Portable Digsby Build #62

Ohne viel Worte, einfach schnell mal die neue Version von Digsby nachschieben. Portabel natürlich. Ohne Toolbar und Schnüffelfunktion. Einfach Digsby. Fröhliches Chatten allerseits.

Windows 7

Download Portable Digsby Build #62

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. stoiberjugend says:

    bin weiterhin skeptisch zwecks vielleicht anderer, nicht bekannter, schnüffelfunktionen. nei takk!

  2. Schade das es Digsby nicht auf Deutsch gibt! menno

  3. wieso sollen schnüffelfunktionen „rausprogrammiert“ sein, nur weil es portabel ist? macht kein sinn…

  4. …und wider NUR ENGLISCH… das nimmt Überhand die letzte Zeit alle Programme die vorgestellt wurden sind alle nicht Multilanguage, sondern immer Englisch.
    Das ist Shit, lebe in Deutschland und nicht in England!!!!!

  5. Meine Güte, Englisch ist nunmal die Sprache des Internets, und Programme werden überwiegend in Englisch geschrieben. Lernt die Sprache und benutzt das Programm, oder lasst es halt. So viel ist da nicht was man können muss, ist doch selbsterklärend.

  6. sprich wenn unter help-support digsby und dann unter research disable steht heißt es dass es nu deaktiviert ist oder wird es erst durch klicken deaktiviert? ein wenig verwirrend das ganze..

  7. @Gorilla

    Mit der Einstellung hätte man dann auf die Entwicklung von Unicode verzichten können.

    Wenn im Museum alle Bilder blau sind malst Du also auch nur noch in blau? 🙂

    Unsere Sprache hat viel mehr Ausdrucksmöglichkeiten.

  8. @mike
    das ist natürlich ein richtig gutes Argument..
    Du fährst wohl auch nur ein deutsches Auto, trinkst deutschen Kaffee, isst nur deutsches Essen, …

  9. @Horatio

    Könnte Mike 1:1 gegen Dich verwenden. Du fährst wohl nur englische, amerikansiche Autos, trinkst amerikanische Cola, isst nur amerikanische Hamburger, …

    Krass – man muss sich für die deutsche Sprache 2009 entschuldigen, rechtfertigen …

    Dengland

  10. Mich würde auch interessieren woher du weißt, dass dort keine Schnüffelfunktionen mehr enthalten sind.

  11. Eric Fiedler says:

    Alles Blödsinn.
    Englisch IST (noch)die Sprache des Internet, deutsch höchstens ein Bonus.
    Soll ein Ungar sein Programm auf Ungarisch veröffentlichen? NUR auf Ungarisch?
    Wenn ein Programmierer nicht 95% aller Nutzer von vornherein von seinem Programm ausschließen will muss er es auf Englisch schreiben.
    Zusätzliche Sprachen sind eine nette Zugabe.

    Natürlich kann hier jeder soviel Deutsch sprechen wie er will. Und man kann auch ruhig sauer sein wenn die Bedienung im südeuropäischen Urlaubsland mal wieder kein Deutsch kann. Ist ja auch ein untragbarer Zustand. Da fahrmer nimmer hin!

    Und nun gibt es ja über 100 Millionen Deutschprachige. Da hat man vieleicht noch die Motivation den zusätzlichen Aufwand zu betreiben irgendwo eine deutsche Übersetzung für sein Programm herzubekommen und einzubauen.

    Und was ist mit Sprachen die wesentlich weniger Sprecher haben? Lettisch z.B? Es gibt Sprachen in die werden Programme niemals übersetzt werden. Was bleibt den Nutzern also? Sie nutzen die Englische Version. Es bleibt ihnen ja nichts anderen übrig, also werden sie sich halt auch irgendwie in die Sprache einarbeiten müssen. Und das ist bestimmt nicht zu ihrem Nachteil.

  12. Hallöchen,
    Englisch ist ein MUSS in der EDV. Wer nicht zu dieser Erkenntnis kommt (ich habe diese leidvolle Erfahrung gemacht und mich notgedrungen „eingelesen“), sollte nur vorinstallierte Software zum (Maus-)Klicken verwenden, und ganz einfach das machen, was doch wohl am besten ist: Konsumieren.
    NOCH ist die internationale Sprache bei der Entwicklung von Software die englische. Was würde man eigentlich sagen, wenn vermehrt chinesische Software auf den Markt käme, oder russische (meine Frau muss jetzt weghören/sehen)? Ich habe letztens ein portables Programm in russischer Sprache aufgerufen und habe geschlagene 5 Minuten gebraucht, in alle den Fragezeichen den Menuepunkt zu finden, wo ich eine andere Sprache auswählen konnte (und das war? Richtig geraten: Englisch)…

  13. TrackBack, ich versteh deinen Standpunkt mal sowas von überhaupt nicht. Weder der potentielle Konter, noch die plötzliche Kritik an der heutigen deutschen Sprache machen in dem Zusammenhang wirklich Sinn.

  14. @Eric Fiedler

    „Natürlich kann hier jeder soviel Deutsch sprechen wie er will.“ <— Danke – hab schon nen schlechtes Gewissen bekommen.

    1.) Englisch ist nur technisch im Internet die Nr. 1.

    2.) Ja! Warum nicht? Soll ich mal alle ost-europäischen Linux-Distros aufzählen die nichts ausser ihre Muttersprache unterstützen?

    Was ist mit den Pfuschern von Foobar, die sich seit Jahren weigern bisschen Code einzubauen damit Übersetzungen möglich sind? Jahrelange Beschwerden aus allen Richtungen – nie darauf positiv reagiert.

    3.) Es gibt zwar wie Du schreibst über 100 Millionen Deutschsprachige aber 200 Millionen Chinesen sind im Netz – jedes Jahr kommen bis zu 40 Millionen Neuanschlüsse dazu. Wenn Hochchinesisch sprachlich die Nr. 1 ist / wird warum dann nicht alles zuerst in Mandarin übersetzen? Wir Deutsche können ja unsere Sprache wegwerfen und umgehend auf Mandarin umsatteln? Fangen wir gleich mal an.:

    你吃饱了吗

    4.) Das die Texte von Peter Fox und Silbermond deutsch sind ist schon echt ne Schweinerei. Subversiv? ;P

    5.) Wie können Letten Foobar lettisch machen wenn die Entwickler Englischfanatiker sind und Lokalisation behindern?

  15. Ist foobar nicht OSS?
    Wenn ihr mit den Entscheidungen der Entwickler nicht einverstanden seid, macht einen Fork und macht es selber.
    Vielleicht sind sie aber auch nur nicht bereit, dafür Freizeit zu investieren…würden aber einen Patch akzeptieren?

    edit: hm, scheint „nur“ Freeware zu sein…steht sich also leider selbst im Weg…

  16. Oder benutzt Pidgin, das ist auf Deutsch verfügbar, obwohl es „nur“ ein Multi-Messenger ist.

  17. Pidgin ist simpel, stabil und in schönstem Deutsch und er funktioniert einfach perfekt. wundervoll.

  18. Ich werde es auf alle Fälle mal testen.
    Vielen Dank @ Caschy

  19. Ich finde die Argumente schwach von machen, wenn es so weiter geht können wir in paar Jahrzehnten nur noch englisch und kein deutsch mehr.

    Ich kann teilweise englisch für Windows 7 in englisch reicht es alle malle, finde es nur nicht gut alles auf englisch zu schreiben.

    Und alles nur wegen einer Stimme mehr, müssen wir alle das schei… englisch lernen.

  20. Dann machen wir die Tür eben wieder zu.
    Alles haben wollen, keine Eingeständnisse machen wollen.

    An den Universitäten benutzen wir dann auch nur noch deutsche Fachliteratur. Die Forscher in Japan und den USA sollen eben deutsche Fassungen vorlegen wenn sie wollen das es hier gelesen wird.

    Ich würde ja sagen das ist rückständiges Denken, ist es aber nicht. Denn schon vor hunderten von Jahren musste sich jemand der über den Tellerand hinaussehen wollte mit anderen Sprachen beschäftigen.

    Ich finde das ehrlich gesagt sogar ziemlich unverschämt. Es würde mir im Traum nicht einfallen mich darüber zu beschweren das ein Werk nicht in Deutsch vorliegt. Was für ein Anspruchsdenken ist das denn? Für den deutschen Übermenschen hat gefälligst eine Übersetzung bereitzustehen. Oder wie? Echt unglaublich.
    Und das hat auch überhaupt nichts mit der zu(überhand-)nehmenden Verwendung von englischen Begriffen in z.B der Werbung zu tun. Das ist eine ganz andere Baustelle, der man viel kritischer gegenüberstehen kann. Der Unterschied sollte eigentlich erkennbar sein.

  21. Ich sehe das auch so: ich benutz nur deutsche Programme, weil es für mich einfach bequemer ist. Das hat nix damit zu tun, dass ich Englisch schlecht finde, oder denke „einem deutschen Übermenschen“ (so ein dämliches Geschwätz)müsse es auf deutsch geliefert werden.
    Ich benutz ja auch keine umständlichen Programme, wenn ich es nicht muss. Ich such mir ein Programm, das kann was ich will und mit dem ich gut klarkomme. Dazu gehört auch eine deutsche Benutzoberfläche.

  22. Das sind ja auch nachvollziebare und verständliche Gründe.

    Und alles nur wegen einer Stimme mehr,
    müssen wir alle das schei… englisch
    lernen.

    DAS wiederum nicht. Denn, falls es nicht alle mitbekommen haben, damit ist die (angeblich) eine Stimme gemeint durch deren Mehrheit englisch offizielle Sprache in den USA wurde. Und hier kommt wieder meine „Übermensch“ Bemerkung ins Spiel. Die Verbitterung in einigen Teilen dass das eigentlich „bessere“ Deutsch durch einen „Betrug“ seiner ihm zugehörigen Stellung beraubt wurde als Begründung um englische Dinge erst mal pauschal abzulehnen.
    Das ist ganz offensichtlich kein „dämliches Geschwätz“, sondern ganz konkret in einigen Köpfen vorhandenes Denken.

  23. Ich finde das ehrlich gesagt sogar
    ziemlich unverschämt.

    Ich muss jaja hier beistimmen. Eigentlich ist es schon traurig, dass es Leute gibt, die es für nötig halten, bei einer Public Beta über die Lokalisierung zu wettern. (Wie kommt man mit einer solchen Einstellung zu englischer Software überhaupt auf die Idee, sowas zu installieren? Ich bin etwas verwirrt…)

    Ausserdem: Gäbe es keine internationale „Nr. 1“ unter den Sprachen, würden wesentlich weniger Programme lokalisiert, denn dann müsste man schon mindestens fünf Sprachen lernen, wenn man nur etwas über den Tellerrand (z.B. die nähere Umgebung in Europa) schauen möchte. Also sollten wir uns eigentlich glücklich schätzen, dass wir uns grösstenteils mit einer so simplen Sprache wie Englisch durchschlagen können.

  24. OH MEIN GOTT!

    So eine Disskussion kann es NUR in Deutschland geben. Die Deutschen sind mal wieder das EINZIGE Volk, das zu faul ist etwas anderes als seine eigene Landessprache zu lernen.

    Man kann ja von dem vermehren Gebrauch (D)englischer Sprache in TV und sonst wo halten was man will (finde ich übrigens auch nicht gut und mehr als albern), aber das Internet ist nunmal INTERNATIONAL.

    Als ausländischer Programmierer würde auch nicht extra Deutsch lernen, um mein Programm für ein paar lernunwillige zuübersetzen.

    Außerdem gibt es ja noch genug Software in deutscher Sprache, da braucht sich keiner zubeschweren. Leuten aus anderen Ländern ergeht es da deutlich schlechter.

    Nochmal: Um sich untereinander verständigen zu können braucht man eine gemeinsame Sprache. Und die ist nun mal knapp, aber zum Glück aller Menschen auf dieser Erde, Englisch geworden (da grammatikalisch einfach leichter).

    Hinterweltlerisches Volk….

    Hannes

  25. @ Hannes

    Zu der Diskussion an sich sag ich nichts. Aber warst du schonmal in Frankreich?

    NUR in Deutschland geben

  26. Ja gerade letzte Woche xD

    Ist wirklich unglaublich, wie wenige Leute dort Englisch mit dir sprechen. Aber freundlich sind sie schon und bemühen sich wirklich dir weiter zuhelfen, wenn auch in Französisch.

    Aber ob sie sich auch englischer Software verweigern, davon weiß ich nix.

  27. Hallo Carsten,
    schade für Dich und den BVB?!

  28. Bla – Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom oder warum gehört das hier bitte in diesen Beitrag hinein?

  29. Mir persönlich ist es vollkommen egal, ob die GUI eines Programmes in deutsch oder englisch ist. Ich finde es sogar gut, wenn sie in englisch ist, da ich so mein Vokabular auch erweitern kann.
    Aber einen Einwand habe ich trotzdem:

    Ich finde das ehrlich gesagt sogar ziemlich unverschämt. Es würde mir im Traum nicht einfallen mich darüber zu beschweren das ein Werk nicht in Deutsch vorliegt.

    Ich glaube viele Programmierer denken sich: „Ich spreche Englisch, Englisch ist die Weltsprache. Ergo: Scheiß doch auf die anderen 6000 Sprachen.“ Und dies finde ich sehr ignorant.

    Es geht jetzt auch nicht darum, dass der Entwickler sein Programm in alle Sprachen übersetzen soll (das wär wirklich unverschämt :D), sondern viel mehr darum, dass er einfach nur eine Schnittstelle anbieten soll, die eben jenes ermöglicht. Die eigentliche Übersetzung kann dann schnell mit Projekten wie Babelzilla umgesetzt werden (der Aufwand ist übrigens nicht zu vergleichen mit deiner erwähnten Fachliteratur).

    Klar; man kann von (kostenlosen) Programmen (und deren Entwicklern) nicht alles erwarten und wenn man im Netz unterwegs ist, sollte man sich eben darauf einstellen, Englisch nutzen zu müssen. Aber selbst bei sich häufenden Anfragen (bereits erwähntes Beispiel: Foobar) nicht auf die Wünsche einzugehen, finde ich unverschämt. Benutzerfreundlichkeit sieht anders aus. Und nebenbei: eine solche Schnittstelle ist nicht gerade aufwändig.

    Aber wie gesagt: mir persönlich ist es egal, ob die GUI eines Programm englisch oder deutsch ist. Ich wollte lediglich die Unverschämtheit mancher Programmierer hervorheben 😉 (aber vielleicht bilde ich mir die auch nur ein).

  30. Ach, und noch was:

    So eine Disskussion kann es NUR in Deutschland geben. Die Deutschen sind mal wieder das EINZIGE Volk, das zu faul ist etwas anderes als seine eigene Landessprache zu lernen.

    Hast du schon mal die Reaktionen englischer User gelesen, wenn ein Programm nur in russisch/deutsch/sonstwas verfügbar ist? Selbst bei Youtube liest man öfter in den Kommentaren, dass doch gefälligst die anderen Kommentatoren englisch schreiben sollen.

  31. Hast du schon mal die Reaktionen
    englischer User gelesen, wenn ein
    Programm nur in
    russisch/deutsch/sonstwas verfügbar
    ist? Selbst bei Youtube liest man
    öfter in den Kommentaren, dass doch
    gefälligst die anderen Kommentatoren
    englisch schreiben sollen.

    Kann ich verstehen, da Englische User in der Schule keine einheitliche Fremdsprache lernen in der es das Programm auf jeden Fall gibt, so wie wir Englisch.
    Allerdings kann man niemanden zwingen sein Programm zu übersetzten und englische Alternativen sollte es eh wie Sand am Meer geben.

    Das mit den Kommentaren verstehe ich allerdings nicht. Wenn jemand in seiner Landessprache schreibt ist das Kommentar wohl nur für seine Landsleute bestimmt. Da braucht wirklich keiner kommen und sich beschweren.

  32. So eine Disskussion kann es NUR in
    Deutschland geben. Die Deutschen sind
    mal wieder das EINZIGE Volk, das zu
    faul ist etwas anderes als seine
    eigene Landessprache zu lernen.

    Ich empfehle Frankreich oder südliche europäische Staaten abseits vom Tourismus. Auch eine fundiertere Sicht wäre angebracht.

  33. Naja, ich verwende auch lieber deutschsprachige Software, aber das ist für mich nicht unbedingt ausschlaggebend. Bequemer ist es natürlich, aber an die (fast) standardisierten Grundbefehle hat man sich ja über die Jahre gewöhnt.

    Wer aber hier in den Thread so unqualifiziert vom Übermenschen in Verbindung mit deutsch redet, sollte sich erst einmal gründlichst mit Nietzsche beschäftigen, denn die Verwendung dieses Wortes ist nicht nur fehl am Platze, sondern auch falsch.

    Ich nutze zur Zeit, wenn überhaupt, Miranda. Pidgin würde ich vermutlich auch mal ausprobieren. Trillian, Digsby u.a. sind mir ein wenig suspekt oder zu bunt – Geschmackssache – und darüber kann man gewöhnlich ja nicht streiten 😉 Ich finde, die Diskussion sollte wieder in die richtige Bahn gelenkt werden.

  34. WoW, was hab ich hier für ne Diskussion entbrannt mit meinem Kommentar bezüglich „wieder nur in Englisch“.
    Um mal alle aufzuklären, ich warte nebenher 2 PC´s von 2 Damen, welche in der Schule kein ENGLISCH hatten, und ich alle schönen Programme die Caschy hier erwähnt in der Regel, wenn sie in der Deutschen Sprache sind, für sie installiere. Und die schauen immer nur „Dumm aus der Wäsche“, wenn ich ein simples Programm in Englisch installiere. Die kommen auch mit der 10 Erklärung einfach nicht klar damit !!!!
    Generell nicht mit dem PC, aber da sist ne andere Geschichte, zum Glück gibts Team Viewer, sonst würde ich im Jahr 100.000km fahrfen müssen um deren PC Probleme wider zu bereinigen!!!

    Das ist einzig der Grund wieso ich meckere. Ich installiere mir natürlich auch ab und an Englische Software.
    Nichts destro trotz vertrete ich den Standpunkt : Amtssprache Deutsch, drum nutze ich zu 98% Deutsche Software!
    Um mal die Wogen zu Glätten.

  35. ich behaupte einfach mal dass mein englisch für jegliches surfen und jede software ausreicht. trotzdem mag ich nur deutschsprachige software benutzen. ein grund wieso ich auf die installation von win7 bisher verzichtet habe. ein kostenloses englisches PS oder Win7 oder was auch immer würde ich eben nichtmal geschenkt nehmen denn ich will es so nicht nutzen. ps: in barcelona spricht keine sau deutsch/englisch… nichtmal gebrochenes

  36. McAfee 8.5.0i reports W32/Autorun.worm.zf.gen …

  37. oscilloscopa says:

    Ich nutze die Software, die meinen Vorstellungen entspricht. Die Sprache ist bei mir jedoch zweitrangig so lange ich ihr grundlegend mächtig bin ( Fachvokabular muss man halt lernen und das ist auch in Deutschen so, wenn man sein Wissen vertiefen will.

    Ich finde, dass Englisch heutzutage fast eine Pflichtsprache geworden ist und ich kann z.B. auch nicht nachvollziehen warum man es in der Schule abwählt. Bei den mneisten Jobs kommt man heutzutage einfach nicht um Englisch herum.
    Natürlich sollte man die deutsche Sprache nicht einfach durch englisch ersetzen, denn sie gehört zu unserer Kultur und sowas sollte auf keinen Fall verloren gehen.
    Aber ich muss immer wieder feststellen, dass manche Leute am liebsten ein deutsches Internet hätten… scheiss drauf was der Rest der Welt macht von dem wir ja leider immer abhängiger werden. Am besten verständigen wir uns nur noch mit grunzern und anderen Tierlauten, damit wir uns noch weniger verständigen müssen und nicht noch mehr fremde Wörter lernen müssen.
    Also manche Sachen sind mir einfach ein Rätsel….

    @ Nippenuckler

    Windows 7 ist selbst als RC schon sogut wie komplett ins Deutsche übersetzt.

  38. ähmh wie deaktivier ich die research funktion? muss enable oder disable darstehen…?

  39. Zu sehen sollte ENABLE sein – denn dies sagt aus, dass es momentan deaktiviert ist 😉

  40. Hallo Leute, habe seit gestern das Build 62 von Cashy installiert, seit dem wird mein Username und Passwort nicht mehr gespeichert, habe mehrere Rechner ausprobiert. Irgendeine Idee?

  41. @ Axel: Das Passwort speichere ich nie. Daher kann ich dazu nichts schreiben. Der Username wird bei mir gespeichert, es sei denn, ich lasse CCleaner oder/und CleverCleaner durchlaufen. Dann ist der Username futsch.
    Gruß, Didi

  42. Hi,
    abschließend zum Sprachenthema: Bis ins hohe Mittelalter war die allgemein gültige/benutzte Wissenschaftssprache das Latein. Wieso lief das gut über Jahrhunderte? Man hat es einfach gelernt, wenn man überhaupt etwas lernen konnte. Und heutzutage wehrt man sich mit Händen und Füssen gegen das Lernen! Ich habe mich auch bis 30 geweigert, Englisch zu benutzen. Dann ging mir auf, dass ich in der EDV untergehe, wenn ich nicht auch Englisch im Job benutze. Und dann gings. Übrigens habe ich zwar das „Grosse Latrinum“, aber das mit einer satten 5. Und meine Englischnote war nicht besser, eben auch 5. ABer es geht (alles), wenn man nur will, und nicht von einer Ausrede zur nächsten wackelt und sich selber etwas vormacht…

  43. @friddes: Dann mach dich ma ganz schnell dran zu lernen wo KOMMAS hingehören und wo nicht ;o) Peace

  44. Englisch sollte man schon lernen – allein um mehr Sexpartner online finden zu können. Rofl

    Ich bin für Lokalisierung bei jeder Software. Man findet immer jemand der kostenfrei Software übersetzt. Sprache an sich ist unschuldig – wie Typografie, Zeichen und Farbe auch. Eine Vermengung von Sprache und Erwartungshaltung, Verhalten wird dennoch eifrig betrieben. In einem US-Forum hat man mich aufgefordert nicht mehr die englische Sprache zu nutzen, wenn ich die USA strikt ablehne.

    Angleichung ist auf allen Ebenen gescheitert. Wer das Gegenteil behauptet sieht sich den Esperanto Wikipedia Artikel an. Seit 1887 existent – kein einziger Staat will diese Vermischung aus Französisch, Latein, Deutsch, Englisch, Griechisch, Russisch, Polnisch übernehmen.

    Man könnte ja auch mal jüdisch als Amtssprache im Iran einführen?

    ;;;;;

    Deutsch ist eine viel bessere Sprache. Begründung.:

    Die deutsche Sprache definiert alles. Im Englischen gibt es den Kardinalfehler, dass zuerst der Zusammenhang verstanden werden muss. Je nach Kontext hat ein Begriff völlig unterschiedliche Bedeutung. Die Eigenschaft „einfach“ ist somit falsch. Es müssen 2 Vorgänge stattfinden um Englisch zu verstehen. Die allgemeine Ansicht eines Begriffs + dessen Kontext. Die Auslegung (Deutsch) ist bei uns auf ein Minimum reduziert – Missverständnisse sehr schwer möglich. Bildhaft veranschaulicht
    ist Deutsch eine klare Linie und Englisch ZickZack.

  45. Moin,

    gibt es für die digsby Version auch eine Deutsche Sprachdatei?

  46. Ich bin auch etwas skeptisch gegenüber Digsby. Ich frage mich warum braucht man bei Digsby einen Account um nur ICQ zu nutzen.
    Du dieses auch noch auf .NET-Basis – den Schnecken-Interpreter schlecht hin. Das Programm selbst hab ich ausprobiert aber schnell wieder deinstalliert – Miranda-IM ist doch besser.

  47. Hi!
    bei mir bleibt das entpacken andauernd bei 45% hängen – jemand eine idee?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.