Pokémon GO: Weltweite Events zum einjährigen Geburtstag des Games

Da gab es reichlich Kritik in den letzten Tagen von Seiten der Spieler, als Niantic verkündete, dass man zum einjährigen Geburtstag von Pokémon GO lediglich ein weiteres Hut-Pikachu und ein knapp 11 € teures Anniversary-Paket ingame anzubieten wusste. Nun aber verkündet der Entwickler, dass die Feierlichkeiten noch keineswegs vorbei sein sollen. So werden in den nächsten Monaten weltweit (so auch in DE) diverse Pokémon GO Safari Zone Events stattfinden, die wieder einmal die Zusammenarbeit der Trainer erfordern.

Den Anfang macht das inzwischen bereits lange angekündigte Pokémon GO Fest in Chicago am 22. Juli. Dort teilnehmende Spieler können innerhalb von drei Zeitfenster Boni für Spieler (zum Beispiel kürze Laufstrecken zum Ausbrüten von Eiern) auf der ganzen Welt erspielen. Der Rest, der vielleicht nicht gerade in Chicago unterwegs ist, kann zusätzlich so viele Pokémon wie möglich fangen, um die von den am Fest teilnehmenden Spielern erworbenen Boni zeitlich zu verlängern. Schaffen es alle Spieler weltweit genügend Pokémon zu fangen, so wird den Fest-Teilnehmern eine Rätselaufgabe im Grant Park offenbart, die – sobald gelöst – einen weiteren Bonus für alle Spieler weltweit bereit hält.

In Europa werden in den kommenden Monaten in ausgewählten Shopping-Centern von Unibail Rodamco sogenannte Pokémon GO Safari Zone Events stattfinden:

Pokémon GO Safari Zone Events Europa

  5. August 2017
Fisketorvet – Kopenhagen, Dänemark
Centrum Cerny Most – Prag, Tschechien

12. August 2017
Mall of Scandinavia – Stockholm, Schweden
Stadshart Amstelveen – Amsterdam, Niederlande

16. September 2017
Centro – Oberhausen, Deutschland
Les Quatre Temps – Paris, Frankreich
La Maquinista – Barcelona, Spanien

Hierzu heißt es in der Meldung:

„Alle sieben Pokémon GO Safari Zone Events bieten Trainern die Möglichkeit eine breite Vielfalt an Pokémon in besonderen Zonen zu fangen, die insbesondere jene Pokémon, die zuerst in der Kanto und Johto Region entdeckt wurden, hervorbringen – inklusive einiger Pokémon, die noch nie zuvor in Europa gesehen wurden! Zusätzlich werden teilnehmende Trainer ihre Kräfte vereinen, um einzigartige und besonders starke Raid Bosse zu bezwingen, die bei diesen Events in Erscheinung treten.“

Zusätzlich wird es im Rahmen des alljährlich stattfindenden Pikachu Outbreak-Events in Yokohama auch ein „besonderes Pokémon GO Erlebnis“ geben. Nähere Informationen hierzu sollen in Kürze folgen.

So bleibt zumindest zu hoffen, dass uns Spielern wenigstens doch noch ein wenig mehr geboten wird, als die Anniversary Box und das besondere Pikachu. Dennoch sind die Events leider nur auf einen sehr kleinen Bereich landesweit beschränkt, auch hier werden sich wieder genügend Spieler finden, denen das zu wenig ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Es gibt tatsächlich noch Menschen die das spielen?

  2. Noch besser, es gibt Menschen, die es nicht spielen und trotzdem meinen hier überheblich kommentieren zu müssen. 🙂
    Muss deren Leben langweilig sein.

  3. Offenbar gibt es auch immer noch Menschen, die Artikel zu Apps, die sie nicht interessieren, lesen und kommentieren müssen… 😉

  4. Offenbar gibt es auch genug Menschen, die den Sinn einer „Kommentar Funktion“ noch nicht wirklich verstanden haben…
    Nämlich seine Meinung (auch) zu einem Produkt äußern zu können/dürfen, welches ihnen eben nicht zusagt.
    Klar, schmeckt den Fangirlz halt nicht immer…aber so ist das halt im „echten Leben“.

  5. Soso, „so ist das halt im echten Leben“. Du stehst also auch im Laden an der Kasse und kommentierst lautstark „Es gibt tatsächlich noch Leute, die XXX kaufen?“. Oder traust du dich da nicht im „echten Leben“?

  6. Als hauptberuflicher Videospiele-Redakteur mit dem Fachbereich Nintendo kann ich euch sagen, es spielen natürlich nicht mehr so viele Leute wie letzten Sommer während des Hypes, aber noch immer genug. Um genau zu sein: 60 Millionen mindestens einmal im Monat, 12 Millionen sogar täglich.

    Und da ich wegen der zahlreichen und zuletzt großen Updates in den letzten Wochen Pokémon Go beruflich auch selbst wieder ausführlich gespielt habe: In den Großstädten trifft man immer noch einige Spieler, regelmäßig auch in Gruppen.

    Tot ist das Spiel noch lange nicht.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.