Pokémon GO: Das Halloween-Event endet mit einem Update

Schön war’s, das Halloween-Event von Pokémon GO. Zumindest kann ich das als Spieler behaupten, viele andere erklären das Game ja bereits seit Monaten für tot 😉 So konnte man bereits die ersten neuen Pokémon aus der dritten Generation fangen, mit ganz viel Glück ein paar neue Shiny-Monster ergattern und am Ende vor allem seinen Bonbon-Haushalt für allerlei Pokémon wieder auffrischen. Heute 22 Uhr endete der „Spuk“ und Niantic hat pünktlich dazu bereits ein neues Update sowohl für die iOS- als auch die Android-Version am Start.

iPhone-Nutzer aktualisieren auf Version 1.51.1, Android-Nutzer auf 0.81.1. Wie gehabt gibt es hier und da mal wieder ein paar ausgebesserte Fehler und Verbesserungen an der Performance. Ein paar wichtigere Fixes nennt man uns dann aber auch:

  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem Trainer ihre Pokémon nicht auf die maximale PL bringen konnten.
  • Ein Fehler wurde behoben, wegen dem der Beitrag eines Trainers zurückgesetzt wurde, wenn dieser an dem selben Raid-Kampf erneut teilnimmt.

Und vergesst nicht: Am 1. November hat sich Suicune verzogen und Raikou ist dafür an dessen Stelle getreten, um Trainern im Kampf gegen legendäre Pokémon das Leben schwer zu machen. Rizeros, Geowaz, Donphan, Kokowei und Co. sollen hier angeblich die besten Chancen bieten, Raikou zu besiegen.

(via Pokemongolive)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wir hatten im April diesen Jahres mit dem Game aufgehört, spielen es aber seit 1-2 Monaten gelegentlich wieder. Eine unserer Errungenschaften, Corasonn im Malediven Urlaub. 🙂

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.