Plex Update bringt Integration des Google Assistant für Android TV und mehr

Plex gehört zu den vorbildlichen Softwareentwicklern, die ihre Programme in regelmäßigen Abständen pflegen. So verteilte man erst vor Kurzem eine angepasste Oberfläche für Android Auto und ein neues Design für die Xbox-One-App. Nun startet die stufenweise Verteilung eines weiteren, großen Updates für die hauseigene Android-App, die vor allem für Android TV ein wichtiges Feature mitbringt.

Plex für Android TV wird ab sofort den Google Assistant beherbergen, der euch die Bedienung per Spracheingabe wesentlich erleichtern soll und für Fragen verfügbar ist. Per Assistant kann man nun direkt Plex-Inhalte abspielen, pausieren und anderweitig steuern, ohne manuell durch die Bibliothek navigieren zu müssen. Neben der Sprachbedienung hat man auch ordentlich an der mobilen App gefeilt.

Unter anderem ist die Photo-Timeline verbessert worden, der News-Feed kann nun besser personalisiert werden und der Zugang zu den Datenschutzrichtlinien wurde vereinfacht. Unter der Haube wurden ebenfalls einige Maßnahmen vorgenommen, um Fehler auszumerzen und die Performance zu verbessern. Das komplette, sehr umfassende Changelog findet ihr in dem entsprechenden Forum Post bei Plex.

Bei der Verteilung von Version 6.9.0 handelt es sich übrigens um einen sogenannten „staged rollout“. Das heißt, dass die Aktualisierung nach und nach bei den Anwendern erscheint. Solltet ihr es nicht erwarten können, ist die App auch direkt bei Plex verfügbar.

Plex
Plex
Entwickler: Plex, Inc.
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. und auf vor geraumer Zeit mit großem Getöse angekündigte Unterstützung wartet man noch immer

  2. Ooops…. Alexa-Unterstützung…

  3. @Marcel
    Den englischsprachigen Alexa-Skill gibt es schon länger; in Deutschland muss man noch ein wenig warten.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.