Pokémon GO: Update behebt nervigen Fehler und bringt weitere Verbesserungen

Es steht eine neue Version von Pokémon GO auf dem Plan. Für Android wird diese Woche Version 9.89.1 veröffentlicht, für iOS ist es Version 1.59.1. Die beiden Versionen kommen mit den gleichen Änderungen. Für viele Nutzer bestimmt der wichtigste Bugfix: Die Liste der Pokémon springt nun nach dem Entwickeln, Verschicken oder Umbenennen eines Pokémon nicht mehr automatisch nach oben. Das war nicht nur super nervig, sondern kostete auch unnötig Zeit, falls man gerade in Verbindung mit einem Glücksei Pokémon entwickelt hat.

Neu ist hingegen die Option, den Pokédex jetzt auch nach Region sortieren zu können. So erhält man einen besseren Überblick, aus welcher „Fangregion“ die Pokémon eigentlich stammen.

Verbessert wurde auch die Reihenfolge der Ei-Brutmaschinen bei der Auswahl. Wie genau sich das gestaltet, wird das Update zeigen, ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass es da einer Verbesserung bedarf.

Neben verschiedenen weiteren – nicht näher benannten – Fehlern, die behoben wurden, wurde zudem die Verbreitung der Pokémon in der App verbessert. Auch hier gilt: Was dies genau bedeutet, wird man mit dem Update sehen.

Aktuell ist das Update noch nicht verfügbar, es sollte aber bald in den App Stores aufschlagen, Niantic gibt ja immer ein bisschen vorher über die Änderungen Auskunft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Endlich ist der Weihnachtsstartbildschirm weg. Aber jetzt noch 2018 zu feiern… naja.
    Die Liste der Pokemon zu fixen war notwendig, jetzt wo der erste Community Tag ansteht und sicherlich sehr viel entwickelt wird.

  2. Sehr gut 🙂
    Sortieren kann man sie aber doch jetzt auch schon nach #Nr, was ja eigentlich bedeutet, dass sie nach Region sortiert werden..

  3. Die Anordnung der Brutmaschinen war schlecht, da ich erst an allen Super-Inkubatoren (z.Z. Ca. 50) vorbei müsste um an die unendliche Maschine zu kommen. Das hat entweder lange gedauert oder ich hab versehentlich ein 2km Ei in einen Super-Inkubator gesteckt.

  4. Pokemaster says:

    Auch die Reihenfolge der Ei-Brutmaschinen zu überarbeiten war sehr sinnvoll. Die dauerhafte Brutmaschine wird nun immer am Anfang aufgeführt und alle weiteren werden in Gruppen zusammengefasst. Das diese Änderung sinnvoll ist, merkt man erst wenn man viele Brutmaschinen besitzt. 😛

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.