PlayStation: Verkaufsstopp in Russland

Photo by Hello I’m Nik on Unsplash

Sony Interactive Entertainment, die Sparte bei Sony, die für den PlayStation-Bereich zuständig ist, hat bekannt gegeben, dass man aufgrund des Einmarsches in der Ukraine durch russisches Militär alle Software- und Hardwarelieferungen nach Russland stoppe.

„Sony Interactive Entertainment (SIE) schließt sich der weltweiten Gemeinschaft an und ruft zum Frieden in der Ukraine auf“, sagte SIE-Sprecher Joe Taraborrelli in einer Erklärung, die dem US-Medium The Verge vorliegt. „Wir haben alle Software- und Hardwarelieferungen, den Start von Gran Turismo 7 und den Betrieb des PlayStation Store in Russland ausgesetzt.“

Sony schließt sich damit einer Vielzahl von Unternehmen an. Im Tech-Bereich gibt’s schon unzählige, die Dienste gesperrt haben, darunter Amazon Prime Video, Microsoft, Activision Blizzard, Epic Games, EA, CD Projekt Red, Ubisoft und Take-Two. Nintendo sperrte auch schon seinen Shop und setzt die Veröffentlichung von Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp global aus, da dieses Spiel kriegerische Elemente darstellt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Frührentner says:

    Bisschen spät. Wer es jetzt erst macht, wollte es nicht sofort. Das ist mein Eindruck und so nehme ich die Firmenkultur dann auch entsprechend war. Mal abgesehen davon, dass es PS5 Konsolen eh nicht on mass gibt, hätte der Schritt schon viel früher kommen müssen.

  2. Mir ist allerdings schon seit einiger Zeit aufgefallen, dass man im Online-Spiel keine Spieler mehr antrifft, die ein _RUS dem Namen anhängen haben.
    Ich finde solche Maßnahmen vollkommen OK. Irgendwie muss man der russischen Bevölkerung auf allen Wegen klar machen, dass da etwas gewaltig falsch läuft…

    • nur das diese oft da einfach auch nichts für können

      • Das ist dennoch wichtig. So kannst du zum Beispiel auch Aufstände im Land bestärken, weil die Bevölkerung unter ihrem Diktator leidet. Wir beschweren uns ja auch oft erst, wenn wir persönlich betroffen sind.

        • Ich zitiere mal den passenden Tweet von Marina Weisband dazu:
          „Es wird keine Revolution geben, weil Menschen keine Importprodukte mehr kriegen. Alle Aufwallungen in Russland waren ideeller, nicht materieller Natur. Und im Moment will der böse Westen das große russische Volk zerstören. Das ist keine Basis für eine Revolution.“

          • Na dann, wenn es ein Tweet sagt, muss es stimmen. Brauchen wir auch keine weiteren Meinungen zu. Thema abgehakt.

    • Dirk der allerechte says:

      Ich frage mich wo war ihre Solidarität 2014? Schauen Sie in den sozialen Netzwerken können Sie genug Videos finden. Krieg ist immer schlecht für beide Seiten. Aber hier wird jetzt auch gegen die Bevölkerung Druck gemacht. Und genau das Gegenteil passiert wenn sie sich in den sozialen Netzwerken in Russland umschauen werden Sie merken dass die Bevölkerung viel enger zusammen rückt, und eben nicht gegen Putin handelt weil sie kennen die Geschichte …. Der Krieg ist nicht erst jetzt vom Zaun gebrochen der läuft schon seit 2014 einfach informieren
      Tip von mir auf YouTube Von einem deutschen Dokumentarfilmer Übrigens wurde er für dieses Projekt ausgezeichnet. Ukraine Agony der verschwiegene Krieg

      • Eigentlich habe ich ja keine Lust, gerade hier ein politische Diskussion zu starten, aber:
        Was hat das Ganze mit _meiner Solidarität_ zu tun?
        Ich beurteile nur die Lage – und meiner bescheidenen Meinung nach kann man Putin nur noch von innen heraus stoppen. Dafür muss der Bevölkerung aber erst einmal klar werden, was da gerade läuft!
        Der Großteil der russischen Bevölkerung bekommt doch überhaupt nichts mit.
        Und die Annexion der Krim mit den jetzigen Ereignissen zu vergleichen, ist wohl auch ein seltsamer Vergleich. 2014 gab es jedenfalls keine tausende Tote!

        • Dirk der allerechte says:

          2014 Hat die ukrainischer Armee bis heute mehr als 14.000 Tote im Donbass zu verantworten, so viel zu deiner Aussage es gab keine Toten, jeder Krieg ist einer zu viel! Deshalb sollte man mit bedacht die Worte wählen

          Quelle übrigens Wikipedia und die einschlägigen News Zeitungen auch die Welt…

          • „Nach UN-Schätzungen sind bei Kämpfen zwischen ukrainischen Regierungstruppen und kremltreuen Separatisten in der ukrainischen Region Donbass mehr als 14.000 Menschen getötet worden.“ Nur warum sollten die Toten allein durch die ukrainische Armee zu verantworten sein?

      • Der von Dir genannte Beitrag stammt von nuoviso.tv.
        Wer steckt dahinter? Siehe hier: https://www.inventati.org/leipzig/?p=4340
        Keine weiteren Fragen.

    • MeinNametutnichtszurSache says:

      In die Richtung hat auch Arthur Harris, genannt Bomber-Harris, argumentiert…

      • Noch so ein schwachsinniger Vergleich.
        Für dich ist also die Bombardierung von Städten vergleichbar mit der Deaktivierung von Spielediensten?
        Ich schreibe jetzt mal nicht, was ich gerade denke….

        • MeinNametutnichtszurSache says:

          Nö, isses nicht. Aber die Argumentation ist die gleiche. Verursache Schaden und Leid bei der Bevölkerung, um Druck auf die Regierenden auszuüben. Kann man gutheißen. Muss man nicht. Funktioniert auch (überwiegend) nicht. Aber ist gut für die Presse und deren Konsumenten 🙂

  3. Ob MacDonalds oder jetzt PlayStation – das ist albern, hat keinen Einfluß auf den Krieg und dürfte Putin in die Hände spielen. Russland Sanktion als Marketing – echt jetzt.

    Niemand weiß, wie die aktuelle Krise ausgeht, aber in denke, die Kollateralschäden dürften für uns alle enorm sein.

    Die Welt ist auf dem Weg zu neuen Staaten-Blasen mit realen und virtuellen Eisernen Vorhängen (zu viele sind ja leider zu jung, um zu wissen, wie das einst war) – abgeschottete Systeme mit eigener Technik, eigenen Normen, eigenen Produkten.

    Nach Jahrzehnten der Globalisierung kommt jetzt die Phase der Anti-Globalisierung. Dabei gibt es so viele Probleme, die die Menschheit nur zusammen in den Griff bekommen kann. Aber wie Hegel schon sagte: „Wir lernen aus der Geschichte, dass wir überhaupt nichts lernen.“

    • Wenn die Russen früher was gegen Putin getan hätten… oder anders gesagt, wenn du Persönlich leidest, wirst du plötzlich aktiv. Das Volk hat einen Diktator zu einem gewissen Grad immer mitzuverantworten oder kämpft ala Revolution dagegen an. Das passiert aber oft erst, wenn die Sanktionen auch das eigentliche Volk betreffen.

  4. Diese ganzen vermeintlichen moralischen Schliessungen westlicher Firmen in Russland haben eher monetäre Gründe, da der Rubel einfach aktuell nichts mehr wert ist.

    • Ohne PlayStation Store Zugang dürften die Russischen PS5 oder PS4 Konsolen nur noch sehr eingeschränkt nutzbar sein. Außerdem kappt Russland auch Internationale Internetverbindungen. Das wird Potentielle Russische PS5 Käufer sicherlich Abschrecken. Die Russen dürften beim Spielen eher auf ältere PC Offline Spiele wechseln. Dürfte auch kaum ein Russe mehr auf die Idee kommen, sehr wertvolle Devisen fürs Spielen zu verbrennen.

  5. Vielleicht nur eine blöde Idee, aber wäre es nicht hilfreicher, die Geschäfte in Russland weiter laufen zu lassen und den Erlös aus Russland an ukrainische Opfer zu spenden?

  6. Abseits der richtigerweise geführten Debatte über die Grausamkeit des russischen Einmarschs stellt sich auch die Frage, ob das Angebot von PS5-Konsolen in anderen Ländern jetzt steigt? Gibt es eigentlich Verkaufszahlen für die PS5 in Russland?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.