Portable Firefox – selbst gebaut

Im November 2007 gab es die letzte Anleitung zum Thema “Portable Firefox” im Selbstbausatz der es auch in das Firefox-Wiki geschafft hat. In der Zwischenzeit ist Firefox 3 erschienen und auch meine Loader zur Nutzung von Firefox auf dem USB-Stick haben einige Änderungen erfahren. So gibt es mittlerweile zwei Loader – einmal den FirefoxLoader, der nur eine Instanz zulässt, aber während der Laufzeit als Standardbrowser fungiert – und der MultipleFirefoxLoader, der es erlaubt, neben dem installierten auch den portablen Firefox gleichzeitig zu betreiben. Welchen Loader ihr benutzt überlasse ich euch – ich gebe euch beide mit. Doch genug der Einleitung.

Es gibt zwei Möglichkeiten einen portablen Firefox zu erstellen. Einmal die Variante mit dem Entpacken eines Installers und als zweite Version die Variante, bei der man nur ein Zip-Paket benötigt (wie bei den meisten Testversionen vorhanden).

Jetzt geht es los – dein eigener Portable Firefox in wenigen Schritten:

Schritt 1 – Download der Loader. Einfach herunterladen und entpacken.

Schritt 2 – Erstellen einer portablen Version anhand einer Nightly Build. Ladet euch eine aktuelle Nightly Build aus diesem Ordner herunter. Wählt am besten eine Zip-Datei. Bedenkt aber, dass Nightly Build nicht deutschsprachig sind – und diese natürlich nur zu Testzwecken gedacht sind.

Nach dem Download entpackt ihr euer Zip-Paket und benennt den Ordner in Firefox um. Kopiert den von euch gewünschten Loader in die gleiche Ebene des Firefox-Ordners:

Startet einen Loader – ein frisches Profilverzeichnis wird automatisch angelegt.

Da es sich um ein frisches Profil handelt, wird euch Firefox fragen, ob er Standardbrowser werden darf – das solltet ihr logischerweise verneinen.

Nun könnt ihr den Loader, den Firefox-Ordner und das Profilverzeichnis auf den USB-Stick kopieren und ohne Administratorrechte portabel betreiben (getestet Windows XP und Windows Vista (alle Updates / 32Bit). Muss natürlich nicht der USB-Stick sein, kann auch eine Festplatte sein.

Wie funktioniert der ganze Spaß mit einem deutschen Installer – zum Beispiel dem der Version 3.0.1?

Ladet euch die aktuelle Release-Version des deutschen Firefox herunter. Die deutsche Version 3.0.1 gibt es hier.

Diese Datei müsst ihr mit 7Zip entpacken (für mich eigentlich ein Wunder, dass dieses geniale Stück Software noch nicht überall Standard ist). Entpackt habt ihr folgendes Bild vor euch:

Verschiebt den Inhalt von localized nach nonlocalized. Überschreibt bereits vorhandene Dateien. Benennt nonlocalized in Firefox um. Verschiebt den Ordner Firefox an irgendeinen Ort – und packt wie oben beschrieben einen der Loader dazu:

Der Rest kann gelöscht werden. Wie bei der ersten Variante beschrieben kann auch diese Version ganz normal über den Loader gestartet werden, beachtet aber wieder die Abfrage nach dem Standardbrowser.

Häufige Fragen:

Kann man diese Versionen updaten? Ja, sofern ihr im Firefox-Verzeichnis nicht rumfummelt, funktioniert die interne Updatefunktion automatisch.

Wie kann ich meine Daten bei einem manuellen Update behalten? Einfach das Profilverzeichnis sichern – enthält alle von euch gemachten Einstellungen.

Kann ich diese Version als Standard nutzen? Nein, sonst wäre es keine portable Version.

Wie bekomme ich die Einstellungen meines installierten Firefox in den portablen Firefox? Ganz einfach – den Inhalt des installierten Profilverzeichnisses (unter %appdata%) über den des portablen schieben.

Ich habe weitere Fragen – darf ich dir eine E-Mail schicken? Nein, ich beantworte nichts per E-Mail. Es gibt hier eine Kommentarfunktion und eine Vielzahl an hochqualifizierten Lesern, die gerne helfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Eine sehr schöne Zusammenfassung. Viel mehr würde mich aber interessieren, wie die FirefoxLoader.exe programmiert ist. Aber ich glaube, das war hier auch mal irgendwo beschrieben 🙂

    Schritt 1 – Download der Loader. Einfach herunterladen und entpacken.

    Es gehört zwar nicht zum Thema, aber mir ist schon ein paar mal aufgefallen, dass du manche Links doppelt im Eintrag erwähnst. Ich als Leser, empfinde das öfters als etwas nervig, da ich davon ausgehe, dass es zwei verschiedene Links sind.
    Eine Anpassung der Farbe der CSS-Klasse „a:visited“ wäre in diesem Zusammenhang vielleicht ganz nützlich. So würde man gleich sehen, dass es sich um den gleichen Link handelt ohne, dass man in der Statusbar die URL vergleichen muss.
    Aber so stark stört es mich jetzt auch nicht. Ich wollte es einfach nur mal in Form eines nettgemeinten Verbesserungsvorschlag gesagt haben 😀

  2. Gehört vielleicht nicht ganz hierher, ist aber der aktuellste Eintrag, also sollte es nicht auch heute ne offizielle Version Firefox 3.1 geben? Wobei die bisherigen 3.1a2pre Versionen auch recht hübsch laufen (nicht ein einziger Absturz seit Donnerstag)

    Matze

  3. Dauert bis September. Heute sollte Codefreeze sein. War aber nicht.

    KLICK

  4. Dauert bis September. Heute sollte
    Codefreeze sein. War aber nicht.

    War ja klar. Hätte mich aber auch gewundert, wenn die mal pünktlich gewesen wären.

  5. Hat doch nichts damit zu tun. Angekündigt ist die Version 3.0.2 für den 11.09. und die 3.1Beta für irgendwann im September.

    War ja klar. Hätte mich aber auch gewundert, wenn die mal pünktlich gewesen wären.

    Erzähl, was läuft bei dir nicht und welche Features vermisst du, die in obige Versionen einfließen werden?

  6. Ich glaub, du verstehst mich falsch. Ursprünglich war die 3.1 Beta für August angekündigt. Nur habe ich bei Mozilla noch nie erlebt, das die sich an ihre ursprünglichen Termine halten. Bisher haben die immer verschoben.

    Und laufen tut bei mir alles bestens.

    Btw.: Ich hatte einen Zwinker-Smiley in meinen vorigen Kommentar gesetzt. Der ist irgendwie verschwunden.

  7. This portable Firefox is great!!
    I wish SeaMonkey Portable would be made
    in the future…
    (If possible)

  8. Hi Silvia,

    i will take a look 😉

  9. Hi,

    schönes Projekt. Es ist ungemein praktisch, den eigenen, mühevoll eingerichteten Browser immer dabei zu haben 🙂

    Hast du vielleicht vor, den Sourcecode deines Loaders zu veröffentlichen? Mich interessiert ungemein, was genau der Loader machen muss, um Firefox dazu zu bringen, seine Daten nicht überall auf dem Gastrechner zu verteilen. Wenn du den Code nicht veröffentlichen möchtest, wäre eine kleine Erläuterung nett.

    gruß
    Martin

  10. Den Code hatte ich hier schon mal erwähnt.

  11. mich würde dein sourcecode auch interessieren,.. hab in irgend einem kommentare nen link zu dieser box seite gefunden nur ging dieser leider nicht.. könnste du den source also vllt noch anders bereit stellen

    mfg micha

  12. Hallo

    kann sein dass es mit der aktuellen Build Probelem gibt? Ich kann zwar noch ne Version „selber bauen“ aber das automatische Config-Script bei mir in der Firma wird nicht mehr richtig interpretiert und ich komme nicht mehr ins Netz…

    mit der „alten“ a2 die du hier auch komplett zum Download anbietest geht noch alles!

    mfg

    Flo

  13. ich komme mit der aktuellen Portable auch nicht ins Netz.

  14. Ich wollte nur mal eben fragen ob man mit so einer selbstgebauten Version von Firefox auch die Add-Ons aus seiner PC-Version benutzen kann, denn das wäre für mich der Hauptgrund solch eine Version zu erstellen.
    -Vielen Dank schon mal im Vorraus ^^

  15. Sehr tolle Anleitung!
    Was machen die Loader eigentlich genau bzw. warum kann man die Firefox-Exe nicht direkt starten?

    Martin

  16. @Martin: Die Loader sagen dem Firefox, wo das Profil liegt. Der normale Fuchs würde ohne Anpassung immer unter %appdata% suchen – also niemals nicht portabel.

  17. Hallo Martin,

    sehr gelungen die Loader.

    Bei mir funktioniert das Ganze aber nicht unter VISTA mit bereits installiertem lokalen Firefox. Dort werden einfach wieder die Helper-Anwendungen des lokalen Teils angeboten. Liegt es daran, dass Admin-Rechte für die Loader benötigt werden?
    Gruß
    Hartmut

  18. Ich suche die Quellen für den FirefoxLoader für die alte FF2-Version
    Kann mir hier jemand weiterhelfen?
    Grund: Ich würde einen FF2-portable gerne gezielt ansprechen wollen bzw beenden.

    Grüße Carsten

  19. Mich würde die Source des Loaders auch interessieren. Entweder gibt es nur tote Links dahin oder der Verweis auf den Downloadbereich, wo natürlich kein Source des Loaders ist.
    Wenn die Source nicht bekanntgegeben werden soll, dann sag das doch ehrlich.
    Hier sind viele tote Links, die mal ausgebessert werden müssten
    Ansonsten ist das hier eine tolle Seite

  20. Kamerad Schmalspur. schau mal wie alt der Thread ist 😉

    http://stadt-bremerhaven.de/firefox-neue-version-und-ein-neuer-loader/

    Kommentare beachten 😉

  21. Das weiß ich schon, daß der Thread alt ist. Es hat halt am besten hier reingepaßt. Was ist nun mit dem Source? Kann man den irgendwo einsehen?

  22. War mein letzter Kommentar so missverständlich? Klar ist der Code offen, er ist in den Kommentaren sogar verlinkt.

  23. Die Links, die ich bis jetzt gefunden habe, sind tot. 😉

  24. Super. Dankeschön. 🙂

    Edit: Das ist wirklich ne tolle Seite, die ich erst vor kurzem entdeckt habe. Werde öfter mal vorbeischauen.
    Danke für diese Seite. 🙂

  25. Kann man die Mac und die Windows Version auf einen Stick installieren, so daß beide das gleiche Profilverzeichnis verwenden? Wenn ja, wie muss man das machen?

  26. @Jochen

    vor einiger Zeit hatte ich auf http://www.portableapps.de.ms von einem portablen Firefox für Mac und Windows gelesen. Ich glaube es war schon kompliziert und fehleranfällig, diesen auf beiden OS zu betreiben.
    Ich habe aber hier im Blog gelesen, dass DTDSR ( http://twitter.com/DTDSR ) sowas mal selbst gebastelt hatte.

    Viel Erfolg!

  27. Ich hab grad mal versucht den Windows-Profilordner per Finder-Alias in den Mac-Profilordner zu mappen, aber das klappt leider nicht. Dann behauptet der Mac Firefox beim Start dass berits eine Instanz von Firefox laufen würde (was aber nicht stimmt). Irgendwie scheinen die beiden Profilordner nicht kompatibel zu sein.

  28. @Jochen

    ich hab’s wiedergefunden! http://www.theplaceforitall.com/portablefirefox/

  29. IchWeissNicht says:

    Hi,

    auf der Suche Firefox in verschiedenen Instanzen zu starten bin ich auf diese Seite aufmerksam geworden.
    Finde diese Anleitung mit dem MultipleFirefoxLoader ganz optimal für meine Zwecke obwohl sie schon etwas älter ist. Leider scheinen aber die zugehörigen Downloads (MultipleFirefoxLoade.exe, …) nicht mehr zu existieren. Wäre es möglich, dass man die/den Download(s) noch irgendwo her bekommen könnte bzw. noch irgendwo zu finden sind

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.