Portable Digsby zum testen freigegeben

Seit ein paar Stunden bin ich mit Braese in Kontakt um Portable Digsby zu testen.Schließlich musste Windows XP, Windows Vista und vice versa getestet werden. Als Grundlage für die erste wirkliche Version von Portable Digsby nahmen wir die hier besprochene Build #32 (r17910). Die portable Version von Digsby funktioniert ohne Installation oder eben vom USB-Stick. Alle Einstellungen und sonstiges landet im Ordner namens Profilordner. Das Programm selber befindet sich im Ordner Digsby. Das macht es uns später leichter die Updates einzuspielen. Wie wurde der Loader realisiert? Braese hat dafür AutoIt benutzt – ein kostenloses Programm, welches schon für die Realisierung von Portable Chrome zum Einsatz kam.

Was müsst ihr jetzt machen um in den Genuss von Portable Digsby zu kommen? Einfach herunterladen, entpacken und Spass haben. Bedenkt – ihr benötigt einen Account. Wenn ihr bereits Digsby nutzt, dann habt ihr diesen ja. Falls ihr Portable Digsby getestet habt und begeistert seid – dann hinterlasst einen netten Kommentar für Braese in den Kommentaren =)

Download Portable Digsby Builld #32 (r17910) vom 26 27.09.2008

Kleiner Tipp: um den USB-Stick zu entlasten sollte man das loggen deaktivieren:

Update 27.09.2008: Neue Version online. Alle genannten Bugs bisher behoben!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. @cashy
    nur wie melde ich mich ohne Account an. Weder probieren noch google studieren brachte ne Lösung…

  2. Startest die portable Digsby und klickst zum Beispiel unten auf Don´t have an Account?

  3. hab mein smilie problem und noch ein paar kleine andere (konnte die schriften und das aussehen im nachrichtenfenster nicht ändern) behoben. Hab einfach aus meinem alten digsby den res order-inhalt in den neuen res odner gepackt. funktioniert klasse. muss jetzt nur nochmal testen – sofern ich lust habe ^^ ob das mir nicht die portable funktion genommen hat.

    greets
    dericy

  4. Ohne einen Account bei Digsby geht es nicht oder? Denn das wäre mir sehr recht. Ich bräuchte meine kontaktliste auch dort nicht online.

  5. So, Braese hat nachgelegt. Die Fehler in den Kommentaren über mir sollten behoben sein.

    Gleiche Download-Url =)

  6. Man sollte mit nem frischem Profilordner vielleicht starten wenns Probleme gibt.

  7. Erstmal besten Dank…

    Nach einem portable Digsby suche ich schon seit Ewigkeiten. Hammerleistung, Hut ab kann ich nur sagen
    Eine klitzekleine Sache habe ich noch… 🙂
    In der Digsby.exe ist ein wunderschönes 48×48 32bit Icon für die Exe. Sieht einfach besser aus für den Loader…

    Gruß,
    leosmutter

  8. Gibt es das Teil nur in englischer Sprache?

  9. hmm, bin noch nicht wirklich überzeugt. Als nicht Twitterer, bzw. Social Network-User habe ich keinen Vorteil. Sogar den Nachteil gegenüber z.B. Trillian und Co, dass ich kein IRC integriert habe….Oder ich hab´s übersehen….

    Ausserdem sagt z.B. die aktuelle ICQ-Version meines Gegenübers, dass die ICQ-Version veraltet wäre…
    oder liegt das am Portable ?

  10. Noch was zum update vom Starter @braese:
    Jetzt wird ja nicht mehr die userprofile-variable umgebogen, sondern in das richtige userprofile geschrieben. Klappt ja klasse. Anstatt von einem löschen des temporären Ordners kann man auch wunderbar (wenn man paranoid ist 😉 ) über autoit den guten Eraser starten. Link zur API (über google suchen: „inurl:autoit Eraser API“) und dann Ordner-verschiebe-aktionen mit folgender Funktion erweitern.

    Func myDirMove($source,$desti)
    DirCopy($source,$desti,1)
    EraseFolder($source)
    EndFunc

    Func EraseFolder($foldername)
    _EraserInit()
    $context = _EraserCreateContextEx($RANDOM_METHOD_ID)
    _EraserSetDataType($context, $ERASER_DATA_FILES)
    _EraserRemoveFolder($foldername,$ERASER_REMOVE_RECURSIVELY)
    _EraserStart($context)
    While(_EraserIsRunning($context)=1)
    Sleep(500)
    WEnd
    _EraserEnd()
    EndFunc

    Besten Dank nochmal für eine lang gesuchte und jetzt von dir umgesetzte Portable-App 🙂

    Gruß,
    leosmutter

  11. Die Ordner vom portablen Digsby werden ganz normal gelöscht mit DirRemove nach dem kopieren, das sollte schon ausreichen. Die userprofile Variable wird nicht mehr umgebogen, weil dann einige „Fehler“ auftreten, die man so nicht beheben kann mit AutoIt, z.b. das eben alle Kindprozesse natürlich auch diesselbe variable nutzen wie Digsby selbst. Das zu beheben, wäre schon etwas overkill. Die Digsby Entwickler selbst sollten mal ein paar Switches einbauen, dann wäre das ja alles kein Thema. Aber so ists natürlich besser, als keine portable Version.

  12. sry caschy werd hier aus den kommentaren net schlau, deswegen schreib ich mein anliegen nochmal:

    hallo leute
    habn anderes problem, hab digsby ebend installiert war alles super, dann hatte ich aus spaß gmx messanger auch installiert und getestet, das hat mir nciht gefallen, habs gelöscht und nun werden bei digsby keine icq kontakte mehr geladen!

    habt ihr einen rat?
    fand das schön

    lg

  13. Hallo Cashy, digsby ist schon Cool, keine Frage – besser als das lahme GMX-MultiMessi Monster,…
    ABER, Eure Portable Version hat einen ganz entschiedenen Bug, der sie leider nicht mehr so Portable sein läßt – wundert mich echt, daß es hier noch keinem aufgefallen ist:
    das Portable Digsby legt alle einstellungen, die eigentlich im Profilordner landen sollen auf dem Lokalen Rechner unter Dokumente und Einstellungen des angestellten Benutzers ab. Der Profilordner im Portable Digsby Ordner bleibt leer – bis auf drei leere Ordner Namens local, AppData und MyDocuments, die beim ersten Start angelegt werden.
    Installiere ich nach abstöpseln des Sticks auf dem PC, wo ich das Portable Digsby eingerichtet habe, Digsby als normales Programm geht es beim ersten Start sofort mit allen zuvor eingerichteten Daten und Accounts los – was ja eigentlich nicht sein kann – zumindes Digsby Benutzernamen und Kennwort müßte ich ja eingeben, kann mein PC ja nicht kennen ohne Stick,…
    An einem zweiten PC das selbe Problem, starte ich das zuvor „konfigurierte“ Digsby ist es doof und ich muß alles neu einrichten – Profilordner bleibt aber immer noch leer,…

    In Eurem LoaderCode muß irgendwo ein Fehler drin sein, der es dem Portablen Digsby ermöglicht seinen Standard-Einstellungs Ordner im Dokumente und Einstellungen Verzeichnis des Angemeldeten Users für seine Einstellungen zu benutzen – statt des Profilordners im Portable Digsby Verzeichnis,…

    Wäre nett wenn ihr das korrigieren würdet ansonsten alles Super

    Liebe Grüße Marc

  14. … sollte nicht angestellten, sondern angemeldeten Benutzer heißen,… grinsel Freudscher Vertipper 😉

    aber wär schon lustig bei seinem Windows angestellt zu sein – vielleicht als Dateiverschieber oder Papierkorbleerer lol oder einfach nur als Mausschieber 😉

    LG Marc

  15. Das kein Bug. Wenn Du Digsby lokal installiert hast und portable Digsby startest, werden die lokalen Digsby Ordner umbenannt und portable Digsby legt neue an in den normalen Ordnern, also %appdata% usw.

    Wenn Du dann portable Digsby beendest, werden die Digsby Ordner (aus %appdata%) etc in den Profilordner kopiert und falls vorhanden, die der lokalen Digsby Installation wieder von Digsby-lokal nach Digsby umbenannt. Wenn Du kein Digsby lokal installiert hast, dann entfällt NUR der das umbennen der Ordner, alles andere bleibt.

    Wenn Du also nur portable Digsby hast und keinen lokalen, bleiben nach beenden von diesem keine Digsby Ordner übrig in %appdata% etc. Anders geht es nicht, die erste Variante mit dem %userprofile% anpassen macht zuviele Probleme, nachzulesen hier in den Comments.

  16. sorry, dann ist portable digsby eher unbrauchbar für mich,…
    Denn, was nützt mir ein portables Programm, was zum einen meine Einstellungen nicht behält – sprich ich sie an jedem Rechner neu einrichten muß und zudem meine persönlichen Daten auf jedem Rechner wo ich das portable Digsby neu einrichten mußte, liegen läßt??? (habs ausprobiert – ist tatsächlich so,…)

    heißt also ich sitze bei Kumpel Klaus starte Portable Digsby und richte es völlig entnervt komplett neu ein – weil sein Rechner der schon 10. ist an dem ich das machen muß. Bin weg und er installiert sich Digsby, weil er das auf meinem Stick ja so cool fand und Voila, nach der Installation kann er sich sofort mit meinen Daten anmelden und unter meinem Namen mit meinen Kontakten chaten, weil ich im Vertrauen, daß meine Einstellungen auf dem Stick gespeichert werden den Haken bei Autologin gesetzt habe,…
    Sorry, aber ein Programm was meine Einstellungen in dem Standard Einstellungsordner des Programms auf der HDD ablegt is defakto nicht portabel und zudem ein Sicherheitsrisiko für Leute die darauf vertrauen, das alles auf dem Stick gespeichert wird,…

    da bleib ich lieber bei PidginPortable, von den Jungs von http://www.portableapps.com, hier landen meine Einstellungen wenigstens da wo sie hinsollen: auf dem Stick – und nirgends sonst,…

    LG Marc

  17. Ne, Du hast da was falsch verstanden. Gehste zu Kumpel Klaus und startest Portable Digsby. Wenn Du Digsby beendest, bleibt da gar nichts auf dem System über und er hat auch keine Einstellungen von Deinem, es bleibt nichts über. Es schreibt zwar in die Standardordner, kopiert diese bei beenden von Digsby in Deinen Profilordner und löscht dann aus den Standardordnern Deine gebrauchten Digsby Ordner. So funktioniert es hier, so funktioniert es bei Caschy und bei den anderen wohl auch. Teste doch einfach nochmal. Mach %appdata% im Explorer auf, starte Portable Digsby und kuck was im Explorer passiert: Falls Du Digsby auch fest installiert hast, wird in %appdata% der Digsby Ordner nach Digsby-lokal umbenannt, danach startet der portable Digsby, legt nen neuen Digsby Ordner in %appdata% an. Beendest Du portablen Digsby, wird der Digsby Ordner aus %appdata% in Deinen portablen Profilordner\Appdata kopiert und aus %appdata% gelöscht. Danach wird dein Digsby-lokal Ordner wieder nach Digsby umbenannt. Kollege Klaus kommuniziert also mit seinem eigenen lokalem Digsby sofern er eins hat. Falls kein lokales Digsby installiert, entfällt das renamen des Digsby Ordners nach Digsby-lokal und zurück. Das wars. Falls jetzt bei Dir was anders ist, lass es uns wissen.

    Pidgin selbst hat eben switches um das Userprofil umzulegen, Digsby nicht, deshalb dieser zugegebenermaßen nicht schöne Workaround, der aber trotzdem funktioniert.

  18. Achtung: Neuer DigsbyLoader. Die Logs speichert Digsby in Eigene Dateien\Digsby Logs und nicht in Digsby. Das war im loader falsch, deshalb wurden auch keine Logs nach beenden von Digsby im Profilordner\MyDocuments gespeichert. Das ist nun behoben. Ausserdem hat der Loader nen neues Icon bekommen, welches auch bei Kacheln oder Miniaturansicht noch gut aussieht und nicht verzerrt. Einfach nur den Loader austauschen. Caschy soll dann den WP Eintrag später aktualisieren wenn er wieder wach ist.
    http://bene.mywoh.de/files/DigsbyLoader.zip

  19. kann man in digsby auch gif smilies verwenden? ich würde mich eventuell mit nem kollegen zusammen setzen und ein neuen skin mit smilies und vielleicht deutscher uebersetzung erstellen..

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.