerne meine USB Linux Version und BartPE XP ausprobieren.

  8. BS von einer CD in eine VirtualBox installieren? Schön und gut. Interessant wird es für mich aber z.B. bei einem alten Win98SE. Das lässt sich so nur über eine Diskette (und eine CD) installieren.

    Habe hier noch einen Scanner stehen, für den gab es schon unter Win2k keinen passenden Treiber mehr. Wenn ich den unter auf einer Win98SE-VM noch laufen lassen könnte, das wäre genial.

  9. Nette Sache aber gibt es einen Grund warum ich nirgendwo vernünftig etwas einstellen kann bei VirtualBox und die erwähnten Hotkeys nicht funzen?
    Zumindest bei der portablen stehe ich ganz schön blöd da… 😀

  10. Yanni:
    Was bedeutet du kannst nirgendwo vernünftig etwas einstellen? Was möchtest du denn einstellen?
    Den Fehler mit den Hotkeys hab ich bereits selbst bemerkt und auch schon weitergeleitet -> wip.

    @Caschy:
    Danke für das Angebot, falls mir der Traffic irgendwann mal zu knapp wird, komme ich gerne darauf zurück.
    Mal ne andere Frage: Wie kann man sich denn hier registrien, so dass man auch nen tollen Avatar haben kann? Oder ist das nur für Auserwählte? 🙂

  11. @hubutz
    Gravatar.com bietet jedem die Möglichkeit einen Avatar auszuwählen. Dieser wird mit der Emailadresse assoziiert und wird auf jedem Blog angezeigt, der dies unterstützt.

  12. super, schau ich die tage mal danach! 🙂

  13. Bierfreund says:

    Virtualbox unterstützt immer noch nur eine CPU oder? Z.B. bei VMWare sehe ich in der VM auch beide CPUs meiner DualCore CPU, wenn man es entsprechend einstellt.

  14. Was ist nun besser?
    Also von der Leistung her:
    Portable Microsoft Virtual PC 2007
    portable VMWare Workstation
    Portable VirtualBox
    (wusste garnicht,dass die aus dem Hause Sun ist, dachte imemr von InnoTec, welches wir bei und in der Stadt haben^^ haben die da was abgekauft odwer wie?)

    EDIT:
    Habe für euch das Perfekte WindowsXP, nur 200MB groß nach dem installieren (Install dauer 5 minuten) schaut in meinem Forum Vorbei für Links! (Darfs glaub ich hier nicht posten xD)

  15. @hubutz
    z.B. die Hotkeys. 😉
    Zum ändern der Auflösung wird zwar geraten aber den Menuüpunkt kann ich beim besten Willen nicht finden, ich kann irgendwie nur 3 globale Einstellunden sehen, ist hoffentlich nicht alles…
    …will sagen, hoffe das ich im Moment zu müde bin um alles zu finden(Sch*** Nachteinsätze 😀 ).
    Mal sehen, vielleicht investiere ich ein wenig Zeit in dat Dingen.

  16. Vielleicht hat hubutz ja Lust, etwas dazu zu schreiben, wer weiss? 😉

  17. Yanni:
    Das ändern der Auflösung?!? Das macht man dann in der virtuellen Maschine, oder man zieht das Fenster einfach so groß/klein wie man möchte.
    Vielleicht steh ich ja auch total aufm Schlauch… Aber… Keine Ahnung.
    Hast du schonmal auf „Ändern“ gedrückt, während eine VM angewählt (aber nicht gestartet) ist? Dort kannst du alles mögliche Einstellen…

    Im übrigen hat das nix mit der portablen Version zu tun will ich meinen.

  18. Und wie sieht es mit USB und Freigegebene Ordner / NAT aus?

  19. Finde es klasse das ich überhaupt eine Antwort kriege, halte ich nicht für selbstverständlich, vielen Dank!
    Im übrigen habe ich auch keine Vorwürfe und schon gar nicht gegenüber der portablen Version geäussert. 😉

    Ich werde jetzt mal eine Ubuntu „Hühnerinstallation“ durchführen und dann schauen was wird…

    Onkel Ede:
    Es wird zum wechseln auf den 32bit Farbmodus geraten, nicht Auflösung. Pardon, falsch gelesen/geschrieben.

  20. Yanni:
    Versteh mich nicht falsch, sollte nicht so aggressiv wirken wie es wohl gewirkt hat. Im Großen und Ganzen kann man nur wenig „allgemein“ einstellen. Die meisten Einstellungen machst du dann für die einzelnen VMs.
    Kannst ja einfach mal eine VM für ne Ubunutu-LiveCD erstllen, da wirst du es schon sehen.

    Novo:
    USB funktioniert bei mir einwandfrei (allerdingst ist es etwas gewöhnungsbedürftig, das Handbuch erklärt es mMn aber ganz gut). Du kannst auch auf Netzwerkshares zugreifen, sollte kein Problem sein!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.