Poco X4 Pro 5G vorgestellt: Mittelklasse-Smartphone mit dem Snapdragon 695 5G

Wie erwartet hat Poco heute das neue Smartphone X4 Pro 5G vorgestellt – vorab waren ja schon alle technischen Daten durchgesickert. Dieses Modell bietet euch jedenfalls ein AMOLED-Display mit 120 Hz Bildwiederholrate an, setzt auf den Qualcomm Snapdragon 695 5G und will auch mit einer Hauptkamera mit 108 Megapixeln verzücken.

Zudem kann das Poco X4 Pro 5G mit 67 Watt schnell wieder aufgeladen werden. Um nochmal auf das Display zu kommen: Das kommt auf 6,67 Zoll und soll Gamer mit einer Touch-Abtastrate von 360 Hz locken. Die Auflösung steht bei 2.400 x 1.080 Pixeln. Die Hauptkamera bietet neben dem 108-MP-Sensor für Weitwinkel-Aufnahmen auch eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 8 und eine Makro-Kamera mit 2 Megapixeln. Letztere dürfte aber wohl nur fürs Marketing interessant sein. Die Selfie-Kamera weist 16 MP auf.

Ansonsten bietet euch das Poco X4 Pro 5G 6 bzw. 8 GByte RAM und 128 bzw. 256 GByte Speicherplatz an. Der Akku soll mit den erwähnten 67 Watt nicht nur schnell laden, sondern mit 5.000 mAh auch lange halten. Ebenfalls sind Stereo-Lautsprecher und ein Z-Achsen-Motor für besseres, haptisches Feedback integriert. Ab Werk setzt man auf Android 12 mit dem Überzug MIUI 13 als Betriebssystem. Wer das Poco X4 Pro 5G kauft, kann zudem YouTube Premium zwei Monate kostenlos nutzen – die App ist vorinstalliert.

Im deutschen Handel gibt es das Poco X4 Pro 5G ab dem 2. März 2022 zu kaufen – in drei Farben. Konkret sind das Laser Black, Laser Blue und Poco Yellow. Es gibt das Smartphone einmal mit 6 + 128 GByte für 299,90 Euro. Wer die Variante mit 8 + 256 GByte wünscht, soll 349,90 Euro zahlen. Das sind allerdings die regulären Preise. Early Birds haben die Chance, das mobile Endgerät zwischen dem 2. März ab 13 Uhr bis 7. März um 12:59 Uhr (oder solange der Vorrat reicht) zum reduzierten Preis von 269,90 (6 + 128 GByte) bzw. 319,90 (8 + 256 GByte) zu ergattern.

Darüber hinaus gibt es ausschließlich am 2. März 2022 zum Verkaufsstart eine limitierte Coupon-Aktion auf po.co. Dadurch soll es nochmals 20 Euro Rabatt geben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wilhelm Onken says:

    Was für ein Downgrade. Von Snapdragon 8er Serie auf die 6er Serie. Und die CPU ist immer noch das wichtigste wenn man das Handy länger als ein Jahr nutzen möchte…

    • Jo, ich habe gerade kurz überlegt ob ich mich ärgern sollte, weil ich vor ein paar Tagen erst das Poco F3 für 309€ gekauft hab, aber ich denk das ist die bessere Wahl.
      Lediglich die Kamera wird beim X4 vermutlich besser sein. Aber mit GCam und ein paar angepassten Einstellungen, kann man auch die vom F3 benutzen.

  2. Ich werds probieren mit der Hoffnung, dass die CPUs heutzutage alles OK sind un die Kamera was taugt.
    Kostet bei Amazon 299€ als vorbesteller.
    Bin eigentlich mit meinem P30 Pro dass ich mir nochmals neu gekauft habe super zufrieden nur leider blickt mein AG alle MS Office Apps…..

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.