Polar stellt neues Wearable Grit X Pro vor, Polar Vantage V2 und Polar Unite erhalten Design- und Funktionsupdates

Das für seine Fitness-Wearables bekannte Unternehmen Polar bringt drei neue Produkte auf den Markt, darunter die neue Grit X Pro und das Premiumodell Grid X Pro Titan, dann auch noch die SHIFT-Edition der Polar Vantage V2 und die Vantage V2 in einer RED-Edition. Hinzu kommen drei neue Funktionen für die Polar Unite. Die neue Polar Grit X Pro (siehe oben im Bild) versteht sich laut Polar als Premium-Outdoor-Multisportuhr, deren Robustheit nach Militärstandards bestehen soll, deren Akku besonders lange durchhält und die nicht nur tracken, sondern auch navigieren kann. 499,90 Euro veranschlagt Polar für das Gerät und verrät außerdem die nachfolgenden Key-Specs:

  • NEU: Routen- und Höhenprofile
  • NEU: Always-On Tageslichtübersicht
  • NEU: Always-On Navigationsansichten
  • Turn-by-Turn Navigation powered by Komoot
  • Wetterinformationen
  • Musiksteuerung
  • FuelWise Smarter Energieassistent
  • Umfassende Leistungstests
  • Nightly Recharge Erholungsanalyse
  • Hill Splitter Detaillierte Leistungsdaten zu Auf- und Abstiegen
  • Polar Precision Prime Sensor-Fusionstechnologie: optische Pulsmessung am Handgelenk (OHR)

Dann wäre da aber auch noch die Polar Grit X Pro Titan. Jene soll rund 12 % leichter ausfallen als die normale Pro-Variante der Grit X und dank Titan als eines der Materialien auch noch robuster ausfallen. Sie wird mit zwei Armbändern geliefert: einem FKM-Band und einem perforierten Lederarmband. Wer sich für jenes Modell entscheidet, legt noch einmal einen Hunderter obendrauf und zahlt demnach 599,90 Euro für die Uhr.

Neu ist auch die V2 Shift Edition der Polar Vantage V2. Mit dem integrierten Shift-Adapter lassen sich im Handumdrehen die Armbänder der Uhr zwischen FKM und Leder wechseln. Zudem wird es auch ein komplett rotes Modell der Uhr, die Polar Vantage V2 RED Edition geben. Die „Limited SHIFT Edition V2“ gibt es in den Varianten „Grau Leder“ oder „Schwarz Leder“, ihr Preis liegt bei 549,90 Euro. Die Polar V2 RED Edition soll 499,90 Euro kosten.

Für Besitzer einer Polar Unite gibt es ebenfalls Neuigkeiten. Jene bekommt nun drei neue Funktionsupdates verpasst, mit denen das Tracken nützlicher Daten noch umfangreicher wird, was dabei helfen soll, mehr über eure Aktivitäten zu erfahren. Zudem lässt sich die Uhr nun auch mit kompatiblen Fitnessgeräten per Bluetooth verbinden, wie man es schon von anderen Fitnessuhren des Unternehmens kennt:

  • WÖCHENTLICHE ZUSAMMENFASSUNG – Erhalte wöchentliche Trainingsstatistiken, um deinen Fortschritt zu verfolgen.
  • ENERGIEQUELLEN – Erfahre mehr über Energiequellen und wie diese – aufgeteilt in Kohlenhydrate, Proteine und Fette – während einer Trainingseinheit verbraucht wurden.
  • PULSSENSOR-MODUS – Verbinde die Polar Unite mit Bluetooth-kompatiblen Fitnessgeräten oder anderen Trainingsgeräten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Eine Frage an die Smartwatch-Nutzer: „Konventionelle“ Uhren mit BT-Anbindung an Smartphones und umfangreichen Sensoren bilden auf ähnliche Weise wie Smartwatches ähnliche Daten ab, haben aber die Nase vorn bei einer Anzahl von Features, wie zum Beispiel Preis (genannte EUR 600 vs EUR 300), Robustheit und Batterielaufzeit (24 Stunden vs 15 Jahre). Ich denke an einige G-Shock-Modelle, vor allem aber an Casios Pro Trek-Linie, die sich an Outdoor-Freaks wendet.
    Was macht z.B. Apple-Smartphones aus eurer Sicht attraktiver als genannte, für diese Zwecke entworfene und erheblich nachhaltigere Uhren?

    • War lange Zeit Polar Nutzer und bin auf die Apple Watch schließlich komplett umgestiegen. Das ich unterwegs ohne Handy aber per BT beim Sport trotzdem Spotify per LTE streamen kann, das ich unterwegs trotzdem mal eben auf der Radtour mit jemanden telefonieren oder SMS/iMessage/Whatsapp schreiben und den Abend planen kann. Auch bei einem Wettkampf-Lauf kann ich mich kurz bequem absprechen, nach dem Lauf die Leute finden – das Handy als Balast oder irgendwo zu verlieren, kann daher getrost Zuhause verweilen. Unterwegs oder nach dem Sport schnell noch ein Getränk bei Aldi holen und per NFC bezahlen? Kein Problem. Outdoor schwimmen ohne Wertsachen und trotzdem erreichbar und bezahlen – kein Problem. Mittlerweile ist auch die Akkulaufzeit entsprechend super geworden, die für sowas ausreicht. Ich mache ca. 3h täglich Sport und es reicht – ich lade jeden Abend aber entsprechend die Uhr wieder auf.

      • Lachnummer Polar ist komplett auf Sport ausgerichtet, Apple Schrott ist für hipster der
        akku hält nicht mal ein Tag, meine Polar Vantage M läuft 14-20 Tage mit GPS Tracking 2-3 Tage,
        in mein Augen ist die Garmin fenix 6X PRO die bessere wahl für nur 559 €.

        • Ich bin gerade von der Fenix 6x pro zur Apple Watch gewechselt.. Beide Uhren haben ihre Vor und Nachteile. Die Fenix ist nicht wirklich smart und voll auf Sport ausgerichtet, hat aber auch ihre Schwächen beim GPS Signal (vermtulich Bauart bedingt) Den Akku hab ich mit 40 bis 50 km Läufen pro Woche alle 14 Tage geladen und hatte da noch über 30% Restkapazität.. Sie liefert extrem viele Daten (Laufeffizienz) die ich aber am Ende viel zu selten beachtet habe…

          Mir reichen die Daten der AW6 und die Laufzeit bringt mich auch über ein bis zwei Tage. Dafür kann ich auch mal ein kurzes Telefonat führen, kann Nachrichten lesen und auch wirklich schnell und unkompliziert beantworten und sie mit Funktionen sinnvoll erweitern…

      • Beim Sport möchte ich ja nicht unbedingt den Abend planen oder telefonieren. Spotify-Playlists funktionieren offline und per NFC bezahlen kann ich auch.
        Akku hält ca. eine Woche bei täglicher Bewegung.

        Garmin Fenix 6 pro

        • Möglich, wenn ich aber den ganzen Vormittag bis vom Nachmittag unterwegs bin auf dem Renner, dann will ich schon mal was für den Abend planen können. Ein kurzes „Ruf bla bla an“ oder „sage in Gruppe Blabla, wir treffen uns dann dort und dort“ ist dann super. Ich werde jedenfalls zu keiner reinen Sportuhr mehr zurück gehen. Meine Polar liegt seit knapp 2 Jahren nur noch in der Schublade.

  2. Jahrzehnte war ich ein großer Polar Fan. Letztes Jahr bin ich, wegen der Kartennavigation, bei einer Fenix 6 Pro gelandet und sehr zufrieden. Für mich war es der Sprung in eine andere Liga.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.