PlayStation 5 stand 2020 bei ca. 4,5 Mio. verkauften Einheiten

Sony hat laut eigenen Angaben im Jahr 2020 ca. 4,5 Mio. Exemplare der PlayStation 5 (hier mein Bericht) verkauft. Das entspricht ziemlich genau der Menge, welche die Japaner 2013 auch von der PS4 zum Launch absetzen konnten. Natürlich ist zu bedenken, dass Sony in beiden Fällen deutlich höhere Verkaufszahlen erreicht hätte, wäre die Spielekonsole denn breiter verfügbar.

Vor der Veröffentlichung der PS5 hatte Sony noch versprochen, deutlich höhere Kontingente der Konsole zur Verfügung zu haben, als 2013 von der PS4. Das scheint sich aber dann wohl doch nicht ergeben zu haben. Wahrscheinlich ist hier natürlich, dass die Corona-Krise diesem Plan einen Strich durch die Rechnung machte. Gleichzeitig sank übrigens die Nachfrage nach der PS4 erheblich: Im vierten Quartal 2020, also Oktober bis Dezember 2020, konnte Sony nur 1,4 Mio. PlayStation 4 ausliefern. Das entspricht einem Abfall um 77 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Dennoch war es für die PlayStation-Marke ein Rekordquartal und das bisher erfolgreichste in der Geschichte der Marke. Das lag zu großen Teilen an exzellenten Spieleverkäufen und gesteigerten Einnahmen via PlayStation Plus. Der operative Gewinn stieg um 50 % an – auf 763,3 Mio. US-Dollar. Die Einnahmen stiegen um 40 %, auf 8,4 Mrd. US-Dollar. Auch verbesserte Margen bei der PS4 spielten da eine Rolle.

Anders sieht es bei der PlayStation 5 aus: Sony zahlt bei jeder verkauften Konsole aktuell drauf. Laut den Japanern liege der Verkaufspreis unter den Herstellungskosten. Letztere umfassen nicht nur die reinen Materialkosten, sondern auch die Kosten für den Zusammenbau und Co. Diese Verfahrensweise ist aber nicht überraschend: Konsolenhersteller verkaufen ihre neueste Generation in der Regel mit Verlust, um die Adoption durch die Gamer zu beschleunigen. Die Verluste bei der Hardware holen sie durch die Lizenzvergaben für Spiele wieder rein.

Wer nun gerne die Verkaufszahlen der PlayStation 5 mit der Xbox Series X (hier mein Bericht) vergleichen würde: Microsoft nennt seit der Xbox-One-Ära keine konkreten Verkaufszahlen mehr für seine Konsolen – wohl auch, weil man weiß, dass man sich da ohnehin nicht direkt mit Sony messen könnte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ps5 <3 beste
    Control Next Gen Version auf der Ps5 auch wieder mit stabilerer Framerate als auf der Series X.

  2. Derzeit nicht verfügbar.
    Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

    Die Frage ist, wieviele Monate liegen dann noch zwischen Verfügbarkeit und der 1. Revision.

    • André Westphal says:

      Meinst du mir Revision eine „echte“ Überarbeitung wie eine Slim-Version oder die kleineren Details, die Sony anpasst? Letztere werden ja immer im Stillen durchgeführt. Da gäbe es einige Baustellen, etwa ist der Kühlungsaufbau im Inneren im Vergleich mit der Xbox etwas schrottig, da der RAM nicht komplett abgedeckt wird und deswegen sehr heiß werden kann – was den Verschleiß beschleunigt.

      Da wäre wünschenswert, dass nochmal nachgebessert wird. Das ist aktuell noch kein Problem, kann aber gut und gerne so enden, dass die Launch-Modelle dann frühzeitig den Geist aufgeben, weil das so ein Manko ist, das erst nach längerer Nutzung zu Defekten führt. Solche kleineren Revisionen passieren aber stillschweigend im Hintergrund und werden sicherlich 2021 schon vorgenommen.

      • Ja, das RAM Problem wird mich auch erst mal davon abhalten, eine PS5 zu holen. 95° C oder welche Temperatur da erreicht wird, ist schon nicht so spaßig.

        • Quelle: 1 Youtube Channel, ein einziger =)

          • André Westphal says:

            Das braucht es auch nicht viele Quellen, wenn sichtbar ist, dass ein Teil des RAMs von der Kühlung nicht bedeckt wird – das ist reine Logik, dass der dann natürlich sehr warm wird. Problematisch ist daran, dass das nicht sofort zu Defekten führt, aber eben den Verschleiß stark beschleunigt. „Schön“ ist das jedenfalls nicht.

            Da wäre schon wünschenswert, dass Sony in kleineren Revisionen eine kleine Anpassung macht – was auch durchaus wahrscheinlich ist.

          • Besagter Youtube Kanal hat sich bisher als sehr seriös herausgestellt. Wenn du mir das Gegenteil beweisen kannst, nur zu.

            • Nur wenn das Problem so groß ist – warum beschäftigen sich dann nicht noch andere Quellen damit? Ist nur dieser eine Kanal fähig das zu testen?

            • Aber warum berichten dann nicht auch andere darüber, wenn das Problem so massiv ist? Alles Sony Fans?
              Auf die Gefahr hin, dass ich für die Kommentare wieder einige Wochen gesperrt werde, aber das hier im Blog die Xbox sehr präferiert wird, ist nichts neues. Auch kleinste Schwächen der Ps5 werden ausführlichst besprochen – Schwächen der Xbox unter den Tisch gekehrt. Wie sehr wurden hier die 12 ZF gefeiert, bis auf einen kleinen Vorteil bei Hitman 3, läuft bisher jedes(!) Spiel auf der Ps5 besser als auf der Series X. Das sind erstmal Fakten, über die dann hier nur ungern berichtet wird. Die Unterschiede sind teils minimal, aber wie gesagt: geht es um negative Dinge bei der Ps5 wird jede Kleinigkeit thematisiert.

              • Ja diese Generation ist halt Sony wieder dran….

              • Du gehst da zu emotional an das Thema ran. Klar möchtest du als PS5 Besitzer natürlich lesen, dass das Konkurrenzmodell schlechter ist. Alles andere vergreult ja deinen getätigten Kauf.

                Das hier ist immer noch ein Blog und die Autoren der Texte haben auch ihre eigene Vorlieben. Dessen muss man sich bewusst sein.

                Ob jetzt Dinge unter dem Tisch gekerht werden, lasse ich mal unkommentiert, dazu können sich die Autoren von Cashys Blog äußern.

              • André Westphal says:

                Unter den Tisch gekehrt wird gar nichts, ich habe den Eindruck, das ist eher dein Blick, weil du halt PlayStation-Fan bist. Beispielsweise habe ich genau so erwähnt, dass die Xbox z. B. ein Problem mit angehobenen Schwarzwerten bei der Disc-Wiedergabe hatte (die PS5 nicht) oder dass der theoretische Leistungsvorsprung der Xbox Series X sich aktuell praktisch nicht zeigt.

                Mein Blick kann auch trügen, aber auf mich wirkt das eher so, dass du eben solche Dinge überliest (weil sie dich auch weniger interessieren, da du eh keine Xbox nutzt) – bei Anmerkungen zur PS5 wirst du aber sofort hellhörig.

                Ich bin selbst weder Xbox- noch PlayStation-Fan und besitze beide Plattformen – genau wie ich vorher eine PS4 Pro und Xbox One X hatte. Einiges macht eindeutig Microsoft aus meiner Sicht besser, anderes Sony. Kritikpunkte gibt es bei beiden Anbietern, genau wie Stärken.

                Wie gesagt, möchte ich dir damit nicht unrecht tun, aber bei jeder Kritik an der PS5 gehst du in den Modus „möglichst schnell relativieren“, während du bei der Xbox sofort zur Stelle bist, um darauf herumzureiten. Kann man auch beides machen, wenn man Fan ist – aber dann passt es eben nicht so zu 100 %, wenn man anderen vorwirft Dinge zu unterschlagen.

                Gesperrt wurdest du damals, weil nur noch Gemoser und Gestänker kam – ohne Argumente – auch gegen andere Kommentatoren und das immer ausufernder. Kritische Diskussionen sind hier immer erwünscht – aber der Tonfall spielt halt auch ne Rolle.

                Wie gesagt, das ist auch nur mein Eindruck, damit will ich dir nicht zunahe treten. Und zur PS5-Quelle bzgl. des RAMs: Da wurde neutral gemessen und auch der Aufbau gezeigt, was will man da nun wegdiskutieren? Ein Teil des RAMs wird sehr heiß. Das ist erst einmal nichts „Gefährliches“, aber auf Dauer beschleunigt das den Verschleiß. Wann und ob das zu verstärkten Defekten führt, weiß man aber erst in ein paar Jahren.

                Dass es zu solchen Themen nicht Unmengen an Quellen gibt, liegt schlichtweg daran, dass es nicht so viele Journalisten / Kanäle gibt, welche die Möglichkeiten und das Wissen haben, um Hardware derart intensiv zu prüfen. Das hat der betreffende Channel schon sehr ausführlich und sehr gut gelöst.

                • Ich würde einer Analyse lieber Profis überlassen, und keine Hobby YouTuber…

                • @andre
                  Mit deinen Hinweisen hast du recht. Aber reen kann ich soweit verstehen, als das bei euch in Texten immer auf Themen rumgeritten wird die nichts damit zu tun haben.

                  Beispiel ohne konkreten Bezug.

                  Der Beitrag geht es um ein positives Thema von Sony/Xbox und am Ende wird ein kritischer Absatz vorgegaukelt in dem auf irgendwas negatives verwiesen wird.

                  Und hier beginnt für mich der Unterschied. Wenn du ein Kommentar schreibst finde ich sowas okay….wenn aber im Grunde nur eine Pressemitteilung verarbeitet wird, finde ich das auch nervig.

                  Das gilt nicht nur bei Konsolen Themen, sondern bei vielen Pressebeiträgen, die zum Daily Job gehören.

                  Mir ist klar man möchte sich da nicht reinreden, aber es führt halt zu dem Verhalten von reen

                  • André Westphal says:

                    Na ja, wir sind halt immer noch ein Blog und da kommt dann eben auch immer mal wieder die Meinung des Autors mit rein – sowohl, wenn es etwas Positives zu sagen gibt als auch bei etwas Negativem.

                    Das ist aber halt auch so, dass wir es da schlichtweg nicht allen rechtmachen können. Es kommt auch genau so oft bei neutralen Posts dann die Kritik „Dafür lese ich hier nicht, wenn nur die PM neutral wiedergegeben wird – wo bleibt die persönliche Reflexion?“

                    Insofern handhaben wir das alle immer je nach Thema und persönlichem Bezug.

    • Mich interessiert nur der Lüfter – aber der dafür umso mehr. Die jetzige Situation, dass du beim Kauf im Prinzip ein Los ziehst und eventuell einen Schrottlüfter ziehst, geht ja gar nicht. Ich warte.

      • André Westphal says:

        Ich hatte Glück und hab ein leises Modell erwischt – aber ein Kollege hat die lauteste Lüfterversion und die nervt schon, primär, weil sie auch so ein „Surren“ erzeugt, das man gut heraushört. Da kann man Glück und Pech haben, ja.

  3. Fake News bei so wenig Stückzahlen die Europa bekommen hat !!!

    • Der Nörgler says:

      Die 4,5 Mio gingen an die ganzen Kaufbots. So kann man auch Umsatz generieren.

    • Ich hab in meinem Umfeld auch keinen einzigen der ne ps5 ergattern konnte.ich kenne nur blogger und Youtuber die ich nicht persönlich kenne, die eine bekommen haben.

      Wie die auf 4,5 Millionen Stück kommen frage ich mich auch. Wenn man das in relation zu den verkaufszahlen der letzten Generation setzt. Wo ne Menge Leute im Bekanntenkreis 1-2-3-4 Monate nach release die Konsole zu Hause stehen hatten.

      • André Westphal says:

        Also ich hatte meine PS5 auch ganz regulär selbst gekauft (via Amazon) und habe im Bekanntenkreis drei weitere Leute, die sie via Saturn bekommen haben. Allerdings: Alle waren im September nach dem Ankündigungsevent online und haben direkt bestellt. Ich sage mal, wer da nicht online war, hatte es danach enorm schwer.

        Das war einfach unorganisiert von Sony, weil total abrupt die Vorbestellungen anliefen.

      • Ich hab eine, meine Schwester hat eine und Ihre Freundin hat auch eine. Wir spielen manchmal zu dritt auf unseren Ps5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.