Pokémon GO: Neues Bezahl-Event für Ende März angekündigt

Selbst der Sektor der Mobile Games wird durch COVID19 beeinflusst: Entwickler Niantic hat jüngst den eigentlich für den 15. März geplanten Community Day mit Abra bis auf Weiteres verschoben, zudem werden aktuell Events in Japan, Südkorea und Italien ausgesetzt oder auf andere Zeiträume verschoben. Als kleine „Wiedergutmachung“ könnt ihr derzeit für eine einzelne Goldmünze ingame ein Paket erwerben, das gleich 30 x Rauch beinhaltet, durch den jeweils eine halbe Stunde lang wilde Pokémon häufiger in eurer Nähe auftauchen – so muss grundsätzlich niemand vor die Tür und kann dennoch ein paar Pokémon fangen.

Für die andere Ankündigung der Entwickler habt ihr aber am Ende keine andere Wahl als doch noch nach draußen zu gehen. Denn am Freitag, dem 20. März, ab 8 Uhr morgens, gibt es eine neue Spezialforschung abzuschließen. Hierfür habt ihr bis Donnerstag, den 26. März 2020, um 22 Uhr Zeit. Ganz genau wie seinerzeit mit Regigas, wird es auch hier ein neues Pokémon zu entdecken geben, weshalb ihr für die Teilnahme am Event auch wieder zur Kasse gebeten werden. Der Preis wird hierfür wieder einmal 8 Euro betragen. Schon beim letzten Mal befürchteten viele Spieler, dass Niantic das Konzept für die Zukunft beibehalten würde – und sie sollten Recht behalten. Dieses Mal wird es das oben abgebildete Paläozoikums-Pokémon Genesect geben. Die Tickets werden einige Tage vor Start des Events verfügbar gemacht. Natürlich erhaltet ihr für die 8 Euro aber nicht nur den Zugang zum Event, sondern auch wieder diverse neue Gegenstände und Boni. Wenn ihr euch das Geld lieber sparen möchtet: Genesect wird dann ab April als neues EX-Raid-Pokémon ins Spiel Einzug nehmen.

Außerdem wird von Freitag, den 20. März, bis Montag, den 23. März auch noch ein weiteres Genesect-Event stattfinden, für das ihr kein Ticket benötigt. Hierfür verkündet Niantic noch folgende weitere Boni:

  • Normal-, Feuer-, Wasser-, Elektro- und Eis-Pokémon erscheinen häufiger in der Wildnis. Auch Pokémon wie Pummeluff, Magnetilo, Marill, Hunduster und Schneppke werdet ihr häufiger begegnen.
  • Nincada erscheint in der Wildnis oder schlüpft aus 5-km-Eiern. Mit Glück könnt ihr sogar ein Schillerndes Exemplar fangen oder ausbrüten!
  • Laukaps und Schnuthelm schlüpfen häufiger aus 5-km-Eiern.
  • In Raid-Kämpfen der Stufen 1 bis 4 erscheinen verschiedene Käfer- und Stahl-Pokémon.
  • Doppelter Fang-Sternenstaub
  • Doppelter Schlüpf-Sternenstaub

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Rauch hält sogar eine volle Stunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.