PlayStation Plus wird teuer: Mehrkosten von 10 Euro pro Jahr

Kürzlich haute Sony die Abonnements für PlayStation Plus quasi zum Ramschpreis raus: Erst bekam man kostenlos bei einem neuen Jahresabonnement das Spiel „Star Wars: Battlefront“ als Ultimate Edition dazu. Anschließend gab es eine Zeit lang das Jahresabonnement für 34,99 Euro. Zuletzt zahlte man dann 49,99 Euro für 15 statt für 12 Monate. Doch nun gibt es schlechte Nachrichten: Statt temporär günstiger wird PlayStation Plus nämlich dauerhaft teurer.

So erhielt etwa DerSeemann von Sony eine Nachricht. Ab dem 31. August 2017 sollen dauerhaft neue Preise gelten:

PlayStation Plus – Neue Preise ab 31. August 2017

  • Jahresabonnement 59,99 statt wie bisher 49,99 Euro
  • Vierteljahresabonnement 24,99 statt 19,99 Euro
  • Monatsabonnement 7,99 statt 6,99 Euro

Wer bis zum 31. August ein Abonnement neu abschließt oder verlängert, kann noch die alten Preise beanspruchen. Danach wird es teurer. Offenbar wollte Sony also mit den ganzen Vergünstigungen nochmal vor der Preiserhöhung Kunden binden, bevor man die Hiobsbotschaft vom Stapel lässt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

24 Kommentare

  1. Gut das ich mir erst vor ein paar Wochen eine Jahresmitgliedschaft für 35€ gekauft habe 🙂 (gab es bei unserem Saturn als Aktion)

  2. Kann man nicht zwei oder drei noch dazu buchen, falls man ein Angebot findet

  3. Ich habe mir auch zum Glück den Amazon Prime Deal für 12 Monate gesichert so das ich jetzt noch 1,5 Jahre Ruhe habe. Mann kann jetzt mehrere Guthaben aktivieren. Der Zeitraum verlängert sich dann immer!

  4. Dafür, dass server ständig überlastet sind und alles so la la läuft finde ich das einfach nur frech. Ich vermisse etwas die alten Zeiten… Zocke nur ab und zu, spontan ist da aber nix möglich. Erstmal updates installieren und dann geht’s irgendwann los. Dann ist auch schon wieder die nötige Zeit futsch… Früher CD rein, online gehen, zocken.

  5. Wozu es das Vierteljahresabo noch gibt? Unflexibler und jetzt auch teurer als ein Monatsabo.

  6. kann ich leider bestätigen, Mail kam gerade rein

    hätte ich doch bei den 35€ Angeboten zugeschlagen 🙁

  7. Sebastian says:

    Hab die Mail auch bekommen – habe aber noch ein laufendes Prepaid-Abo und zudem noch eine „35-Euro Jahreskarte“ von Saturn hier liegen. Immerhin 🙂

  8. Heldenstatus says:

    @Digitreo: Da haben die wohl gepennt.. Sony macht einiges falsch derzeit, wären da nur nicht die Exklusivtitel :-/

  9. ist ja auch mal geil. da bin ich froh dass ich auf PS nur singleplayer spiele. für 1 Jahr PS+ gibts ja jetzt sogar 3 volle Jahre auf der Switch, lol.

  10. Zum Glück vor kurzem noch das 15-Monats-Angebot bei Amazon mitgenommen. Sollte die nächsten 2 Jahre also erst mal Ruhe haben.

    @My1: Aber vergleich mal, was du bei PS+ und beim Switch-Abo bekommst…

  11. also auf der Playstation gibts online, deals und gratis spiele. bei der switch gibts auch online, deals und gratisspiele, zwar retro kram aber iirc waren die PS+ games nie wirklich interessant für mich und dürften auch selten die neuesten 60€ spiele sein oder whatever.

  12. dazu kommt dass ich spiele ohnehin lieber kaufe also nur online wirklich wichtig wäre wenn überhaupt und die deals eben als netter bonus.

  13. Dank der ganzen Aktionen bin ich bis 2020 versorgt.

  14. Christian says:

    habe auch beim 15-Monats-Angebot von Amazon zugeschlagen, muss ich das Ganze denn jetzt bis zum 31. August auch aktivieren bzw. geht das überhaupt (meine aktuelle Mitgliedschaft läuft erst im Dezember aus)?

  15. müsste beim code einlösen gehen. ob es später noch geht keine ahnung aber es steht ja in dem email shot, wer jetzt noch kauf kann für den alten preis das an seine bisherige laufzeit angehängt werden.

  16. Kann man nicht z.B. gleich fünf 1-Jahres Abos gestapelt aktivieren? Also 5x 34 Euro?

  17. müssen die demnächst irgendwelche Jahreszahlen präsentieren?

    Erst soll die Rabattaktion schnell für neue Kunden sorgen. Jetzt der angekündigte Preisanstieg. Das wird auch bewirken, dass jetzt nochmal alle schnell in die Plus-Mitgliedschaft investieren und schönt die Zahlen bis zum 31.08.

    es ist auch möglich, dass anschließend die Preise flexibler werden. Diese Einheitspreise bei allen Händlern riechen nämlich schon arg nach Preis-Festlegung durch Sony.
    Und das vestößt gegen das Kartellrecht.

  18. @mo wieso soll die preisfestlegung gegen das kartellrecht gehen, es geht immerhin um deren service und bei apple music, spotify und co. als beispiel gehts ja auch

  19. Ja man kann das Abo mit neuen Karten immer verlängern und es wird dazu gerechnet. Habe die letzten Wochen auch die Angebote alle genutzt und bin jetzt bis März 2022 versorgt.

    @mo: Der normal Preis beträgt 49,99€ wenn Sony den Händlern für einen gewissen Zeitrahmen 15€ Rabatt zusagt und die Händler diese an uns weiter geben hat das null mit Kartellrecht zutun.

  20. Falls bei jemanden eine Telekom Vertragsverlängerung für 24 Monate ansteht: da gibt es zwei Jahre für 19,99 EUR als Kaufoption dazu. Googlen nach „Telekom PSN 2 Jahre“.

  21. mo.deluxe says:

    @My1 und @Manox

    Preisfestlegungen widersprechen dem Kartellrecht.
    Firmen dürfen Verkäufern unverbindliche Preisempfehlungen (UVP) geben. Die Betonung liegt dabei auf unverbindlich.
    Sobald ein Händler irgendwie an die Preise gebunden ist und im Abweichungsfall mit Repressalien (keine Lieferungen mehr, Ausschluss aus Händlernetz) rechnen muss, ist das gegen geltendes Recht.
    Bekanntestes Beispiel der jüngsten Vergangenheit ist das Matratzenkartell. Gibt aber noch zig Beispiele.

  22. Aber bei Gutscheinkarten und so verkauft die ja auch keiner anders…

  23. Und sowieso kann Sony nicht sowieso den Verkauf über den Einkaufspreis der Läden machen? Sodass es fast unmöglich ist die unter Preis zu verkaufen?

  24. Die vierteljährliche ist teuerer als die monatliche Abrechnung. Wer macht denn sowas?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.