„Pokémon Unite“: Mobile Game startet für Apple iOS und Android

Im August 2021 begann die Vorregistrierung. Nun steht das neue Mobile Game „Pokémon Unite“ offiziell für Android und Apple iOS zur Verfügung. Es handele sich laut den Entwicklern um ein strategisches Teamkampfspiel. Dabei ist der Titel kostenlos, man will Spielern aber durch reichlich In-Game-Käufe Geld aus den Taschen fingern. Für die Nintendo Switch gibt es „Pokémon Unite“ ebenfalls. Jene Version ist bereits im Juli 2021 an den Start gegangen.

Für die Switch hagelt es heute ein Update, welches das Spiel in weiteren Sprachen spielbar macht – Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch. Durch das Verknüpfen eines Nintendo-Accounts oder eines Pokémon-Trainer-Club-Kontos können Interessierte sowohl über Konsolen der Nintendo-Switch-Familie als auch über Mobilgeräte auf ihre „Pokémon Unite“-Speicherdaten zugreifen.

Alle Spieler, die bis Sonntag, den 31. Oktober 2021, um 15:59 Uhr (CET) die Verknüpfung in der Mobilgerät-Version von abschließen, erhalten die folgenden Belohnungen: 1.000 Aeos-Tickets, die Unite-Lizenz für Pikachu und die Festival-Holowear für Pikachu. Zeitgleich mit der Veröffentlichung der Mobilgerät-Version von „Pokémon Unite“ erscheint ein neuer Kampfpass namens „Galaktischer Schatten“. Mit diesem neuen Kampfpass sind Items im Weltraum-Design erhältlich. Um ihr Kampfpass-Level zu erhöhen und von diesem Level abhängige Belohnungen zu erhalten, müssen Spieler Tages- und Wochen-Missionen abschließen. Außerdem können Spieler, die den Premium-Kampfpass erwerben, noch mehr Belohnungen erhalten.

Neu sind nun auch die Unite-Crews. Spieler können ihre eigene Crew erstellen oder einer existierenden Crew beitreten und sich so mit anderen Spielern verbinden. Ihr lest schon heraus, dass da eben so die typischen Monetarisierungsoptionen von mobilen Titeln greifen. Für mich wäre das alles daher nichts, aber ich bin gespannt, wie sich Fans von „Pokémon“ da unterhalten fühlen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Viel spannender finde ich ja zugegebenermaßen die „Abschaffung“ von „Pokémon Trading Card Online“ bei gleichzeitiger Einführung von „Pokémon Trading Card Live“, die in den nächsten Wochen/Monaten (?) zu erwarten ist. Insbesondere inwieweit dabei die Bestandskarten ihren Weg auf die neue Version finden.

    Pokémon Unite hat bei mir leider so gar nicht gezündet – liegt aber wohl am Alter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.