Portable Firefox 55 für Windows

Der Browser Firefox ist in Version Nummer 55 erschienen. Schon mit der letzten Version 54 wollte Mozilla für ein besseres Nutzererlebnis sorgen. Trennte man in der Vergangenheit schon den Web-Content von der Browser-UI, so verwenden die Tabs nun einzelne Prozesse. Ab Version 54 verwendet Firefox bis zu vier Prozesse, um Webseiteninhalte über alle geöffneten Tabs hinweg auszuführen. Firefox 54 mit E10S verbessert laut Mozilla die Nutzererfahrung auf allen Computern, insbesondere auf Geräten mit wenig Arbeitsspeicher. Die Version 55 hat ebenfalls neue Tricks auf Lager.

WebVR steht nun nämlich in Firefox 55 zur Verfügung. Nutzer mit entsprechender Hardware können so auf VR-Inhalte via Browser zurückgreifen, funktionierende Demos kann man zum Beispiel auf dieser Seite ausprobieren. Unterstützung für WebVR gibt es in der Windows-Version für Firefox, Ziel von WebVR ist das plattformübergreifende Angebot von VR-Inhalten.

Weitere Neuerungen umfassen Einstellungen, die für mehr Performance sorgen könnten, aber auch eine verbesserte Adresszeilen-Funktionalität. Es lässt sich mit jeder vorinstallierten Suchmaschine suchen, außerdem werden Suchvorschläge direkt eingeblendet. Zusätzlich erfolgt die automatische Umleitung auf eine sichere Verbindung, wenn man einen Webseitennamen eingibt, sofern dies möglich ist (https statt http).

An dieser Stele weise ich übrigens noch für alle Firefox-Nutzer auf die neuen Möglichkeiten im Test-Pilot-Programm hin, des Weiteren können Android-Nutzer bereits eine neue Oberfläche von Firefox testen.

Die aktuelle Firefox-Version in 32 Bit habe ich wieder als portables Paket hochgeladen, damit ihr die Software auf dem USB-Stick oder eben ohne Installation auf dem Windows-Rechner nutzen könnt. Kennen die langjährigen Leser ja schon sicher. Nutzer einer Vorgängerversion müssen natürlich nicht das Paket herunterladen, stattdessen sollte das interne Update schon möglich sein, ihr also automatisch auf die Version 54 gehievt worden sein. Download Portable Firefox 55.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Über die normale Updatefunktion („Über Firefox“) im FF unter Windows taucht die V55 leider noch nicht auf. Ich bin mal gespannt.

  2. Updates sind momentan deaktiviert bis 50.0.1 erscheint.

  3. @Lurtz: Ich glaube, Mozilla arbeitet schon an 55.0.1. 😉

  4. Kennt jemand ne Quelle für einen portable Firefox mit eingebautem Flash-Plugin?
    Mit den Anleitungen komm ich nicht klar (funktioniert nicht).
    Ich brauch das zur Bedienung eines VMware vCenter Clusters…. als portable deshalb um sicher zu sein, das später auch von anderen Rechnern machen zu können als meinem jetzigen.

  5. Untauglich says:

    @yves Wenn Du mit „Anleitungen“ die Varianten meinst, die Flash .dll selbst in den plugin Ordner zu kopieren und das also nicht geklappt hat, könntest Du noch https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/playflash/ probieren. Dort hast Du aber (neben eventuell anderen Problemen) das Problem, daß der Review Prozess von Mozilla so lange dauert, daß Deine Flash Dateien nie aktuell sind. Ob Du das Risiko also eingehen kannst, mußt Du bitte selbst entscheiden.

  6. gläsernerUser says:

    … warum soll man ein totes Pferd weiter reiten.

    Auch wenn jetzt der Hate-Spam einsetzt, Firefox ist tot, tot , tot.

    Die kleinschrittigen Updates sind Beruhigungspillen für Mozilla-Nerds.

  7. Ist das egal, ob ich im 64 Bit PC portablen Firefox 64 oder 32 bit Einsätze? Wenn Prozessor usw nicht so berauschend sind, spielt das dann eine Rolle? Und sind die Versionsnummern in den verschiedenen Betriebssystemen unterschiedlich (meine Frau nutzt noch immer XP; portablen Chrome kann man da wohl nicht installieren?)?

  8. @gläsernerUser
    Also so tot finde ich das Pferd noch nicht. Bin halt ein Freund von OpenSource.
    Ich habe den Umstieg auf GC schon mal versucht, die Massen ein Einstellungen für den Datenschutz waren mit aber zu umständlich einzustellen. Vielleicht kannst du mich ja überzeugen. Gibt es vertrauensvolle Scripts, die die Einstellungen beim Chrome auf Datenschutz und Sicherheit trimmen?
    Ich habe keine Lust alles von Hand einzustellen wie hier https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Internetsicherheit/isi_web_client_checkliste_google_chrome_pdf.pdf?__blob=publicationFile beschrieben.
    Bei FF musste ich wesentlich weniger einstellen, das der halbwegs sparsam mit meine Daten umgeht.

  9. 1.
    Tot? Quatsch. Ist mir ausserdem egal. Chrome ist ein Sch**ß, Firefox immer noch besser, erst recht ab V54. Ab Win 10 1703 (Creators Update) kann man auch Edge verwenden, läuft nun echt gut.

    2.
    „bis zu 4 Prozesse“ stimmt so nicht, das kann man in about:config einstellen.
    Ich habe das mal auf 8 gestellt (4 Core CPU plus Hyperthreading) und läuft echt gut.

    3.
    Meine Version ist 54.0.1, eine 55 wurde mir nie angeboten.

  10. http://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/55.0/ – download über ftp möglich, und dann Auswahl 32 o. 64bit und Sprache „de“ –> im normalfall 32-Bit=http://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/55.0/win32/de/.

  11. @Holger

    PORTABLE Versionen?
    Und was sagt ihr zu den Kritikern im gestrigen Thread ab http://stadt-bremerhaven.de/firefox-55-mit-unterstuetzung-fuer-webvr-veroeffentlicht/#comment-800311 ??

  12. Ich hab das auch, dass mir keine 55 angeboten wird. Hab mich schon gewundert. Bin wohl nicht allein 😉

    Diese Portable Version finde ich immer seltsam. Eigentlich ist der Firefox ja von Haus aus schon portable-fähig….. Mit den richtigen Startparametern.

    Das hier einige den FF für T.. erklären wundert mich immer wieder. Scheinbar vergessen einige immer wieder was im Chrome so alles mal eingebaut war bzw. noch ist. Ein Super Browser, keine Frage. Aber auch mit vielen Schwächen. Für Multmedia aber Ideal.

    Trotzdem hat der Chrome einen ganz gemeinen BUG, der manchmal auftaucht. Er beendet sich nicht mehr und wird zum Geisterprozess. Tritt selten auf. Aber auf einigen Rechnern immer wieder doch mal. Da hilft dann meist nur noch Neustart.
    Bei meiner Recherche nach dem Problem, bin ich immer wieder auf einen angeblichen Virenbefall aufmerksam geworden. Konnte aber eigentlich nicht sein. Einen Rechner machte ich dann mal richtig platt und neu. Und kaum war der Grafikkartentreiber wieder installiert, trat das Problem wieder gelegentlich auf. Irgendwie scheint das Problem in der Hardwarebeschleunigung zu liegen. Beim Iron dagegen ist das noch nie passiert.

    Achso….
    Ich kenne noch Leute, die den Seamonkey verwenden. Der ist in meinen Augen wirklich T… Aber lebt immer noch. Allerdings hängen manche Updates bis heute immer noch bei dem stand von 2-3 Jahren fest, da mal irgendwie eine Signaturdatei abgelaufen war. Da half nur manuelles neu installieren.

  13. Die frage ist was ist ab 57. Wenn auf einmal extrem viele Addons wertlos werden. Und sich viele dann fragen. Warum nun noch Firefox statt Chrome.

    Ich hatte gelesen 60% der Firefox Nutzer verwenden Extensions. Was ist wenn nun auf einmal 30% dieser Nutzer wegbrechen. Weil ihre Extensions und Themes usw wertlos werden. Und sich sagen. Statt Firefox ohne Extensions kann ich Chrome nehmen.

    Viele sagen immer. Ach was ublock geht weiterhin. In der Tat aber dieses gibt es auch für Chrome.

    Was hat der Firefox dann noch groß an Alleinstellungsmerkmal. Wobei den meisten Datenschutz ja eh Wurst ist.

    Es könnte für Firefox ab 57 wirklich zu einem massiven Einbruch der Nutzerzahlen kommen.

  14. @Holger
    Du verlinkst zu portableapps,com. Updaten die dortigen FF-Portable automatisch oder nur wenn man im FF auf Hilfe>Über FF geht und haben sie gegenüber denen von Caschys Downloadseite Nachteile?
    Mein FF-Portable von Caschy steht bei 54.0.1 (64-Bit) ‚aktuell‘

  15. @wpressy „Eigentlich ist der Firefox ja von Haus aus schon portable-fähig….. Mit den richtigen Startparametern“

    Bitte genauer erläutern, wie das/was geht – bei 64-bit. Caschy bietet nur 32-bit an.
    Läuft 32-bit auf 4 Jahre altem MEDION AKOYA E2031 DR 64-Bit (bestimmt nicht sonderlich leistungsfähig; SSD nachgerüstet) ebenso flott?

  16. Hmm, nach einem Totalabsturz des Profils und anderer Schwierigkeiten mit FF 54 Up wars das für mich.

    Benutze Opera 46 Stable und Vivaldi 1.11.

    Performance und Handhabung sind meines Erachtens wesentlich besser, als FF jemals war, dabei benutze ich den seit Version 2.0.

    Iss halt Geschmackssache, allerdings versuch mal Mozilla komplett zu entfernen, des geht nicht so einfach, viele versteckte Einträge, Registry etc.

    Chrome ist mir da auch zu wenig flexibel, deswegen Op und VV.

    FF hat sich leider von einem komfortablen Browser zu einer Bloatware entwickelt, die mir nicht so passt, leider.

    Viel Glück, Mozilla, für mich wars das. 🙂

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.