Pocket liest gespeicherte Beiträge vor

Ihr hättet vielleicht einmal Lust, euch ein bisschen etwas vorlesen zu lassen? Das könnt ihr ab sofort machen. Wer seine Beiträge bei Pocket speichert, der kann sich nun – iPad oder iPhone vorausgesetzt – Inhalte schnell vorlesen lassen. Pocket hat nun eine direkte Schnittstelle zur Text-to-Speech-Engine bekommen, die für ein Vorlesen sorgt. Über das Menü mit den drei Punkten ist nach einem Update die Funktion direkt verfügbar – regelbar von euch ist, wie schnell vorgelesen wird. Hab das Ganze mal ausprobiert und muss sagen, dass das ganz gut funktioniert.

ImageJoiner-2015-07-16 at 6.06.48 nachm.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. bei android geht das schon immer. nutze es täglich in bus und bahn. top!

  2. Funktioniert bei mir auch unter Android (Sony Z1C, Android 5.0.2.)!

  3. Ja, komischer Artikel. Nutze das seit Jahren. Als ich die Überschrift las, hatte ich jetzt eher erwartet, das man den Service vielleicht halt verbessert hätte. Fände es z.B. gut wenn der augenblicklich vorgelesene Satz (-teil)/Wort vielleicht immer hervorgehoben werden würde und nicht nur das olle Schildchen sichtbar in welcher Geschwindigkeit und welcher Sprache man es hört.

  4. Hier geht es auch um iOS und nicht Android. Für mich als Apple-Nutzer ist das neu. Danke für den Tipp!

  5. Bei Caschy lautet das halt „Wer seine Beiträge bei Pocket speichert, der kann sich nun – iPad oder iPhone vorausgesetzt – Inhalte schnell vorlesen lassen“. Immerhin, bei Herrn Ostermeier hätte es wahrscheinlich geheißen „Wofür man bei Android eine Extra App für die Sprachausgabe benötigt, was ja immer ein Sicherheitsrisiko ist, geht bei iOS nun mit der direkten Schnittstelle…“.
    Bei anderen würde es heißen „was bei Android schon seit Jahren geht, ist nun endlich auch bei iOS möglich“.
    So unterscheiden sich halt die Leut…

  6. Gentlemen Club 😀

  7. geht leider nur so semi-gut!
    Pocket ließt englische Texte mit deutlich deutschem Akzent vor 😀 und hat leider keine textuelle Spracherkennung.

  8. Ivona Text to Speech kann ich als Alternative für die standardmäßige Android Text-to-speech Umsetzung sehr empfehlen. Nutze ich seit gut 3 Jahren und habe bis jetzt noch nix klanglich besseres entdeckt. Habe bei mir Deutsch und Englisch installiert – weitere Sprachen gibt es auch. P. S. Auch die iOS Sprachausgabe ist dagegen unterirdisch …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.