Portable OpenOffice 2.4.0 deutsch

Endlich wurde auch die portable Version von OpenOffice um Fehler bereinigt – und steht nun in der Version 2.4.0 zum Download bereit. Meine Meinung dazu: eine schöne Sache, wenn man direkt von einem PC startet – vor allem, wenn man an diesem keine Administratorrechte hat. Vom USB-Stick gestaltet sich der Start von OpenOffice allerdings als sehr zeitaufwendig.

Im Vergleich zur Version 2.1 konnte ich persönlich einen starken Geschwindigkeitzuwachs beim Start feststellen. Wie auch immer – ideal für Leute, die einen Blick auf OpenOffice werfen wollen – und nicht ihren Rechner zumüllen wollen.

Zur Downloadseite von Portable OpenOffice 2.4.0

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Warum wird das Ding immer nur als paf bereitgestellt? viel unnötiger Ballast, wenn man Portable Apps nicht nutzt.

  2. Auch wir haben eine portable Version 2.4 erstellt. Dateigröße: nur 178 MB, JAVA ist im Paket enthalten.
    Dieses Paket wurde mit Thinstall erstellt. Keine Installationsrückstände, ausführbar von jedem USB-Stick oder von Festplatte.
    Download unter: http://www.portable-software.eu/index.php/remository?func=select&id=4

  3. @Holger
    Euren Ansatz finde ich gut. Nur wenn ihr was macht, dann bitte richtig. Ich habe keine Lust, bei JEDEM Start die Lizenzbedingungen zu akzeptieren (zumal diese sogar fehlen). Des Weiteren kommt bei jedem Start die Frage nach Namen usw. – und der Quickstarter will dauerhaft beim Systemstart laden…