Podcast: Neuland #8: Benchmark-Schummeleien, SIM-Locks, Google Glass, Fanboys und Co

Freitag – Zeit für den Neuland Podcast – Brückentag hin oder her. Sascha Pallenberg von Mobilegeeks und ich haben uns mal wieder vor das Mikrofon gesetzt und ein wenig aus der Tech-Schublade geplaudert. Dieses Mal ging es natürlich um die großen Themen. Schummeln der Hersteller in Benchmarks. Wie aussagekräftig sind eigentlich Benchmarks und vor allem: warum man nicht alles an ihnen fest machen sollte.

neuland

[werbung]

Dazu geht es um die SIM-Lock-Strategie, die Samsung gerade fährt. Im Verlaufe dieser Gespräche ging es dann noch ein wenig um Fanboys und Menschen, die ihre gekaufte Hardware auf Gedeih und Verderb verteidigen. Wir nehmen ein wenig den Wind aus den Segeln, sehen das Ganze etwas lockerer und sind dankbar für die große Auswahl.

Der Schwenk ging natürlich auch von Samsung zu Apple und wir plauderten ein wenig darüber, warum Apple gerne in den Medien gewählt wird, gerade in Bezug auf den Zulieferer Foxconn – und warum dies unter Umständen blöde Vergleiche sind.

Abschließend sprachen wir über Google Glass, denn der Sascha hat welche geschenkt bekommen und berichtet ein wenig. Viele spannende Themen und vielleicht habt ihr ja Lust, mal wieder reinzuhören. Wer seinen Senf abgeben möchte, die Nummer des Zuhörertelefons ist 0471 30 69 108. Wichtig ist uns wie immer euer konstruktives Feedback, welches wir gerne aufnehmen.

Übrigens, wenn ihr uns über Soundcloud oder iTunes anhört, dann würden wir uns freuen wenn ihr dort den Podcast liken und bewerten würdet. Kommentare sind natürlich auch willkommen!

Neuland Podcast abonnieren:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. So, durchgehört. Schön wars. Darf ich mir für nächstes Mal etwas weniger Hardware und mehr Software/Internet wünschen?

  2. Möchte hier mein Kommentar abgeben zum Thema Simlock:

    In einigen Ländern ist es üblich geworden, Handys aus dem Ausland nach einigen Wochen zu sperren (über die iIMEI Nummer), das Freischalten kostet dann extra…Teilweise bis zu 60€ (Beispiel Türkei). Die Gründe dürften wohl auf der Hand liegen.

    Ich glaube diese Art von Simlock ist der nächste Schritt und sowas wie eine Testphase:

    Man stelle sich vor, in Europa fallen demnächst die Roaminggebühren weg. Damit die Anbieter diesen Verlust wieder wettmachen können, kommt der Sim-Regio-Lock. Ich fahre in Urlaub und mein Handy funktioniert nicht im entsprechenden Land. Weder mit einer anderen Karte noch mit meiner eigenen (siehe oben IMEI-Sperre). Um alles freizuschalten, muss ich zum örtlichen Händler gehen und zahlen, damit ich wieder telefonieren kann.

    Meine Akte-X Theorie: Das ganze ist eine Art Testphase, um den fallenden Roaminggebühren entgegenzuwirken.

  3. Ich stimme dem Carsten aus Hamburg vollkommen zu. Und dabei geht es mir nichtmal um die Ausdrucksweise von Sascha sondern viel mehr das ich den Eindruck habe das er unnatürlich überzogen spricht. Das ist bei Carsten nicht der Fall. Und das es auch anders geht hört man ja gleich zu Anfang in Neuland 8. Erst wunderte ich mich warum Sascha auf einmal auch ganz normal reden kann, und dann kommt gleich das richtige Thema auf den Tisch. Aber gut, ich bin erst bei Minute 6 und hör mal weiter.

  4. DrSchlaumixer says:

    Moin, ich habe den Podcast im Auto (bei einer Regenfahrt) gehört. Nach dem Intro fällt die Lautstärke aber deutlich ab und die einzelnen Stimmen sind auch unterschiedlich laut. Ich benutze die Apple Podcast App auf einem iPhone5. Andere Podcasts sind im Vergleich lauter aufgenommen. Zu Hause fällt das nicht so auf, aber im Auto ist das schon recht anstrengend. Vielleicht könnt ihr ja an irgendwelchen Einstellungen drehen, oder habe nur ich das Problem?

    Aber die Inhalte finde ich toll, werde den Podcast natürlich weiter hören.

  5. Ich weiß nicht, ob Soundcloud für ein Podcast die richtige Plattform ist, denn eines fehlte mir beim Reinhören direkt: Kapitel. Mich interessierten halt einige der Themen nicht und die würde ich gerne üauslassen, aber so, wie es jetzt ist, müsste ich da händisch durchspulen und selber suchen, wo was endet oder anfängt. ich hab es versucht, aber das ist mir zu müßig und so hab ich im Endeffekt nach den ersten 7 Minuten abgebrochen. Falls kein Plattformwechsel in Frage kommt oder momentan einfach zu umständlich wäre, dann setzt doch, bitte, Kommentare an die entspr. Stellen, sodass man die Theme daran auseinander halten kann. Dann hör ich mir vielleicht auch mal mehr an.

    Mein Maß der Dinge für Podcasts zu Technik und/oder Kultur ist immer noch das CRE.

  6. Sparbrötchen says:

    @Ronny Mir geht es wie Carsten aus HH und Dir. Ich empfinde den Duktus, hart an der Grenze zu dem, was ich mir freiwillig anhören kann. So mal der Ruhrpotteinschlag meines Erachtens nicht zufällig gewählt wurde, sondern gezielt als Erkennungs-/Abgrenzungsmerkmal eingesetzt wird – keiner von beiden muß so sprechen, wie er es im Podcast tut. Aber vielleicht wächst das auch noch in zukünftigen Folgen zu Gunsten einer inhaltlichen Straffung raus, dann ist der Jargon automatisch verschwunden.
    Aber solange wir für den Podcast nichts bezahlen, werden wir kaum Ansprüche stellen können, wobei die Monetisierung bei Erreichen einer größeren Abonnentenanzahl sicher auch noch kommen wird und dann sind wir nicht mehr die geduldeten Zaungäste sondern die notwendigen Hörer, damit es sich für die Sponsoren lohnt.

    • Naja, da ich nicht weit von Ruhrpott weg bin empfinde ich den Ruhrpottslang nicht wirklich als störend. Ich kenns ja nicht anders. Für Leute die woanders wohnen ist das vermutlich ein bißchen extrem.
      Aber wie gesagt, ich fand Neuland 8 jetzt wirklich ok, deutlich besser als alles davor. Von mir aus darfs gerne so weitergehen. Ich persönlich war zu Anfang nur stark irritiert weil ich ja aus etlichen Viedos von Sascha weiß das er auch ganz normal kann. Da fragte ich mich halt warum jetzt so überzogen?

  7. @Ronny: Ist umgekehrt: wenn man locker ist, dann hat man wieder den Slang drin 🙂