Portable Firefox 2.0.0.15 deutsch

Vor wenigen Augenblicken erschien die neue Version von Firefox. Allerdings nicht aus der 3er-Reihe, sondern aus der 2er-Reihe – die bekanntlich noch einige Zeit weiter gepflegt wird. Sowohl meine portable Version als auch eure installierte wird automatisch – sofern nicht anders eingestellt – in wenigen Tagen auf den neusten Stand gebracht.

Wer allerdings die aktuelle deutsche portable Version von Firefox 2.0.0.15 herunterladen will, der kann dies wie immer von meinem Server bewerkstelligen. Die Version 2.0.0.16 und die Version 3.0.1 erscheinen übrigens voraussichtlich am 15.07.2008. Das Changelog der Version 2.0.0.15 könnt ihr hier einsehen.

Download Portable Firefox 2.0.0.15 deutsch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Warum werden bei der 3.x die Versionsnummern anders vergeben als bisher?

  2. 3.0.1 is dringend nötig…
    oder ist das das Theme,
    welches da rumbugt?

  3. Boah JayJay,
    was hat das Theme in diesem Beitrag zu suchen? Logisch ist das das Theme oder eine Erweiterung – aber doch nicht der Firefox. Halt also null mit 3.01 zu tun.

  4. Paul_Kater says:

    Hallo, Caschy.

    Danke dafür, dass du für uns alle deine Zeit opferst und immer so prompt die aktuelleste(n) Firefox Versionen als Portables zur Verfügung stellst. 🙂

    Eine Frage zum FirefoxLoader, der mit dem Firefox 2.0.0.15 von dir ausgeliefert wird:

    Zumindest unter Vista (32bit) beobachte ich folgendes: Die FirefoxLoader.exe bleibt dick und fett mit 30 MB im RAM rumliegen, nachdem Firefox.exe schon längst angelaufen ist.
    Die FirefoxLoader.exe, die bis 2.0.0.14/3.0 beilagen, haben sich nach dem Start der Firefox.exe immer brav selbst terminiert und aus dem RAM verkrümelt.

    Ist das vielleicht ein Problem zwischen Vista und der aktuellen FirefoxLoader.exe?
    Ist das Absicht, dass die aktuelle FirefoxLoader.exe sich nicht mehr beendet? Und wenn ja, was habe ich davon?
    Müßte ich ab Firefox 2.0.0.15 statt der FirefoxLoader.exe die MultipleFirefoxLoader.exe benutzen, um das alte Verhalten wieder zu bekommen?
    Ich gebe zu, dass ich aus der beiligenden Readme.txt nicht so ganz schlau geworden bin.

    Klar könnte ich das auch ausprobieren, habe aber einfach die FirefoxLoader.exe vom FF2.0.0.14 Portable zurückgeholt. 😉

    Einen sonnigen Sonntag, der seinem Namen Ehre macht,
    Paul_Kater

  5. Hi Kater Paul – schaue ich mir morgen an.

  6. Paul_Kater says:

    Hi, Caschy.

    Nachdem ich also 2 Tage Zeit hatte, es doch mal selbst auszuprobieren, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass die neue MultipleFireFoxLoader.exe genau das tut, was früher die FireFoxLoader.exe getan hat: Portable Firefox laden und sich dezent verabschieden.
    Allerdings funktioniert die neue FireFoxLoader.exe auf meinen Systemen anscheinend nicht so wie geplant (laut Readme.txt): Wenn ich ausserhalb des Portable Firefoxes eine URL anklicke, wird die nicht an den laufenden Firefox weitergegeben, sondern an meinen persönlichen Default Browser, Opera.
    Könnte das daran liegen, dass Opera nur der Default Browser für meinen Account ist, nicht aber systemweit?

    Grüße,
    Paul_Kater

  7. Kann ich leider nicht nachvollziehen – bei mir tut der „normale“ Loader genau das, was er soll.

  8. Paul_Kater says:

    Hi, Caschy.

    Hatte seit meinem letzten Posting nun 5 weitere Tage Zeit, das Verhalten von FirefoxLoader v0.0.0.1 mit dem von FirefoxLoader v0.0.0.2 (sowie MultipleFirefoxLoader v0.0.0.2) auf mehreren unterschiedlichen Windows Versionen und Rechnern zu vergleichen. (Windows XP Prof SP2, Windows XP Home SP2, Vista Home Premium, Windows 2003 Std SP2)

    Die positive Nachricht vorneweg: FirefoxLoader v0.0.0.1 tut seine Arbeit auf allen getesteten Plattformen ohne Probleme: startet den Firefox v2.15 oder v3.0 und verabschiedet sich dezent und regelkonform aus dem Hauptspeicher.

    Die nicht ganz so positive Nachricht: Auf den von mir getesteten Windows Rechnern erfüllt FirefoxLoader v0.0.0.2 in keinem Fall das Versprechen: „Wenn Firefox nur ein Mal gestartet wurde, dann verhält er sich wie der Standardbrowser und öffnet Links aus Anwendungen wie Messengern
    und Mailprogramme.“ Es wurde auf allen Rechnern stets der systemweite oder der benutzerspezifische Default-Browser zusätzlich hochgezogen, zusätzlich zum laufenden Firefox. Warum dazu die Firefoxloader.exe v0.0.0.2 mit 30 MB im RAM bleiben muss, hm. (Auf einigen wenigen Systemen beendet sich nicht mal die MultipleFirefoxLoader.exe nach dem Anlaufen des Firefox, sehr seltsam.)

    Es scheint mir so zu sein, dass FirefoxLoader v0.0.0.2 irgendeine nicht genannte Anforderung stellt, um seinen Job zu erledigen wie beschrieben. Diese Anforderung war anscheinend auf keinem der Rechner gegeben. (Und die laufen ansonsten alle ohne Mucken und in ganz verschiedenen Umgebungen: mehrere Privatrechner, mehrere Office Maschinen.)

    Naja, da bisher ausser mir, keiner dieses Verhalten beschrieben hat, lasse ich es mal dabei bewenden und benutze den FirefoxLoader v0.0.0.1 weiter.

    Schönes Restwochenende noch,
    Paul

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.