Pokemon Go: Update 1.1.0 für iOS erschienen

pokemon goKurz notiert: Es darf sich wieder nach draußen bewegt werden: Das doch größere Pokemon Go-Update 1.1.0 für iOS ist da. Es bringt für Spieler des globalen Massenphänomens so einige Verbesserungen mit, die wenig überraschend fast deckungsgleich mit der Android-Version von Pokemon Go Version 0.31.0 sind. Nun können auch Nutzer der iOS-Version von Pokemon Go nach erfolgtem Update ihren Trainer-Avatar im Profilbildschirm neu gestalten. Freeze on Revoke, also die Bildschirmverdunkelung, fällt leider weg.

Das Problem der fehlerhaften Darstellungen (unter anderem flackernde Gebäudegrafiken) will man behoben haben, die Schadensberechnung während des Kampfes wurde erneuert, es gibt einen neuen Pokémon Detail-Screen und aktualisierte Achievement-Ansichten, verbesserte Gym-Animationen und man hat die fehlerhafte Darstellung der Pfotenabdrücke unter den Pokémon in der näheren Umgebung komplett entfernt. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Spielen, gutes Wetter und ausreichend Akku!

Auch zum Thema:

PokeDetector: Behalte das Smartphone in der Tasche und werde trotzdem über nahe Pokémon informiert

Für die Statistik-Fans und Ranking-Verrückten: Poke-Stats

Poke Radar und Server Status: Zwei nützliche Tools für Pokémon GO

Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot
  • Pokémon GO Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Es gibt scheinbar keinen Stromsparmodus mehr. Und es gibt bei jedem neu laden des Spiels einen Popupdialog zum Thema Aufmerksamkeit und Sicherheit.
    Das erste finde ich doof, das zweite in Ordnung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sven

  2. In der Android-Version gibt es den Stromsparmodus noch. Auf AMOLED-Displays macht das auch mehr Sinn, weil dort schwarze Pixel keinen Strom verbrauchen.

  3. Allerdings scheint nach dem Update (siehe Facebook-Seite von Pokemon GO) auch bei einigen Usern der Account nicht mehr vorhanden zu sein oder wurde zurückgesetzt. Wenn man nun schon 2 Wochen intensiv mit Leveln beschäftgt war, ist das ziemlich lästig. Ich beispielsweise darf komplett neu anfangen nach dem Update 🙁

  4. @Jan: Checkt mal: Mail-Login vs. Social Login.

  5. @Jan: Bei Apple hat sich die App wohl jetzt den Login aus Safari übernommen. Wenn der Login nicht der selbe wie zuvor ist, dann ist man mit einem neuen Account dabei.

  6. Energiespar Modus weg
    Keine Auswahl mehr in den Nearby
    Tagebuch und Verschicken umständlicher

    Die Junx sollten in der App dabei helfen die Pokemons zu finden, Richtung signalisieren. Dann braucht es die Maps nicht mehr … Selbst Für die Pebble gibt es verschiedene Apps, die Richtung und Enternung anzeigen können! Der Hersteller selber kann keine Hinweise geben oder die Fußabdrücke korrigieren?

    iOS Update ok. Daten ok.

    Scheinbar wird – zumindest teilweise – die Entfernung zum Ausbrüten auch im Hintergrund und im LockScreen unter iOS gezählt… Müsste mal genauer untersucht werden. Apple bietet für Apps im Hintergrund seit langem ein Event bei Ortveränderungen. Für Serververbindung werden der Zeitslot nicht reichen aber zum loggen sicher. Einmal habe ich nach der Aktivierung gesehen, dass der Avatar den selben Weg gelaufen ist (um die Ecke)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.