PokéVision: Finde Pokémon an jeder beliebigen Position auf der Karte (inkl. Anwesenheits-Timer)

Pokemon_go_150Pokémon GO steht seit geraumer Zeit in jeder noch so kleinen Ecke der Medien und bahnt sich unaufhaltsam seinen Weg an die App-Spitze. Zahlreiche Zusatztools helfen inzwischen den ganzen Meistertrainern rund um dem Globus beim Finden der kleinen Monster. Der gute Lars wies uns jetzt darauf hin, dass es mit PokéVision eine neue Seite im Netz gibt, die dem Spieler alle aktuell gespawnten Pokémon rund um eine frei setzbare Map-Nadel anzeigt. Der Clou dabei: Unterhalb der entsprechend eingetragenen Symbole für die jeweiligen Monster wird ein Timer eingeblendet, der angibt, wie lange das derzeitige Pokémon noch fangbar bleibt, bis es wieder verschwindet.

PokéVision setzt auf die Niantic API, um alle weltweit aktuell verfügbaren Pokémon abzufragen. Dabei kann jeder Ort als Markierung hergenommen werden, der für das Spiel auch zur Verfügung steht. Der Timer unter den Monstern zeigt an, wie lange dieses noch aufgetaucht bleibt. Selten Pokémon haben demnach einen wesentlich kürzeren Timer als Standard-Monster wie Taubsi und Co.

Des Weiteren lässt sich die Page gut als Indikator nutzen, ob die Server mal wieder abgeraucht oder träge sind. Eine Textbox weist den Benutzer auf der Seite entsprechend darauf hin. Bei mir in der Gegend klappt das Ganze schon sehr gut, auch wenn hier und da ein kleiner Delay zwischen den Spawnzeiten auftritt, der aber durchaus zu verkraften ist. Wer also gezielt auf Jagd gehen möchte, dem sei die Seite wirklich ans Herz gelegt. Die Abfragen lassen sich aus Performance-Gründen nur alle 30 Sekunden starten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Für Bastler:
    https://www.reddit.com/r/pokemongodev/comments/4t80df/wip_pokemon_go_map_visualization_google_maps_view/d5feu2f?st=iqtsngmd&sh=1a3e519e

    Ist quasi dasselbe nur als eigener Server (funktioniert auch deutlich besser)

  2. Stimmt. Das Python script ist das selbe. Aktuell ist die site down.

  3. Reissack.

  4. geht bei mir nicht werden bei mir keine pokemon angezeigt nach scan

  5. Habe in dem selben Subreddit auch schon Farming-Bots entdeckt …sehr merkwürdig das Niantec so einfach einen Zugriff von Drittanwendungen zulässt.

    Da wurde auch herausgefunden dass die App in Unity programmiert wurde und z.B. beim Entwickeln von Pokemon noch sehr viele Error ausgespuckt werden.

  6. Interessant, dass die API so offen ist. Da kommt wohl noch einiges auf uns zu.

  7. Die API ist nicht wirklich offen. Die Pyrhon-Scripte setzen den Login voraus. Demnach ist einfach davon auszugehen, dass das Protokoll von Pokemon Go versucht wurde und wird, zu entschlüsseln.

    Wer sich selbst die Freude am Laufen und Finden der Pokémon nehmen will, der setzt auf Pokevision. Schade, dass dieser 3-Schritte-Bug viele dazu verleiten wird, solche Tools einzusetzen.

  8. Ja und dann nehmen wir noch dazu die Pokemon -Drohne und brauchen auch nicht mehr laufen. Alles vom Sofa aus.

  9. Dann wird die API wohl bald dichter gemacht. Aber die Seite iss mal geil. Funktioniert super!

  10. @N-Rico: du wirst für viele Pokemon trotzdem noch so einiges laufen müssen und um Eier auszubrüten (was meiner Meinung nach aber echt überschätzt wird) musst du ja auch laufen.

  11. Gelaufen wird doch sowieso nicht mehr. Hier in Dresden ist der Zwinger und Theaterplatz voll mit Lockmodulen und die Kids sitzen dort in Rudeln rum und bewegen sich nur marginal. Statt Pokemon jagen wird nur gewartet, dass sie angelockt werden.
    Wir werden noch eine Menge Veränderungen an dem Spiel erleben. Aber das muss ja nicht unbedingt was schlechtes sein.
    Was mir an Pokevision auffällt, ist dass die Viecher auf der Karte nicht mit der Anzeige im Spiel übereinstimmt, was in der Nähe ist. Allerdings hab ich jetzt auch nicht den Nerv das mal auszuprobieren.

  12. Finde es schade, dass hier so unkritisch darüber berichtet wird.

    Hier werden Funktionen benutzt die eindeutig nicht für diesen Zweck vorgesehen waren. Sich damit einen Vorteil zu verschaffen ist nichts anderes als cheaten.

    Darunter wird wie immer beim Cheaten der Spielspaß bei allen leiden. Die Folgen dieser Maps in Zusammenhang mit Apps die die GPS Position manipulieren können, kann man sich ja ohne viel Fantasie ausmalen…

    Just my two cents…

  13. Mirko, da hast du recht aber das muss ja, wie bei JEDEM anderen Spiel auch, jeder für sich selbst entscheiden ob er das machen will oder nicht. Bei Spielen wie z.B. World of Tanks, geht mir sowas mehr auf den Sack als bei Pokemon Go, wo ich maximal davon betroffen bin, wenn ich viel in Arenen kämpfen will und die Leute sich da was zusammen gecheatet haben.
    Vor meinem Büro sitzen allerdings schon 2500er Pokemon in der Arena. Dafür hätte ich selbst mit Cheaten zu wenig Zeit 😀

  14. Funktioniert nicht, leere Karte 🙂

  15. Ich halte diesen Pokemon Kram für absoluten Blödsinn. Aber egal, jeder wie er mag. Nur wäre es schön, wenn mir mal jemand erklären könnte, warum Pokemons aus gerechnet auf meinem Grundstück auftauchen. In dieser Woche hat mein Hund schon dreimal Pokemon suchende Spinner aus meinem Garten gejagt.

  16. Weil die Pokemonster sich besonders bei Pokemonhasser wohlfühlen. 😉

  17. Irgendwie funktioniert es bei mir innerhalb Deutschland nicht?! Zeigt zumindest nichts an. Nur in Santa Monica (Los Angeles). Wie ist es bei euch so?

  18. @Marcel:

    Du musst oben rechts entweder einen Ort suchen oder auf einen beliebigen Punkt der Karte lange mit der linken Maustaste drücken, dann erscheint eine Stecknadel (sprich der Ort ist markiert). Dann unten auf „Click To Find Pokémon Near Marker“ klicken um die Karte in diesem Radius zu aktualisieren.

  19. Im Moment spacken die PoGo Server aber auch wieder rum. Kann also mal dauern oder nichts kommen.
    Aber dern NY-Central Park ist ja echt ein Mekka <3

  20. Okay, Korrektur. Kurz klicken geht auch. Bin das lange klicken noch von Mock Locations gewohnt.

  21. Aktuell geht auf den Servern mal wieder nix mehr:
    http://allestoerungen.de/stoerung/pokemon-go

  22. @Checkit
    Danke für den Hinweis. Habe ich vorhin schon mal getestet, aber ging nicht. Vllt. liegt es daran, dass im Moment die Server (leider) wieder mal down sind.

  23. Ich habe das Spiel jetzt eine Woche lang mehr oder weniger intensiv gespielt, wie es meine Zeit erlaubte. Mein Fazit: Es wird nun langweilig.

    – Ich bin auf Level 10 und habe zahlreiche verschiedene Pokemons
    – Es tauchen immer dieselben nervigen Monster auf, überwiegend Ratten und Tauben.
    – Die Entwicklung von Monstern ist sehr langwierig, wenn man nicht nur Ratten und Tauben entwickeln will. Ein Evioli zu entwickeln, ist aussichtslos, denn die findet man nur alle paar Wochen mal, wo ich wohne.
    – Die Arenen sind von Kids besetzt, die die Zeit haben, sich überwiegend dem Spiel zu widmen. Gegen die kommt man als Teil der arbeitenden Bevölkerung sowieso nicht an.

    Es dreht sich also inzwischen alles im Kreis und die ganze Sinnlosigkeit des Spiels zeigt sich. Ob ich nun noch 50 Ratten mehr fange oder 50 Pokestops mehr besuche – was soll’s?

    Anfangs war es ganz reizvoll, aber jetzt läuft es sich tot. Ich denke, dass das vielen so gehen wird wie mir und sich nun die Spreu der Spieler vom Weizen trennen wird.

  24. @Andreas Schwartmann:

    fullACK

  25. Leider nicht sehr zuverlässig 🙁 Für den Bereich Bremen/Bremerhaven ist http://www.monsterradar.com wesentlich zuverlässiger!

  26. Im Moment ist alles down oder nur langsam wegen dem Japanrelease!

  27. Auf Youtube gibt’s Anleitungen wie man’s am PC zocken kann incl. GPS hack, da muss man nicht mal mehr laufen. Denke da setzen dann auch die Bots an.

  28. Frage der zeit, bis diese ganzen „tricks“ nach und nach ausgemerzt werden…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.