Poco X4 Pro 5G: Leak verrät Spezifikationen des kommenden Smartphones

Zum kommenden Mittelklasse-Smartphone, dem Poco X4 Pro 5G, gibt es einen neuen Leak. Man rechnet mit der Vorstellung des mobilen Endgeräts für den 28. Februar 2022. Viel Neues wird man uns dann aber wohl nicht mehr verraten können. Denn die Spezifikationen sind schon komplett durchgesickert.

Demnach wird das Poco X4 Pro 5G den Qualcomm Snapdragon 695 als SoC verwenden und mit 8 GByte RAM plus 256 GByte Speicherplatz starten. Das AMOLED-Display löst mit FHD+ auf und kommt auf 6,67 Zoll Diagonale bei einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Touch-Abtastrate von 360 Hz. Für den Akku sind 5.000 mAh genannt – bei Schnellladung mit 67 Watt.

An der Rückseite soll eine Triple-Hauptkamera mit 108 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixel warten. Ab Werk soll direkt Android 12 mit der Oberfläche MIUI 13 als Betriebssystem dienen. Als Preis sind wohl 349 Euro anvisiert. Woher diese Angaben stammen? Sie waren zeitweise bei Amazon in Frankreich hinterlegt. Mittlerweile wurde die Produktseite aber wieder offline genommen.

Meine Meinung? Ich deute hier mal an, dass alle Angaben so stimmen sollten. Das Poco X4 Pro 5G wäre damit im Wesentlichen ein umgetauftes Redmi Note 11 Pro, das vorwiegend in der Optik etwas angepasst bzw. eben auf Poco getrimmt worden ist. Preislich liegt es mit dem OnePlus Nord CE 2 5G gleichauf. Welchem Modell würdet ihr den Vorzug geben?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. 6,67 Zoll? Tut mir Leid – für mich zu Groß.

    • Dito, und das 12X das eine tolle Größe hätte wird wohl wieder zu teuer….

      Naja, dann wirds wohl doch ein geringfügig größeres Realme 9 Pro+

  2. Wilhelm Onken says:

    Was für ein Downgrade!!! Vom 8er Snapdragon im Poco X3 Pro zum 6er im X4 Pro. Da hilft auch kein 5G etc. Es ist leider Tatsache, das Xiaomi in letzter Zeit nicht mehr so geile Hardware für den Preis abliefert.

  3. Ich kann das Wort „Leak“ bald nicht mehr lesen. Inzwischen sollte doch jeder wissen, dass das mittlerweile ein ganz normales Marketinginstrument ist. Mich wundert, dass da überhaupt noch jemand drauf reinfällt.

    • Außerdem sollte man Herstellern auf Blogs keine Bühne mehr geben, die eine hundsmiserable Software-Update-Politik verfolgen…

  4. Aslan Amca Akbey says:

    Ich nutze immer noch das Poco F1 das ist ein geniales Handy gewesen,

    Wenn ich mir den Preisunterschied Zwischen poco x3 pro 199 €
    Und
    Poco x4 Pro angucke

    Was hat sich hier Poco eigentlich gedacht das gerät zu verschlechtern ?!
    Gespart am Akku Kapazität
    dann für nachfolgende gerät Snapdragon 695 verbauen (schlechter als Vorgänger poco x3 Pro)

    Ich hab die infos auf reden bild kommentiert da haben sie mich Blockiert für die seite auf Facebook ich kann nur noch Beiträge teilen von denen 😀

    #Arm
    #Android
    #Smartphone
    #Poco
    #Xiaomi

    • Das einzig Manko am F1 ist der fehlende NFC Teil.

      Software Updates die länger gehen wären natürlich auch schön gewesen

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.