Pokémon GO: Neues Update und drei legendäre Raid-Pokémon aus der Johto-Region

Wieder einmal ist es Zeit für ein Update aus dem Hause Niantic Labs. Pokémon GO erhält gerade seine Aktualisierung auf Version 0.73.1 (Android) beziehungsweise 1.43.1 (iOS) welche unter anderem den mittlerweile sehr bekannten Fehler mit dem allerletzten Premier-Ball bei Raid-Kämpfen behebt. Dieser äußerte sich darin, dass egal wie gut der letzte Ball beim Fangen eines Raid-Bosses auch geworfen wurde und trifft – das Pokémon entkam dem Ball zu 100 %. Damit ist nun Gott sei Dank Schluss, mich erwischte der Fehler bei einem Lugia und ich bin auch heute noch nicht ganz darüber hinweg 😉

Doch auch die weiteren Fehlerbehebungen und Verbesserungen sind äußerst willkommen:

Update 0.73.1 / 1.43.1
  • Pokémon GO Plus kann ab sofort auch dazu benutzt werden, um die Foto-Discs von Arenen zu drehen.
  • Trainer können nun sehen, wieviele Trainer an einem Raid-Kampf teilnehmen und sich auf diesen vorbereiten, bevor sie einen Raid-Pass einlösen.
  • Die Suchfunktion in der Pokémon Sammlung wurde verbessert und erlaubt Trainern, nach Attacken ihrer Pokémon mit dem @-Zeichen zu suchen.
  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem sich Raid-Bosse immer aus dem letzten Premier-Ball befreit haben.
  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem Trainer nicht sehen konnten, dass sie durch ein Glücksei doppelte Erfahrungspunkte bei einem Raid-Kampf erhalten haben.
  • Verschiedene Bugs wurden behoben.

Die Android-Version konnte ich bereits updaten, unter iOS lässt das Update wie gewohnt wohl noch ein oder zwei Tage auf sich warten.

Entei goes Europe

Noch bis 31. August 2017 haben sämtliche Trainer die Möglichkeit, sich Arctos, Lugia, Zapdos und Lavados in den Raid-Kämpfen entgegen zu stellen und diese nach dem Besiegen zu fangen. Als neuen exklusiven Boss erwartet man in aller Welt mittlerweile Mewto, währenddessen jedoch werden vorher wir noch von drei weiteren legendären Pokémon besucht.

Ab dem 31. August bis zum 30. September werden nämlich Raikou, Entei und Suicune erscheinen. Hierzulande und in Afrika wird sich Entei die Ehre geben, Raikou taucht in Amerika auf und Suicine verschlägt es in den Asien-Pazifikraum.

„Am 30. September werden alle drei Pokémon bis zum 31. Oktober in andere Regionen wechseln, in denen sich Trainer gemeinsam mit ihren Freunden und weiteren Trainern ihnen stellen können. Zum Abschluss wird das Legendäre Trio ab dem 31. Oktober in der jeweils letzten Region Halt machen. Raikou, Entei und Suicune können nur für eine begrenzte Zeit angetroffen werden, also lasst euch diese Gelegenheit nicht entgehen!“

Damit der gute Mewto es sich auch schon bald bei uns gemütlich machen kann, startet Niantic parallel einen Feldtest der sogenannten EX-Raid-Kämpfe (so heißen die exklusiven Kämpfe inzwischen). Kann man quasi als Beta-Test des Features verstehen, darin sollen regelmäßig Bereiche wie Teilnahmeberechtigung, Häufigkeit, Startzeit, Ort und Dauer angepasst werden, „um sie ansprechend und lohnend zu machen, aber vor allem mehr Spaß und Anreiz für Trainer zu bieten, die häufig an Raid-Kämpfen teilnehmen.“

Laut Meldung sollen die ersten EX-Raid-Pässe bereits schon bald verteilt werden, damit die ausgewählten Trainer das Feature ab dem 06. September ausprobieren und stressen können. In den nächsten Wochen sollen hierzu immer wieder weitere Neuigkeiten erscheinen.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Star Craftler says:

    und genau das hasse ich an Googles Spielen. Erst machen sie ALLE Leute mobil und machen KEINE Updates. Sobald der Scheiss dann uninteressant wurde kommt jede Woche ein neuer Scheiss und niemand blickt mehr durch. Haben sie mit Ingress so gemacht und wieder mit Pokemon. Das nächste fange ich dann an, wenn der Hype vorbei ist.

  2. Du meinst Niantics spiele und nicht Googles oder?

    Den Bug mit dem Fehler beim Beginn von nem Raidkampf haben die hoffentlich auch mal behoben, wenn die eigene Zeit nicht 1000%ig stimmt. Das nervt tierisch -.-

  3. @Tobias: Den von dir beschriebenen Fehler konnte ich bereits in Version 0.73.0 schon nicht mehr feststellen oO Auch in unseren Raid-Gruppen gab es keine Beschwerden mehr. Kann aber auch glückliche Fügung sein.
    @Star Craftler: Das Update-Verhalten trifft auf dermaßen viele Games zu, dass man sie gar nicht mehr alle benannt kriegt. Rein finanziell kann ich das ganze Gehabe aber auch vollkommen verstehen und aus Spielersicht ist es (für mich zumindest) aktuell noch immer alles andere als unübersichtlich. Spiele allerdings auch so gut wie jeden Tag, wenngleich oft auch nur wenige Minuten für die täglichen Boni.

  4. Pokemon ist ein Bug. Das Spiel steckt voller Fehler und wenn ein Update kommt, hast du andere dafür.
    Schick mal ein Pokemon welches ein Favorit (Sternchen) in eine Arena und betrete dann die Arena über den Pokemon, dann ist das Sternchen weg.

    Perfekt wenn man seine Pokemon darüber sortiert.

    Mal schauen was das neue Update wieder für Fehler bringt.

  5. Bubibobahehe says:

    Können die Autoren seriöser Seiten über Pokemon-Spiele die Namen endlich mal richtig schreiben?! Ich lese ständig „Mewto“ statt „Mewtu“ oder „Suicine“. Außerdem heißt es „das“ Pokemon und nicht „der“ wie bei einer menschlichen Person. Ist ja schrecklich und zeugt nicht von Sachverstand.

  6. Daran erkennt man dich sehr schön wer selber schreibt oder einfach nur per copy und paste seine Artikel zusammen klöppelt.

    Ist mir auch schon bei anderen Seiten aufgefallen.
    eine neue Meldung und die Überschrift taucht im Internet gleich bei 10 Seiten auf.
    da wird der content gern kopiert.
    nur blöd wenn einer davon ein Schreibfehler hat und der auch gleich 10 mal auftaucht.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.