Poken: Vernetzung ganz easy

Zuerst sei erwähnt: Beitrag gut lesen – vielleicht gibt es ja was für euch abzustauben 🙂

poken1

Ich mache ja jeden Spaß mit. Ich habe diese Sucht alles ausprobieren zu müssen. Hardware, Software und so weiter. Betroffene werden das sicherlich auch kennen. So ist es kein Wunder dass ich zig Computersysteme im Haus habe und diverses anderes Gedöns. Aber alt wird ja bekanntlich nichts bei mir – was nicht benötigt wird kommt in den freien Verkauf oder wird verschenkt. Soviel zur Einleitung. Wie vielleicht einige wissen bin ich auch beruflich in diesem “Internetz” tätig – und wie man sich denken kann beschränken sich Interaktionen nicht mehr nur auf das Netz – sondern man trifft sich auch privat.

Früher hatte man eine E-Mail-Adresse. Mit Glück erreichte man auch die Menschen mit ihrem Messenger. Ganz früher gab es den AOL-Messenger – oder Odigo – kennt den noch jemand? Im Laufe der Zeit kamen immer weitere Netze hinzu. Messenger, Blogs, private und geschäftliche E-Mail-Adressen. Telefonnummern. Handynummern. Soziale Netzwerke. Business Netzwerke.

poken2

Nein, keiner von euch muss sowas nutzen. Aber viele machen es eben. Ich auch. Weil ich alles ausprobieren muss. Trotzdem warne ich immer die Leute, dass gewisse Dinge nicht in das Internet gehören. Stichwort Reputation. Bei mir ist das eh egal – da ist bereits Hopfen und Malz verloren.

Aber nun mal wieder back to topic. Wir Netzbewohner haben unter Umständen eine digitale Visitenkarte die ewig lang ist. Weil es eben nicht nur ein Netzwerk gibt. Weil wir es lieben mit Menschen aus aller Welt zu kommunizieren. Weil wir auch neugierig sind.

Jetzt habt ihr drei Minuten gelesen und wisst sicherlich immer noch nicht worum es geht 🙂

Ok, es geht um den neusten Schrei auf Barcamps und anderen Gruppentreffen mit Netzleuten: Poken.

Ein Poken besteht technisch gesehen aus einer Batterie, USB-Anschluss und einem Funkmodul (ja – RFID) nebst Controllergesteuerter Platine. Technisch ganz klein – passt an jeden Schlüsselanhänger.

Poken enthalten Daten zu Profilen sozialer Netzwerke (32 sind bisher eingepflegt), Messengerdaten, Telefonnummern und so weiter. Aber nur dass, was du eingibst. Nicht mehr – nicht weniger.

poken3

Triffst du jetzt jemanden mit dem du Daten austauschen willst, musst du nicht mehr aufwendig den Kuli rausholen und nach einem Zettel kramen – ihr “klatscht” einfach die Poken ab. Jau, richtig gelesen. Poken nebeneinander halten und warten, bis der Visitenkartenaustausch vollzogen ist. Dies erkennt man an einem Blinken.

Bisher gibt es Poken in allerlei lustigen Kombinationen die eher nicht Businnessmäßig aussehen. Sie sehen eher aus wie aus einem Comic entsprungen. Ich behaupte einfach mal dass wir in Kürze auf weitere “seriöse” Poken zugreifen können. Das Modul im Inneren des Poken ist ja winzig klein – das “Drumherum” dürfte also beliebig austauschbar sein.

Ich behaupte auch: in naher Zukunft haben Aussendienstler & Co einen kleinen Poken dabei der schön mit Firmenlogo ausgestattet ist. Kein Papieraustausch in Visitenkartenform nötig. Nachteil: ohne Visitenkarten gibt es auch keine Gratisabos und Zeitschriften für umme auf der CeBIT 🙂

Wie kommen Daten auf den Poken? Ganz einfach: Poken an den Computer und die auf dem USB-Speicher enthaltene Start_Poken.html ausführen. Diese startet den Browser und leitet auf die Seite von DoYouPoken. Dort legt ihr dann ein Profil an.

Nach dem Kontakt mit einem anderen Poken schließt ihr euer Poken wieder an den PC an und ruft die Startseite auf – dort findet ihr jetzt eine Übersicht der Menschen, mit denen ihr euch verbunden habt. Nun könnt ihr bequem eine VCard herunterladen – oder euch eben mit den Menschen in den sozialen Netzwerken verbinden. Poken sind nicht nur was für Nerds – sondern echt für jeden kommunikationsfreudigen Menschen. Selbst meine bessere Hälfte wollte einen haben (die schreibt da separat drüber).

Was kostet der Spaß? Poken kosten rund um 15 Euro. Da die Thematik noch relativ frisch ist, gibt es noch nicht so viele Shops. Ich habe meine von get-a-poken.de – da kann man übrigens auch bequem per PayPal latzen. Mache ich irgendwie am liebsten. Ach ja – falls jemand nachfragt: nein, für den Link auf den Shop gibt es keine Kohle – für diesen Beitrag auch nicht.

So, nun habe ich meiner kleinen Sucht wen wenig Tribut gezahlt und mir hier nen Wolf über die kleinen Dinger getippt. Die nächste Hardware ist wohl eher uninteressant – aber langsam muss mal ein neuer Fernseher her. Muss ja mal meine Wii vernünftig beackern. Hab ja noch ne 10 Jahre alte Röhre.

poken4

Auch schön, dass DU es lesetechnisch bis hier geschafft hast. Ich habe den Leuten von get-a-poken.de mal drei von den kleinen Kommunikationswundern aus den Rippen geleiert. Die verschenke ich logischerweise. Also – wenn du einen Poken möchtest, dann hinterlasse einen Kommentar warum gerade du den kostenlos bekomme solltest. Ich werde dann am folgenden Montag mit meiner besseren Hälfte die besten drei Begründungen raussuchen. Sinnvollerweise hinterlasst ihr eine gültige E-Mail-Adresse. Ich kontakte euch dann (wegen eurer Adresse zum Versand).

Also – do you poken?

Nachtrag: wer kochen oder Backen kann, der sollte sein Glück mal bei meiner besseren Hälfte versuchen – die habe ich auch mit Frei-Poken ausgestattet 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

132 Kommentare

  1. Weil ich der Erste war! 😛

  2. hm nun, da gäbe es verschiedene gründe warum ich so ein teil brauch, der wichtigste ist aber einfach, dass ich mir weder meine icq nummer noch meine handy nummer jemals merken können werde und ich als twitter follower deine posts immer als einer der ersten lese
    maxfragg[at]gmail[dot]com

  3. Der Caschy hat ein BVB Poken grins

    Momentan fallen mir hauptsächlich Argumente ein, warum ich kein Poken kriegen sollte:

    meine Frau würde es wollen
    meine kleine Tochter erst recht
    mein Sohn nur wenn es wie ein Pokemon aussieht
    würde das in meiner mit Kabeln überfüllten Laptoptasche nie wieder auftauchen

    Hmm, warum möchte ich eins? Ich bin auch so ein Ausprobierkind wie du! Gibts auch welche im richtigen Borussia Design? 😉 Mist, ich glaub so wird das nix 😀

  4. Ich will auch einen 😀 weil,
    -ich VIEL zu viele profile habe
    -immer vergesse wie ich wo heiße
    -es nur bis email und icq reicht^^

    UND weil ichs einfach ausprobiern möchte 😀

  5. Also ich hab jetzt Deinen Artikel gelesen und ich find ihn ganz toll! Mach weiter so! Hab dich mit Google Reader abboniert!

    Und ich denke, ich sollte eins von den Poken bekommen, weil ich so ein netter Schleimer bin 😉

    Deinem Twitteraccount @caschy folge ich auch. (Wirklich!)

  6. Wow, sind die Dinger hässlich. Ich denke zwar auch, dass es nicht lange dauern wird, bis wir alle mit so einem Teil herumlaufen – aber ich glaube, ich warte lieber, bis es die auch in entweder hübsch oder seriös gibt.

    Wie stelle ich eigentlich sicher, dass nur Menschen meine Daten bekommen, die die auch haben sollen? Oder greift dann bald ein RFID-Scanner zum Beispiel an der Supermarktkasse meine Kontaktdaten ab, verknüpft die schön mit meinen Einkäufen, und so weiter…

    Nachtrag: Meine Herren, was wird hier geschleimt, weil es was abzugreifen gibt…

  7. @MaxFragg deine Mailadresse musst du nicht nochmal schrieben, die sieht caschy schon 😉

    Weil ich der erste in meinem Freundeskreis sein möchte, der so ein Ding hat, ich befürchte aber das ich damit sowieso der einzige bleibe, wer bezahlt für den Spaß schon 15 Euro?

  8. Lemondres says:

    weil ich mir selbst so ein teil nicht kaufen wuerde, weil zu teuer und sollte ich den Poken nicht bekommen dann doch wenigstens ein stueck Spongebob Torte 😉

  9. Weil ich Schüler bin und Pokenntotal toll find und ich einfach kein Geld hab, einen zu kaufen. Außerdem stellt mir kein Pokenhändler einen zur Verfügung. 🙁

  10. Maria-Cristine says:

    und ich dachte das sind C64 Überbleibsel
    so von peek und poke 😉

  11. Leute die sich treffen, Daten tauschen,
    dabei auch noch etwas plauschen,

    die digitale Gesellschaft feiern,
    oder einfach ihre Story leiern,

    wo Kaffeeduft den Geist betört
    und man von der Webciety hört,

    da ist man auf dem barcamp gelandet,
    dort wo die Webgesellschaft strandet.

    Dort ist es, wo der Poken hilft am besten,
    sich mit den anderen zu vernetzen.

    Mir wär es recht ihn zu besitzen,
    ich würd mir das Reimen sparen. Das kann ich nämlich nicht so gut 😉

  12. – Weil ich ein lieber Kerl bin
    – Weil ich ein lieber und netter Kerl bin
    – Weil ich mir auch nach mehreren Jahren meine Handy-Nr. nicht merken kann
    – Habe irgendwie nie einen Stift dabei und wenn ja, ist er leer
    – Visitenkarten sind in der anderen Tasche

    Reicht das? 🙂

  13. Ich würd auch gerne ein Poken haben. Warum? Weil es dann in der Stadt in der ich lebe warscheinlich genau drei Leute mit ’nem Poken gibt und irgendwo muss ja mal ein anfang gemacht werden 🙂

    Na ja und weil ich zugegebenermaßen zu pleite bin um mir eins zu kaufen… aber Psssst nicht das meine Internetreputation dann für immer versaut ist.

    Gruß Basti

  14. @Maria-Cristine: Das dachte ich anfangs auch! 😉

  15. Warum ich ein Poken verdient habe ? Ich bin ein Armer Schlucker, meine Mutter schickt mich in die Kohlemine um Kohle zu scheffeln, nein xD Aber als Schüler ist man da nicht so Flüssig ich arbeite noch nebenbei in einem Computergeschäft hier in der nähe aber das Geld reicht ja vorne und hinten nicht.

    Ich würde sehr gerne einen Poken bekommen, alleine nur um es mal auszutesten und wenn man mal jemanden trifft der auch eins hat ist das sicherlich cool :->

    Schonmal ein Danke für das tolle Gewinnspiel!

  16. Sehr schöner Artikel, Caschy – Ich glaube, ich lese hier deswegen so gerne, weil sich die Dinge interessant oder witzig anhören, die in anderen Blogs eher dröge daherkommen 🙂 Hab mich bisher gegen die Poken-Mania wehren können, da ich ja auch eher sporadisch Netzmenschen über den Weg laufe. Da sich das in letzter Zeit aber doch öfters mal ergibt, biedere ich mich hier via Kommentar an 😉
    Wieso Du ausgerechnet mir das Dingen schicken sollst?
    Weil ich das brauche, weil ich arm bin, weil Du meine Postanschrift schon weißt, weil ich außer Dir einer der wenigen bin, der die 32 unterstützten Networks voll ausschöpfen kann und weil ich hier noch nen USB-Stick von Dir als Geisel habe 😀

  17. Weil ich gerne neues ausprobiere und auch schon Leute kenne, die eines haben, aber leider nicht hier in der Nähe wohnen. Außerdem bin ich Schüler und deswegen sowieso immer knapp bei Kasse.

  18. Cool, hab sowas letztens im Fernsehen gesehen.
    Allerdings sahen die Dinger bei weitem nicht so cool aus!
    Waren nur schlicht in Visitenkartenform.

    Naja

    Ich will den Ninja! … oder doch die Biene mit dem manischen Blick?! X)

    Hannes

  19. Weil ich Geld für mein iPhone 3GS spare und mir darum keinen kaufen kann. 😀
    Nein, aber mal im Ernst:
    Es geht zwar auch mit Webseiten wie http://www.chi.mp oder anderen, solche „Profilsammelstellen“ an einem Ort zu haben, aber eine URL ist einfach nicht NERD-ig genug. Ich will was kleines, süßes in der Hand haben, und will, dass mich andere Leute fragen, was das ist.
    Dann sag ich zwar eh zu „normalen“ Leuten: „Nix für dich.“
    Aber wenn man mal n Menschen mit Poken trifft, weiß man Direkt:
    „Oh, auch ein Netz-affiner Mensch“.

    Darum hätte ich gerne einen. 🙂

  20. Ich überlege auch schon eine Weile, ob ich mir so ein Teil zulege. Momentan kenn ich keinen, der so etwas nutzt. Ich befürchte aber, dass der Tag kommt, an dem man nach seinem Poken gefragt wird und wie ein Doofi mit den Schultern zuckt.

    Beruflich, nebenberuflich, lokalpolitisch und für den kommenden Piratenparteitag vermute ich mal, dass dieser Tag recht bald kommen wird.
    (Das da oben sind so meine Betätigungsfelder)

    Deshalb bin ich bestimmt der passende Kandidat für so ein Teil. 😉

  21. Allen, die keins der Poken abbekommen kann ich retaggr.com empfehlen. Ist zwar nicht ganz so interaktiv wie ein Poken aber zumindest kann man sich damit einfach eine Visitenkarte im Netz bauen und muß nur einen einzigen URL, der auch auf eine Papierkarte passt, weitergeben. Funktioniert aber nur in eine Richtung, das Gegenüber muß sich dann noch über das eine oder andere Netzwerk zurückmelden. Ein Beispiel sieht man auf sven-hauptmann.de

    Ich hätt aber trotzdem auch gern ein Poken. Mein Grund: Hab vor zwei Wochen geheiratet, muß jetzt alle Ausgaben absprechen und krieg das Budget für so ein Ding garantiert nie bewilligt… 😉

    Gruß aus Braunschweig!
    Sven

  22. Ich finde die Idee, die hinter den Poken steckt toll.
    Bestimmt hat in ein paar Monaten fast jeder eines.

    Spielkind und Early Adopter will auch eins haben.

  23. darum…

  24. Alexander says:

    Soweit ich weiß, hat die c’t die Pokens mal kurz vorstellt und Fazit war, dass das eine gute Idee ist, aber da dieser Spaß an dem Anbieter gekoppelt ist und die Daten unverschlüsselt übertragen werden, sei das Ganze nicht zu empfehlen.

    Für mich ist hier eine verschlüsselte Übertragung auf dem Servern des Anbieters da A und O.

    Aber für mich sind Pokens ein Hype, weil der Bedarf dafür einfach nicht da ist. Wenn ich jemanden meine Kontaktdaten gebe, dann gebe ich meistens meine E-Mail-Adresse. Wenns hoch kommt, fragt mich mal einer nach meiner ICQ-Adresse, aber da jeder aus der Kontaktliste mich ablenken kann, drücke ich die Adresse nicht jedem in die Hand. Und da sowieso soziale Netzwerke eine Suchfunktion haben, braucht auch hier niemand unbedingt Kontaktdaten.

    Es ist ja nicht so, dass ich mich selten angemeldet hätte, immerhin zählt KeePass 180 Einträge, von denen aber nur die Hälfte dafür da sind, mich bei Webseiten anzumelden. Bei den meisten Diensten finde ich es sehr praktisch, dass nicht alles mit meiner Person verknüpft wird.

  25. Also als Informatiker an der Uni Bremen…
    ganz einfach:

    Ich würde gerne mal testen, wie anfällig das Ding für Scrambler ist. Kann ich z.B. mit einem in der Hosentasche meine Businesspartner zur Weißglut bringen und deren Poken löschen/zerstören?

    ^^

  26. Schön das du das für uns ausprobierst 🙂
    denn…

    ich würde nie drauf kommen für so einen quatsch Geld auszugeben ^^. Das ist genauso sinnfrei wie Twitter und trotzdem gibt es ein riesigen pseudo Hype drum.

    Toll Frauen finden so etwas nur toll, weil es knuddelig und bunt aussieht. Genauso wie Mac/Iphone/ipod und Sony Vaio. Da kann es auch 1000de von Euros kosten nur weil es Pink ist ^^.

    Im Business Bereich brauchen die Leute garkein extra Gerät bzw. nur eine Karte. Weil viele für ihre Zeiterfassung RFID Karten (Legic Karten) schon benutzen.

    Das kombiniert mit einem PoCken (musste einfach sein :D) und schwups kann der Verkäufer beim Aldi während der Mittagspause dir sagen wie lange du noch Pause hast. Der nächste Twitter Eintrag („Zurück von der Pause #atwork“) wird dann mit deiner Pausenzeit abgeglichen. Und wehe du hast nicht sofort gezwitschert! Lang leben die Illuminati 😀

    PS: Ich verdiene ein Pocken für den Anti-isten Web 2.0 Kommentar in einem Web 2.0 Blog

  27. Ich brauche so ein Dingen, weil ich momentan keinen Schlüsselanhänger habe 🙁

    LG
    Oliver

  28. Warum soll man nur als Visitenkartenersatz seine pers. Daten einem unbekannten Anbieter anvertrauen? Wirklich nutzlos! Praktisch jedes Billighandy kann doch ne VCARD (offenes Format) versenden…

  29. … da wir beide – Caschy und ich – den gleichen Beruf ausueben, wird er sicherlich wissen, wie wichtig die Kommunikation in diesem ‚Business‘ ist, damit wuerde es mir – wenn die Poken den Massenmarkt mal erobern – sehr im Alltag helfen.

    Außerdem bin ich immer sehr froh darueber zu lesen, wenn er mal wiedern den rosa Rießen und dessen Umfeld lobt. Wäre sehr interssiert an einem Poken, Deine Daten brauchst Du nicht unbedingt drauf zu hauen, sind ja wie bereits erwaehnt in jedem (A)Sozialen Netzwerk zu finden 🙂

    Cheers
    Chris

  30. Ich möchte einen Poken haben, weil alle einen wollen. =D

  31. Ich hab seit meinem letzten BarCamp auch einen Poken und finde die Dinger richtig super. Man kann auf dem Poken bis zu 64 Kontakte speichern (dann sollte man die über den Laptop eintragen) und wenn man mal an einem Tag richtig viele Kontakte gemacht hat, kann man dank den Bildern die Menschen leichter den Namen zu ordnen: Ein deutliches Plus gegenüber einer normalen Visitenkarten.

    Als Anmerkung wegen der Businesstauglichkeit: IBM hat sich ein eigenes Pokendesign machen lassen und führt die bei ihren Mitarbeiten auch gerade ein.

  32. ich könnt ganz gut einen gebrauchen das man die 2pt schrift auf meinen visitenkarten nicht mehr lesen konnte als ich versucht habe, sämtliche meiner socialnetworks darauf auszuweisen.

  33. Ich benötige einen kostenlosen Poken, weil ich

    1. Viele Leute im Netz kenne, auch persönlich mit denen ich ganz einfach Poken könnte, was viel Arbeit spart und total Praktisch ist :-).
    2. Ich bin ich erst 16 Jahre alt und ein armer Schüler.
    3. Bin ich auch ein Bremerhavener jung‘ und ich würde mir den Poken sogar persönlich abholen du würdest also das Porto sparen :-).
    4. Ich bin sehr Technik interessiert und bin genau wie du scharf auf jegliche Art von Hard- und Software.
    5. Ich bin lange Stammleser deines Blogs und lese auch bei Twitter mit :-).
    6. Ich mich einfach total freuen würde, weil ich es eine super Sache finde das du öfter mal Sachen verschenkst und damit vielen Leuten einen Gefallen tust.
    Viele liebe Grüße

    Nils

  34. Also: Ich bin ein ganz armer Schüler und habe leider kein Geld um mir so ein Poken-Spielzeug zu kaufen.
    Trotzdem würde ich gerne eines haben, da ich bisher bei Twittertreffen und Barcamps immer der Außenseiter war, der keinen Poken hatte und ganz altmodisch mit Stift und Zettel seine Kontaktdaten weitergeben musste.
    Ich hoffe natürlich nun, dass dies endlich ein Ende hat und ich auch irgendwann man ein Poken gewinne und endlich kein armer, kleiner Außenseiter mehr bin.

    Außerdem haben ich letztens meinem kleinen, elfjährigen Bruder den Poken auf dem Bildschirm gezeigt und er wollte natürlich sofort so ein Ding zum spielen haben.

    Ich sagte ihm, wenn ich im Lotto gewinne oder so ein Ding im Internet gewinnen kann, werde ich es ihm teilweise zum spielen zur Verfügung stellen.

    Somit könntet ihr mit einem Poken gleich zwei Personen glücklich machen.

    Also kurz und kanpp: Ich will das Ding gewinnen und sag sogar lieb bitte, bitte 😉

  35. Weil ich cool bin.

  36. deathuser says:

    ich hätte gerne einen Poken, da:

    . ich bei sehr vielen Diensten angemeldet bin,
    . ich 17 Jahre alt bin, und kein Geld übrig für einen Poken habe,
    . ich mich sehr für Technik usw. interessiere und am liebsten . jeden neuen Kram hätte,
    . ich mehrmals täglich auf in deinen Blog schaue, ob schon neue Artikel geschrieben wurden. (5-10 täglich),
    . ich die Idee mit den Pokens total toll finde,
    dein Blog der einzige Blog ist den ich regelmäßig lese,
    . ich mir immer fleißig die Kommentare durchlese,
    . ich Deutscher bin (xD),
    . ich am Ende nicht als einziger ohne Poken dastehen will,
    . ich die Pokens echt nerdig finde,
    . ich um halb eins noch so einen langen Post schreiben kann,
    . ich bei vielen sozialen Diensten andere Nicknames habe und die oft verwechsle,
    . mir jetzt langsam nichts mehr einfällt.

    Also bitte bitte lasst mich gewinnen, Gruß,

    deathuser

  37. Ich hätt´ gern auch nen Poken, weil ich schon immer mit nem RFID-Chip unterwegs sein wollte mit dem ich „kleine“ Datenmengen,
    die wiederum auf „große“ Datenmengen hinweisen immer griffbereit habe. Außerdem gehöre ich auch gerne zu den ersten die so was gleich mal ausprobieren wollen. Auch ich bin ein armer Schüler der schon jetzt mehr Monat als Geld übrig hat, aber da schein ich ja nicht der einzigste zu sein. 😉
    Das ewige Kontaktdaten austauchen geht mir auch an die Nerven, also wäre ein Pocken ein großer Grund zur Freude…
    Und jetzt will ich die nicht noch mehr Text an tun!

  38. uff, warum ich ein Poken bekommen sollte… mmh gute Frage ^^ Ich finde die Teile einfach total toll und denke wie du, das die irgendwann die Visitenkarten ablösen werden. Mein Freund meinte grad „Jetzt weiß ich auch was die auf der Spiel2008 da in der Hand hatten“ Ja wir sind jedes Jahr auf dieser Messe, lernen viele Leute kennen, müssen aber umständlich mit Papier und Kulli handhaben, da hatten wohl letztes Jahr schon einige so einen Poken. Das wäre natürlich für 2009 angenehmer ^^ Und da ich schwanger bin kann ich mir keinen eigenen leisten 😛 dafür kann ich dann den Kleinen was schönes kaufen ^^ Ist doch VIEL besser g

  39. Ich bin dein Mann weil ..
    +) .. ich alles als Erstes brauche und es das hier in Ö (Alternativ: meiner Heimatstadt) sicher noch nicht gibt

    +) .. ich zur Zeit beschäftigungslos bin – Nein, nicht dass ich mir deshalb Poken nicht leisten könnte, sondern weil ich daher 2 Schlüssel in der alten Arbeitsstelle abgeben musste und sich mein Schlüsselbund mit nunmehr UNTER ZEHN Schlüsseln (+ Flaschenöffner und 2 Micro-USB-Sticks) zu leicht anfühlt!

    +) .. ich mir dann keinen zweiten kaufen müsste um mir all meine Daten selber anschauen zu können!! :o)

    Thalon

  40. gibts die auch im J.-L.Picard-Design? 😉

    und zum Aufruf, ich will einen, weil ich eigentlich keinen will. Ich würde meinen, wenn ich ihn bekommen würde dem Komment’a’tor unter mir überlassen…

    15 E’s sind ja auch net grad die Welt…

  41. sorry doppelpost, grad noch mal K’s gelesen…

    Was habt ihr gegen Handschrift? fehlende rechte Ma(o)us(e)taste am Kuli? (btw, warum habt ihr nen Chinesen zum Schreiben??)

  42. Weil ich heute mittag mit meiner freundin schluss machen musste :‘-( Ist nicht leicht gefallen! aber ging nicht mehr anders 🙁 ich mag nicht alleine sein! und neue freunde kennen lernen wäre jetzt wohl angebracht! oder nicht? also etwas unterstützung durch den poken wär genial 😉
    außerdem bin ich bald nach meiner ausbildung genau einen monat arbeitslos und habe viel zeit mit dem poken auf reise zu gehen und die große schöne welt zu zeigen (:
    fazit: jung, motiviert und bereit neu anzufangen!

  43. Weil die Dinger einfach geil sind.

  44. ´Nen Poken möcht ich gern gewinnen,
    wär schade, würd er mir entrinnen.

    Die haben so schöne Augen – meistens rund,
    ups, ich hab gesehen, bei manchen fehlt ja auch der Mund?!

    Ein Begleiter wie der Poken wäre schon nett,
    er käme überall mit hin – ganz schön fett.

    Stumm und freundlich wäre er mit dabei,
    könnt´ mich nie kritisieren, Fehler wären ihm einerlei.

    Er wäre für mich da, würd aber nicht meine Telefonate belauschen,
    ehm, vielleicht kann ich auch eine lästige Kollegin gegen den Poken tauschen?

    Treu und geduldig machte er mir Mut,
    und hätte noch dazu alle meine Daten unter seinem Hut.

    Keine lästigen Visitenkarten mehr – hm, da wünsch ich mir den Poken doch sehr 🙂

  45. Weil ich gääähn den Artikel gerade eben (um halb 7) komplett durchgelesen hab und weil ich den überblick über meine Visitenkarten-und-Zettelsammlung kram gerade vollkommen verliere, weil ich all den neuen Technischen Kram ausprobieren muss 🙂
    achja… und natürlich weil ich mich immer freue viele neue Menschen kennenzulernen. Offline und auch Online!

    Ich würd‘ mich unheimlich drüber freuen – und ich denk du wirst’s nicht bereuen 🙂

    *achja armer Schüler bin ich auch noch. Und Freak 😉

  46. Zweckoptimismus says:

    Also erstens bin ich auch süchtig nach diesem Ausprobieren, kann Dich also da gut verstehen…
    Aber zweitens und viel wichtiger, bin ich Student, und damit gehen zwei weitere Gründe einher:
    1) Ich lerne in der Uni jeden Tag gefühlte 2000 neue Leute kennen (Networking und Socializing hinterlassen ihre Spuren), da wäre so ein Teil total praktisch und
    2) hat man als Student nunmal leider nicht immer das nötige Kleingeld, um das neuste Gimmick zu kaufen. 🙂
    Daher würde ich mich total freuen, wenn das klappen könnte… 🙂

  47. Weil ich will das doyoupoken unbedingt alle Adressen meiner Kontakte sammeln und auswerten soll. Nein im Ernst, das ist doch schon die Basis für ein eigenes Netzwerk. Irgendwann kriegt man ein Mail „Wussten Sie schon das der eine auch den anderen kennt, und gleich um die Ecke wohnt?“

    Ich halte es eher für Sinnfrei. Wenn es nicht an den Webdienst gekoppelt wäre ok, aber so no!

  48. aldikiller says:

    * ich als eine „Lebensversüsseneder Technik suchender Junkie“ brauche nur Technik die sinnvoller und nützlicher Natur und Lebensverlängernder sind.
    Deshalb brachue ich Das Poken

    1. Weil ich mir vorstellen kann, das man sich damit die Furunkeln am Allerbesten, wech kratzen kann ( 4 Finger (Foto) scheinen dazu ideal) !

    2. Weil Poke´n eine Abstammung des legendären „SYS 64738“ sind und die sollte jeder im Blut haben !(Wirkt ebenfalls Lebensverlängernd, da wenn man den noch kennst, schon uralt sein muss!

    3. Der ist soooo niedlich ! und ich keine Freunde habe … weil mir als Kind schon immer ein Stück Fleisch um den Hals gebunden wurde, damit wenigstens die Hunde mit mir gespielt haben !

    4. rezept: für die schnellsten Florentiner der Welt:
    Backofen auf ca. 180° Anmachen.
    Das Snickers der Länge nach in 2 Hälften schneiden, die beiden Hälften jeweils in 4 Teile schneiden. Die Stücke mit der Schokoladenfäche nach unten (die Seite die auch die Seite vom Snickers war) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen ca. 5 Minuten zerlaufen lassen.

    LG
    Aldikiller

  49. aldikiller says:

    pardon

  50. Weil ich dann einen Grund hätte, vor die Tür zu gehen.
    Und weil ich es mir wahrscheinlich nicht kaufen würde.
    Und weil ich bald (hüstel September hüstel) Geburtstag habe.
    Und überhaupt!
    So.
    🙂

  51. Moin,
    … dann wäre ich der erste Rentner mit so’nem Ding!
    Mit Gruss!

  52. Riesen: It will help me for bedder englisch. Sorry, I can only spiek some poken.

  53. Super nice der Artikel! Warum ich einen Poken möchte? Na weil ich nie auf die Idee kommen würde dich „Cäschy“ zu nennen! 😉

  54. Ich will auch einen haben, weil ich mir immer noch nicht vorstellen kann, dass das sinnvoll ist 😉

  55. Ich sollte einen von den Poken erhalten, weil ich noch gar nicht richtig kapiert habe, worums geht, das aber als Spielkind, das ebenfalls alles ausprobieren will, dringend ausprobieren muss. Eigentlich ganz logisch, gell?

  56. Hi,

    sehr geil sowas. Ich habe den Link zu dem Artikel grade zu der Marketingleiterin geschickt, damit die sich das mal durchlesen kann.

    Ich könnte daher so ein Ding echt gebrauchen um das vielleicht als innovative Visitenkarte hier zu etablieren und ich dann evl. auch ein paar Lorbeeren einheimsen kann!

    hihiharhar!!! eg

  57. Ich hätte gern ein Poken weil

    wir Schweizer zwar Ricola erfunden haben, dass ist klein und gut, aber lange nicht so witzig und modern wie die Poken. Und da in der Schweiz wahrscheinlich noch nicht viele Poken rumliegen, würde ich gerne als „Botschafter“ tätig sein 😉

    Und dann war da natürlich noch der Commodore 64, mit seinen Basic Befehlen, wie Poke, Peek und Sys. Da kommen alte Erinnerungen auf 🙂

    In dem Sinn:
    poke 781,X:poke 782,Y:poke 783,0:sys 65520:Print“Ein Poken geht in die Schweiz !“
    (Prints Your Message at X=ROW Number, Y=Column Number)

  58. Hey caschy,
    lese deinen Blog nun erst seit 2 Monaten… ich bin ja schon so ein „Technik?-Möcht-Ich-Auch-Haben!“-Typ und damit lockst du mich das erste Mal in die Comments 😉

    Warum ich so ein Poken bekommen sollte? 42! ;D

  59. Mum mum mum mah

    Mum mum mum mah

    I wanna hold em‘ like they do in Texas please

    Fold em‘ let em‘ hit me, raise it, baby stay with me

    Luck and intuition play the cards with spades to start

    And after he’s been hooked I’ll play the one that’s on his heart

    Oh, oh, oh, oh, ohhh, ohh-oh-e-ohh-oh-oh

    I’ll get him hot, show him what I’ve got

    Can’t read my, can’t read my

    No he can’t read my poken face

  60. ich hätte gern eins, da dieses Teil mindestens genauso nutzlos ist wie mein Blog.

    Und zweitens hab ich mein ganzes geld in druckerpapier zwecks Internet ausdrucken investiert.

  61. Ich brauche so ein Gebilde namens „Poken“ nicht, möchte aber, daß die Haushaltsabteilung des Sozialen Kaufhauses in Hannover mit so einem farbenfrohen Ding belebt wird, sprich wenn ich „dat Ding“ bekomme, stifte ich es dem Kaufhaus. Einen sonnigen Tag für euch.

  62. hmmmm… ich könnte ja jetzt so einige Gründe aufzählen, aber das meiste wäre eh nur Geschwafel, bzw wurde schon von meinen Vorpostern erwähnt.

    Im Grunde könntest du mir damit nur eine große Freude machen und mir meine tristen und langweiligen Tage versüßen, durch einen Sonnenschweif am Horizont der mein tristes Umfeld erhellt und mein Gemüt erwärmt… denn, ich schreibe gerade an meiner Bachelor-Arbeit und sitze täglich 10-12 Stunden vorm PC.. bereits seit 2 Wochen!! Und das ganze lässt sich wahrlich nur mit facebook, lastfm und deinem blog überstehen..

  63. Damit ich irgendwie auch mal wieder zu neuen Lesern komme 😉

    LG, Neri

  64. @sh0rty: Vielleicht noch ein kleiner Lichtblick für dich: http://www.lettra.tv/page.php?pid=63&from_pid=62&cat_id=&nid=2083

  65. robert0815 aka beelzebot says:

    Weil ich genau wie du alles ausprobieren muss. Falls dir und deiner Freundin mein Rezept nicht zusagt, habe ich ja vllt. bei dir eine Chance.

    Außerdem muss bei meinen Kollegen ja wieder mit was neuem ankommen. Twitter fruchtet ja erst so langsam bei denen. Vllt. ja so ein Poken ^^.

    Also vllt. habe ich ja glück.

    LG Robert

  66. Lieber Caschy 🙂

    Ich möchte aus folgenden Gründen nun doch ein Poken:
    – ich dachte, „ach das hat doch eh keiner“ aber hier nehmen ziemlich viele Teil und auch bei Twitter liest man täglich mehr darüber – vielleicht bringt es ja doch was
    – ich bin bei chi.mp angemeldet, bei soup.io, habe friendfeed ausprobiert, und das ist alles mist – vielleicht ist Poken ja die Lösung
    – normalerweise reicht es ja aus, jemandem zu sagen, wie man bei Twitter heißt und da ist ein Link auf den Blog und da sind weitere Links – aber es ist einfach cooler und einfacher mit einem Poken

    Also: Ich würde mich SEHR darüber freuen, nun doch ein Poken zu erhalten. Schließlich bin ich wegen dir auch bei Twitter gelandet und froh damit. 🙂

    Liebe Grüße
    Ben

  67. stoiberjugend says:

    aha. und auf der „poken“ weltnetzseite werden dann all die daten die ich auf dem pokenstick haben will auch zentral hinterlegt / verwaltet. alles klar. überwachungssystem und datenkonzentration NEIN DANKE!

    whois-abfrage zu doyoupoken.com:

    Registrant:
    Domains by Proxy, Inc.
    DomainsByProxy.com
    15111 N. Hayden Rd., Ste 160, PMB 353
    Scottsdale, Arizona 85260
    United States

    Domain Name: DOYOUPOKEN.COM
    Created on: 12-Oct-07
    Expires on: 10-Jun-10
    Last Updated on: 12-Oct-07

    Administrative Contact:
    Private, Registration
    Domains by Proxy, Inc.
    DomainsByProxy.com
    15111 N. Hayden Rd., Ste 160, PMB 353
    Scottsdale, Arizona 85260
    United States
    (480) 624-2599 Fax — (480) 624-2598

    Technical Contact:
    Private, Registration
    Domains by Proxy, Inc.
    DomainsByProxy.com
    15111 N. Hayden Rd., Ste 160, PMB 353
    Scottsdale, Arizona 85260
    United States
    (480) 624-2599 Fax — (480) 624-2598

    Domain servers in listed order:
    NS29.DOMAINCONTROL.COM
    NS30.DOMAINCONTROL.COM

    domains by proxy also… haben die etwas zu verbergen? diesen service nutzen zumeist nur grenzwertige anbieter…

  68. Ich brauch einen Poken, weil

    mein Sohn der festen Überzeugung ist das es irgendwas mit Pokemon zu tun hat und ich es ihm beweisen will das es nicht so ist

    ich unter der selben Sucht leide alles auszuprobieren, testen um es dann wenn es läuft in meinen Hardwarefreidhof (Wandschrnk) abzulegen

    lg
    Fjoddel

  69. Hey ihr Glücksfeen,
    darf ich auch mal was gewinnen? Ich mach auch bei jedem Mist, und das beste Beispiel ist hierfür! Ich nehm gerade an deinem Gewinnspiel teil 😉

    <> Ich würde mich aufjedenfall sehr freuen! Und mit wem ich als erstes Poken würde – Ganz klar! Mit dem Carsten und seiner besseren Hälfte 😉

  70. Der Artikel ist cool, leider das oder der Poken weniger. Schließlich muß man den Inhalt wieder auf das reduzieren (nicht alle, die Infos von mir bekommen erhalten diesselbe Telefon/ICQ Nummer, Mailadresse etc.) , was alle von einem wissen dürfen, oder man braucht mehrere, oder man nutzt ihn nicht so oft, was wieder gegen den Sinn wäre 😉
    Das einzige, wo er imho Sinn macht, ist bei Vertretern, die damit die Kontaktdaten komplett weitergeben können.

  71. C wie Computerinfos first class
    A wie Aktuell und interessant
    S wie Super aufbereit
    c wie Carsten lebt fürs Netz
    H wie heute und morgen immer wieder lesenswert!
    y wie yeah – weiter so!

    Sollte ich ein Poken bekommen, sage ich DANKE!

  72. Weil mir in meiner neuen Wohnung noch ein Türstopper fehlt!

  73. Weil ich also, einen Grund suche der hier noch nicht genannt wurde, leider keinen finde und nun ganz traurig bin und nur ein Poken mich wieder glücklich machen würde ^^

  74. Weil ich wirklich noch nie im Internet was gewonnen habe obwohl ich schon bei meheren Gewinnspielen teilgenommen habe. Nicht mal ein Trostpreis :(. Das wäre das erste was ich überhaupt gewinne und es würde mich richtig freuen. (Ehrlich gesagt denke ich das ich auch hier nicht gewinnen werde :()

  75. stoiberjugend says:

    achja, sollte der datenschutzbeauftragte hier (=ich) nicht auch mal son pokenteil bekommen um es zu zerpflücken? GOGOGO!

  76. Erstaunlich: Sobald es etwas umsonst gibt, sind alle dabei, einen Kommentar zu schreiben…

    Der Sinn der Poken will sich mir nicht ganz erschließen, denn fast jeder von uns trägt bereits einen solchen in Form eines Mobiltelefons mit sich rum. Soweit ich mich erinnere, gibt es da bereits einen Dienst, der das Zusammenstoßen von Handys registriert und einen Austausch der Kontaktdaten ermöglicht. Da wäre ich sofort dabei.

    Der Nachteil eines Poken liegt entsprechend auf der Hand: Erst wenn viele einen besitzen, funktioniert das Gesamtsystem. Es nützt nichts, wenn nur wenige einen solchen benutzen und ein Austausch deshalb häufig nicht möglich ist. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, sofern mir jemand einen Poken kostenfrei zukommen lassen mag.

    Upps, jetzt habe ich mich doch in die Reihe derjenigen eingereiht, die etwas umsonst haben wollen…

  77. Warum ich so ein Teil bekommen sollte ? Ganz einfach: WARUM NICHT?

    Ich hoffe dieser Beitrag ist kreativ genug 😉

    Des Weiteren ist so ein Teil echt von nutzen wenn man viel geschäftlich unterwegs ist bzw. mit Kunden zutun hat! ( so wie ich)

    MfG

    UND: Weil ich dir sofort einen Router gegeben hätte, läge die Störung bei dir daran dass deiner Defekt ist !

  78. Ich könnte jetzt sowas schreiben wie „Ich brauche unbedingt einen Poken, weil ich total auf der Technik-Welle abfahre und das genau mein Ding ist“ oder aber auch „Ich muss unbedingt einen Poken haben, weil ich vor lauter sozialer Netzwerke die Übersicht verliere und dann nicht mehr stundenlang den Leuten meine ganzen Adressen etc. mitteilen müsste“. Aber ich mache es einfach: Ich will so’n Teil haben, die sehen cool aus ;).

  79. Weil ich ein Mann bin und kein Kind von dir bekommen kann!

  80. Ja nu, ich bin halt ein Spielkind
    und wills mit meinen fast 40 auch bleiben!

    Ich beschäftige mich mit
    Geocachen, meinen Webseiten, bloggen, twittern, skypen, Phion Netzwerken, meiner Fireblade, guten Scotch Whisky, meiner süßen 7 Wochen alten Tochter, meiner lieben Frau, mein schöner Garten, viel Gebastel („Piratensender“, C-Control, c64, NC mit Linux…) und und und….

    Aaaaaber
    ein Poken würde mein Leben perfekt machen 🙂

    Außerdem erinnerts mich an Poker – was bzgl des möglichen Pokern mit meinen privaten Daten gut paßt („poken“ sponsored by NSA). Und die News kommt von Caschy – was mich immer wieder an die leckeneren Cashew Nüsse erinnert: „Dein Blog schmeckt gut! Alle Artikel sind superlecker!“ 🙂

    Danke an Loft75.de der mich auf diesen deinen Blog aufmerksam gemacht hat.

    Gruss
    Martin

  81. @Daniel:
    lol, also meiner Meinung nach solltest Du für den Kommentar einen bekommen 🙂 Der hat mich bei dem Wetter gerettet und herzhaft zummitlachen gebracht 🙂

  82. Ich will einen kostenlosen Poken!
    Grund: Ich brauche ihn nicht.

    Und was gibt es schöneres, als in dieser Wegwerfgesellschaft Leute mit Dingen zuzumüllen, die sie nicht brauchen?!

  83. „Ich behaupte auch: in naher Zukunft haben Aussendienstler & Co einen kleinen Poken dabei.“

    Ich sach: nein, das wird übers Handy gemacht! Wetten? 🙂

    Aber vorab nähme ich so einen, Grund: „MC Winkel – ich kriege alles kaputt!“ 🙂

    (btw. Danke für die Erklärung, hab bis jetzt echt nicht verstanden, was diese Pokens sollen, über die alle gerade reden… 🙂

  84. Weil es mit Sicherheit ein sehr interessantes Geschenk für mein 5 Wochen altes Geekling ist und ich jetzt schon sehe, wie sie im Kindergarten mit den anderen Kindern poked um Verabredungen zum Spielen auszumachen. 😉

  85. Eric Hoffmann says:

    Hier, Ich ^^
    Weil:

    Ich mich nicht entscheiden konnte,
    welche eMail-addi ich eintragen
    sollte
    Ich in zig Netzwerken bin, die ich
    andauernd durchgehe, nur um zu
    gucken ob sich jemand bei mir
    gemeldet hat
    Ich Schüler bin und mir nichts
    leisten kann 😉
    Und ich will das ganze gerne mal
    ausprobieren (obwohl ich es mir so
    nie kaufen würde… wer weiss, ob
    ich in der Umgebung überhaupt
    jemanden finde, der auch son Ding
    hat :D)

  86. Einen Deiner coolen Poken will ich haben,
    bitte schenk Ihn mir, lieber Carsten.
    😉

  87. Hey Carsten,

    du weißt wirklich, wie man aus langjährigen passiven Mitlesern aktive Kommentatoren macht!

    Was soll ich sagen. Ich probiere auch immer gern alle möglichen Spielereien aus. Und deshalb würde ich gern ein solches Gadget haben. Außerdem könnte ich dann wieder mit einem neuen Hype aus diesem ominösen Stoppschild-Netz bei meinen Freunden angeben und den Mädels punkten 🙂

    Mach weiter so mit deinem Blog!

    Micha

  88. wellenreiter says:

    Ich nehm eines weil:

    „einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins maul“

    Natürlich würde ich mich rieisig freuen.
    Nur habe ich ernste bedenken das meine beiden Kinder den so süß finden sich darum streiten und ich dann das große nachsehen habe da jemals wieder ranzukommen. lol

    Oder ich müsste den wegsperren damit es erst keinen Streit gibt. Oder die ganze Familie brauch so ein Teil …

    Konflikte die zu bewältigen sind… Bye 😉

  89. Sehr schön geschriebener und ausführlicher Text, gefällt mir sehr gut.

    Ich würde gerne zu den glücklichen Gewinnern zählen, damit ich meiner Frau ein Poken geben kann, denn in 1-2 Wochen kommt unser Baby zur Welt und wer weiß, wen meine Frau im Krankenhaus alles trifft und ob diese auch schon die Poken haben.

    So können diese sich dann untereinander austauschen und in Zukunft befreundet bleiben und es kann sich ausgetauscht werden.

    Vielen Dank

    LG

  90. Ich will nicht das schreiben was alle machen, also sag ich mal was anderes.

    Ich brauche eigentlich keinen Poken, denke dass ich auch ganz gut ohne leben kann.

    Ich will also gar keinen…. wenn du mich aber ärgern willst kannst du mir gerne einen schicken 😉

  91. Einen stichhaltigen Griund gibt es gar nicht, aber ich probiere gern neue Dinge aus und irgendwie klingt das ziemlich interessant. Wahrscjeinlich wird nicht mehr lange dauern und wir tragen alle sowas mit uns herum. Solange wir das Reden darüber nicht vergessen, passts.
    Mit einem Satz: Ich hätte gern eins 🙂

  92. Hi,
    ich denke ich sollte einen der 3 Poken bekommen weil:
    Ich bei vielen Sozial-Networks angemeldet bin und es sehr gut kenne wenn man mal Daten mit jemandem tauschen will und dann mal wieder nichts zu schreiben vorhanden ist oder man sich beim eintippen im Handy verschreibt und den anderen dann doch nicht erreicht.
    Außerdem teste ich natürlich sehr gerne diverse neue Sachen und berichte in meinem eigenen kleinen Blog / Community Plattform (für meine Freund) darüber.
    Und da ich sowieso fast alles digital abwickle und erledige wäre eine elektronische Visitenkarte, die man auch noch einfach mit anderen tauschen kann, sehr praktisch. Hinzu wäre es für meine Arbeit praktisch, da ich neben meinem Studium selbständig Websiten und andere PHP / SQL / usw. ^^ Anwendungen entwickle und ein einfacher Austausch mit Firmenkunden wäre natürlich auch Ideal für mich.

    Soweit danke und mfg Boehrsi 🙂

  93. Ich fänd einen Gratis-Poken ganz toll, aus allen „Best Of 5“-Gründen, die meine Vor- und Nach-Commenter so hinterlassen haben und werden 🙂

    Außerdem müsste ich sonst meine 15-Euro Spende an die „Süße kleine Babykatzen“-Stiftung für nen Poken ausgeben ;D

  94. Unglaublich. Ich lese mittlerweile so ziemlich jeden Beitrag hier im Blog und finde es toll so interessante Informationen aus der Netzwelt abgreifen zu können ohne selbst dran teilnehmen zu müssen. Das spart Zeit und Nerven 😀 Also mach dir keine Gedanken über Fingerkrämpfe bei solch einem Beitrag, die werden regestriert 😉

    So habe ich auch diesen Beitrag ganz gelesen. Noch Erstaunlicher ist aber die Menge an Kommentaren -wenn es mal was umsonst gibt 😉

    Da ich persönlich finde, dass viele Leue schon teils verblöden vor lauter technischer Spielereien und Möglichkeiten (gestern stand ich in einem bekannten Elektronikfachmarkt und habe mir einige Augenblicke die Produkte auf einem Bildschirm angesehen, die gerade um mich herum lagen?! -habs zum Glück selbst bemerkt)
    und dadurch glatt das wesentliche vergessen, würde ich mir so ein Teil nie kaufen. Das Alleine wäre schon ein Grund. Wenn ich es bekomme, hat zumindest ein Gegner dieses Trends doch noch eine Eintrittskarte 😀

    Die ganzen Communitys bei denen ich angemeldet bin Boykottiere ich bisher jedoch schon sehr effektiv durch blanke Ignoranz 😀
    Das Gerät würde wohl auf meinem Schreibtisch verkommen und seine wahre Bestimmung finden 😉 schenk lieber einem der das Ding braucht 😛 Ich bleib lieber beim Kopftraining und schreib mir dinge die zu schwierig sind auf. Eine Telefonnummer alleine reicht ja, den rest kann man später austauschen wenn es nötig ist.

    Ich gebe diesen Geräten übrigens Keine Zukunft. Sie haben keinen nachhaltigen Nutzen sondern sind bloß ein kleines lustiges Spielzeug. Einmal die daten im Bekanntenkreis ausgetauscht benötigt man das nervige Ding nicht mehr und entledigt sich seiner beim nächsten entrümpeln des Schlüsselbundes / der PC Tasche.

    und an all die armen Schüler: wenn ihr anstatt den ganzen Tag vor irgendwelchen Netzwerken zu hocken den Hintern hoch bekommen würdet und euch nach draußen bewegt, könntet ihr vieleicht auf die Idee kommen euch den einen oder anderen euro zum Taschengeld dazu zu verdienen 😉

  95. @Caschy

    Noch ein Nachtrag zu deinem Artikel. Es wird sie nicht irgendwann geben – es gibt sie schon – die personalisierten Token…äh Poken natürlich.

    Hab´ ich beim Stöbern hier gefunden.

  96. Das Teil wird sich nicht durchsetzen.
    Wozu etwas neues erfinden, wenn so viele Geräte bereits vorhanden sind.
    Wie wäre es mit einer Implementierung identischer Funktion auf den Handys?
    Überzeug mich vom Gegenteil.

  97. Kurz, schmerzlos und ehrlich:

    Ich möchte mich gerne selber von dieser innovativen Idee überzeugen und nicht nur darüber lesen.

  98. Mich stört, dass die Daten zentral im Netz gespeichert werden. Man könnte die Daten auf einfach auf dem Teil selbst speichern und die dann auf die anderen Dinger übertragen lassen. Ganz ohne Internetnutzung. Normalerweise bin ich nicht der stärkste Datenschützer, aber in diesem Fall ist mir das als erstes aufgefallen.

    Außerdem teile ich Eugens Meinung, dass das Handy das genau so gut kann/könnte (soweit ich weiß kann man schon „Kontakte“ per Bluetooth verschicken). Des Weiteren kann man so noch feiner entscheiden, welche Informationen ich den anderen übermitteln möchte.
    Zwar kann ich aussuchen, welche Daten ich auf dem Poken speichern möchte, jedoch will ich vielleicht nicht jedem die gleiche Anzahl an Daten übermitteln. Dem einen vielleicht nur die Mail-Adresse und dem nächsten dann doch lieber ICQ- und Facebook-Details. Dies lässt sich per Handy einfacher umsetzen und Datenschützer sind auch zufrieden.

    Ich weiß, dass wir schon genug Daten im Netz preisgeben, aber man muss es ja nicht noch weiter übertreiben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.