Portable Dropbox: neue Version von DropboxPortableAHK

Eine neue, funktionale Version der Portable Dropbox (besser DropboxPortableAHK) ist erschienen. Neben einem verbesserten Installer bringt sie Kommandozeilenunterstützung, Rechner-Profile für verschiedene Netzwerke und einen Sync’n’Go-Modus mit. Portable Dropbox eignet sich hervorragend für den USB-Stick, auf heimischen Rechnern kann und sollte man Dropbox eh fest installieren 🙂 Nick, der DropboxPortableAHK programmiert hat, liest hier mit und wird bei auftretenden Problemen oder Fragen sicherlich helfen. Von ihm kam auch der Hinweis auf die neue Version.

Der Installer kommt nun in mehreren Schritten daher und erklärt alles ganz genau. Sollte man an mehreren Rechnern unterwegs sein, so kann man Verbindungsprofile einrichten, sofern die benutzten Rechner nicht „normal“ ins Netz gehen.

Im nächsten Schritt wird festgelegt, in welchem Unterordner die Portable Dropbox landen soll.

Sollte man bereits Dropbox installiert haben, so kann man deren Inhalte direkt in die Portable Dropbox kopieren oder verschieben. Dies spart Synchronisationszeit.

Automatische Updates von Portable Dropbox nutzen? Betas ausprobieren? Kein Problem.

Autostart vom USB-Stick & Co:

Des Weiteren kann festgelegt werden, ob man neben der Dropbox noch weitere Programme starten oder beenden möchte.

Nun werden die benötigten Dropbox-Komponenten aus dem Netz geladen:

Abschließend muss eure Dropbox noch eingerichtet werden. Zugangsdaten & Co eben. Verhält sich genau so, wie bei einer normalen Installation.

Danach ist man fertig und kann von nun an die Dropbox vom USB-Stick nutzen.

Wie gesagt: ziemlich cool für den USB-Sticks, wenn man auf fremde Rechner angewiesen ist. Nick hat auch noch im Dropbox-Forum etwas zu seinem Projekt geschrieben und erklärt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Kommt gleich mal zu LiberKey auf den USB Stick.

  2. Werden da alle Dateien wie bei der normalen Version runtergeladen oder läuft das alles per Symlink? – sonst müsste ich mir überlegen was von den vollen 15 GB jetzt auf den Stick syncronisiert wird…

    EDIT ach mist – portabel und Symlink passt nicht zusammen — aber wenn man ne aktive internetverbindung oder so hat… – einige Dateien Syncronisieren und einige einfach dann beim Aufrufen erst richtig runterladen…

  3. Kann der Nick denn auch mal (rein interessehalber, ich benutz Dropbox selbst installiert kaum) sagen, wie sich das auf einem Stick mit der Geschwindigkeit „anfühlt“ im Vergleich zur installierten Version?

  4. @paradonym:
    Die Synchronisierung liegt weiterhin nur in den Händen von Dropbox, da funkt dbpAHK nicht dazwischen. Du kannst allerdings das SelektiveSync-Feature von Dropbox nutzen und somit festlegen, welche Ordner auf deinen Stick gesynct werden sollen.

    @caschy:
    Danke für den ausführlichen Beitrag 🙂

  5. So ein schönes Setup. Sieht man gar nicht, wenn man nur aktualisiert. 😉

  6. @JürgenHugo:
    Das mit den Geschindigkeiten ist immer so ne subjektive Sache. Auf meinem recht langsam USB-Stick (lange Zugriffszeiten, nur 2mb/s Schreib- und 5mb/s Leserate) dauert das Starten der Dropbox ca. 10 Sekunden, auf meiner Festplatte nur 1-2. Ein kompletter Sync-Vorgang (2gb) dauert schnell mal 1-2 Stunden auf dem Stick, daher empfehle ich, den ersten Sync auf der Festplatte zu machen und den Ordner dann auf den Stick zu kopieren. Die langsame Geschwindigkeit kommt dadurch zustande, dass Dropbox viele kleine Schreibzugriffe ausführt, um die lokale Datenbank zu erstellen und das dauert auf dem Stick wegen den Zugriffszeiten einfach ewig.
    Die anschließenden Syncs gehen in ein paar Sekunden bis Minuten vonstatten. Allerdings arbeite ich auf dem Stick hauptsächlich mit Source-Code, also vielen kleinen Text-Dateien, bei denen nur ein paar MB hoch- / runtergeladen werden müssen.
    Im Zweifelsfall einfach mal ausprobieren, wie schnell es auf dem eigenen Stick funktioniert, ich selbst werde mir wohl bald einen schnelleren zulegen.

    @Tom:
    Danke, du kannst es ja zum Spaß aufrufen, indem du dbpAHK mit gedrückter Shift-Taste startest 😉

  7. also bei mir funzt das in der Arbeit nicht, denke dass die da was blocken. Geht zwar über auch über einen Proxy aber evtl. wird da was gesperrt, keine Ahnung. Schade aber auch!

  8. Ganz habe ich die Verbindungsprofile nicht verstanden. Wäre es möglich einzustellen, dass in meinem Heim-WLan ganz normal gesynct wird, bei mobilem Internet aber nicht?
    Das wäre ein tolles Feature – ich vergesse nämlich leicht mal Dropbox zu beenden und das frisst kostbaren Datentraffic 🙂

  9. @Nick: danke, das war schön ausführlich, das man sich was drunter vorstellen kann. 😛

  10. Danke für die Portable Versionen, Nick!

    Mich würde interessieren, ob die portable Version sich portabel/temporär auch ins Kontextmenü integriert, sodass man zB direkt auf public links zugreifen kann.
    Ich hatte mal eine portable Version bei der es ging, bei der letzten von portableahk gings aber nicht…

    Danke dir, noch nen schönen Tag,
    Michael

  11. Und hier gehts zur Homepage von DropboxPortableAHK: http://dropportable.ho.am/#german-home

  12. @Joe:
    Was geht denn genau nicht? Bekommst du keine Verbindung oder wird dbpAHK gar nicht korrekt ausgeführt, sondern gleich nach dem Starten wieder beendet? Falls du keine Verbindung herstellen kannst, hast du den Proxy als Verbindungsprofil eingerichtet?

    @Jim:
    Das ist derzeit leider nicht möglich, da es sich um denselben Rechner handelt. Du könntest allerdings ein kleines Programm beim Starten der Dropbox starten lassen, dass diese beendet, falls du im Mobilnetz bist (sollte sich über die IP herausfinden lassen).

    @Michael:
    Die Kontextmenü-Funktion ist nicht vorhanden, da Dropbox dann nicht mehr portabel ist, weil Dropbox dann Dateien im AppData-Ordner anlegt. Wenn dich das nicht stört, kannst du sie selbst aktivieren, wie das geht, steht in der FAQ auf der Homepage.

  13. Danke Horst, ich hatte schon gesucht.

  14. Hier habe ich einen kleinen Gastbeitrag auf Mikes Blog veröffentlicht, in dem ich vor allem näher auf das Setup eingehe, aber auch die besonderen Funktionen ein wenig detaillierter beschreibe:
    http://beatmasters-winlite-blog.de/?p=8516

  15. 1. habe DropboxportableAHK neu runtergeladen und ausgeführt
    2. ansch. lief im Hintergrund der Download von Dropbox
    3. es lief dann kein Installer (ich vermute, es soll nur ein Update sein, da ja eine vorherige Inst. auf dem USB-Stick vorhanden war).
    4. anschl. versuchte er ewig mit meiner Dropbox zu verbinden!
    „Dropbox 1.1.35 Verbindung wird hergestellt..“
    Ich denke, dass da im Hintergrund gefiltert wird!

    Bei Verbindung wurde „automat. erkennen“ aktiviert!

  16. Dann liegt das Problem bei Dropbox und nicht bei dbpAHK (da ein Update geladen werden konnte). Du musst in den Dropbox-Einstellungen mal schauen, ob du irgendwie eine Verbindung hinbekommst. Evtl. hilft es schon, wenn du „Kein Proxy“ auswählst, ansonsten musst du dich an den Dropbox-Support und / oder an deine IT-Verwaltung wenden.

  17. Vielen Dank Nick! Dann werde ich es so machen:)
    Das die Dateien optional erzeugt werden und beim beenden von DB wieder gelöscht werden ist nicht möglich?
    Falls nicht, auch kein Problem. Hat mich nur interessiert;)
    Danke nochmal:)

  18. Pittermann says:

    „… auf heimischen Rechnern kann und sollte man Dropbox eh fest installieren …“

    Warum? Mit DropboxPortableAHK lassen sich wunderbar verschiedene Dropboxen nebeneinander betreiben.

  19. oder das geprüft wird ob die Dateien vorhanden sind, dass man die portable auf einem Rechner mit dem AppData Ordner startet und dann das Kontextmenü existiert, auf einem fremden PC ohne den AppOrdner nicht?

  20. @Michael:
    Das ist leider nicht möglich, da die Dateien nach der Erstellung gesperrt sind und ich noch keine Möglichkeit gefunden habe, gesperrte Dateien freizugeben. Sobald ich dazu mehr herausgefunden habe, könnte ich das so einbauen 🙂

    @Pittermann:
    Sehe ich genau so. Ich habe auf meinem Computer alle Programme, die ich portabel gefunden habe, auch so „installiert“. Ich mag es einfach, wenn meine Programme und die dazugehörigen Einstellungen in einem Ordner liegen. Das ist vor allem beim Backup und bei Neuinstallationen von Vorteil.

  21. clarkkent says:

    @Pittermann

    ganz meine meinung. ich sehe auch keinen grund mehr dropbox zu installieren. DropboxAHK ist einfach genial

  22. DropboxPortableAHK gibt es bald in mehreren Sprachen (hoffentlich). Deutsch habe ich soeben fertig gestellt und werde es wohl morgen oder übermorgen online stellen.
    Für andere Sprachen brauche ich allerdings Hilfe, da ich diese selbst nicht spreche. Falls also jemand Freunde hat, die gut in Fremdsprachen sind, oder selbst weitere Sprachen spricht, dann lasst bitte einen Kommentar im Dropbox-Forum:
    http://forums.dropbox.com/topic.php?id=33387&page=17&replies=507#post-338682
    oder schreibt mir über die Webseite:
    http://dropportable.ho.am/#german-contact

  23. cazandros says:

    @Nick: Gibt es Probleme beim Parallelbetrieb mit einer installieren Dropbox? Wenn ja: reicht es, die installierte Version einfach zu beenden?

  24. Nein, hat in meinen Tests keine Probleme bereitet. Falls du welche findest, lass es mich wissen 😉

  25. cazandros says:

    @Nick: Der Parallelbetrieb funktioniert wunderbar. Klasse Tool 🙂

  26. Hallo zusammen, wieß jemand, was der Unterschied zwischen der auf der Website zu ladenden Dropbox Version und dem „Latest Forum Build“ ist? Dazwischen liegen ein paar Nummern.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.