Plex Mediaserver: streamt bald immer und überall

Bislang war Plex vor allem eins für mich: eine geniale Mediaserver-Software für Mac OS X. Einmal auf eurem Mac installiert habt ihr entweder die Möglichkeit, diesen mit eurer Apple Remote zu bedienen oder eben auf andere iOS-Devices (Plex for iPhone oder Plex for iPad) zu streamen oder diese als Fernbedienung zu benutzen. Bevor ihr jetzt denkt: „Gähn – schon wieder Apple“ – weit gefehlt: Plex kommt bald auch für Android und sogar auf TV-Geräte und Blu-ray-Player.

Nicht nur eure Medienbibliotheken können eingebunden werden, dank einer aktiven Community gibt es unzählige Plugins und Erweiterungen, um den Mac zu einer bequemen Medienzentrale zu machen. Im Screenshot seht ihr zum Beispiel das Plugin um sich The Big Picture direkt per Fernbedienung anzuschauen. Wer nur ein kleines MacBook hat, könnte dieses zum Beispiel an einen LCD anschließen und hat so einen echten Mediaserver.

Auf der IFA erfuhr ich aus erster Hand, dass die Jungs von Plex nun auch mit LG zusammen arbeiten. 2011 werden TV-Geräte und Blu-ray-Player mit Plex erscheinen. So habt ihr das Tor zur Welt immer auf eurem TV, selbst wenn man sogar gar keinen Computer besitzt. Plex kommt mit einer Oberfläche daher, die um Welten besser ist als die, die auf den meisten TV-Kisten läuft. Alleine deshalb bin ich schon auf die Umsetzung gespannt.

Des Weiteren ist auch eine Android-App in der Mache. Wird bestimmt spannend. Als Alternative sollte man auf jeden Fall auch XBMC erwähnen (Plex basiert auf XBMC), das es bekanntlich für so ziemlich alle Systeme (Windows, Mac OS X & Linux) und als Live CD gibt.

Sind in ein bis zwei Jahren vielleicht die Zeiten vorbei, in denen wir unseren Kram auf USB-Sticks packen um diesen am TV anzuschließen? Einfach streamen und gut ist? Viele von euch haben bereits verschiedene Server-Lösungen im Multimedia-Bereich im Einsatz – doch sollte man auch die normalen Lösungen nicht aus dem Auge verlieren – Plex könnte so eine sein.

Bei mir sieht es bislang so aus: NAS als Mediaserver (iTunes-Server und SqueezeBox-Server). Des Weiteren werden Multimediainhalte per Xtreamer vom NAS auf den LCD im Wohnzimmer gestreamt, im Arbeitszimmer kommt Plex zum Einsatz.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

11 Kommentare

  1. Ich nutze Plex auch schon seit einigen Monaten, ist einfach klasse. Streame allerdings nicht, sondern habe die Daten lokal auf der Platte. Vor allen Dingen das automatische herunterladen von Fanart, Episodentitel, Kurzzusammenfassung usw. bei TV-Shows und Filmen gefällt mir richtig gut! Sieht echt cool aus: http://cl.ly/2KRv

  2. OT
    täusch ich mich, oder sacken die Kommentare hier in letzter Zeit massiv ab?

  3. Sagmal caschy, ist der iTunes-Server, der auf deinem NAS läuft eigentlich ein eigenständiges Programm oder eben das normale iTunes mit entsprechender Freigabe der Mediathek/Wiedergabeliste?

  4. @Benji auf einen normalen NAS läuft eigentlich immer sowas wie Firefly Media Server, also ein eigenständiges Programm

  5. @Maximilian: Ja, dass da ein Mediaserver laufen muss, um die Inhalte zu streamen ist klar. Aber was ist der iTunes-Server und wo und wie kriegt man den her? Ist das tatsächlich ein eigenständiges Programm von Apple oder bringen die verschiedenen Mediaserver ein Plug-In oder sowas mit, die ein Protokoll nutzen, was iTunes auf nem Client dann auslesen kann? Hab ich sonst noch nie von gehört.

  6. Kann Plex mittlerweile nativ Sat-TV wiedergeben? Das ist für imch der Grund warum auf meinem Mac mini W7 MC läuft. Keine lust umständlich die eyeTV Software in Plex zu „integrieren“. Wenn es da mal eine AllinOne Lösung gäbe wäre Plex mit Sicherheit auch für mich wieder interessant. Weiss da jemand was genaueres?

  7. Kleine Empfehlung von mir: Boxee http://www.boxee.tv/
    Sieht spitze aus, läuft klasse!
    Gibt es für Win, Mac, Linux und auch Apps fürs Iphone und die Androiden!

  8. Und – hast du schon eine zuhause? 😉

  9. nee die box selber nicht 🙂
    nutze es halt als software auf dem laptop, der dann am fernseher angeschlossen ist.

    sobald die android-version verfügbar ist, werde ich plex auch mal antesten