PlayStation 5: Großes Systemsoftware-Update am 15. September

Besitzerinnen und Besitzer einer PlayStation 5 können am 15. September einen netten Download einplanen, denn da startet dann das PS5-Systemsoftware-Update für September. Das Update umfasse laut Sony eine Reihe von Verbesserungen für die PS5-Konsole sowie 3D-Audio-Unterstützung für integrierte TV-Lautsprecher. Außerdem bietet das Update Unterstützung für die M.2 SSD-Speichererweiterung, mit der PS5-Spieler PS5-Spiele, PS4-Spiele und Medien-Apps direkt auf dem erweiterten Hochgeschwindigkeitsspeicher speichern und abspielen können. Ferner erweitere man die mobilen Funktionen, indem man ab morgen PS Remote Play über mobile Netzwerke unterstütze und ab Donnerstag, dem 23. September, die Möglichkeit biete, Bildschirmübertragungen auf der PS App anzusehen. Das klingt schon ganz nett.

Die kompletten Details sind wie folgt:

Das bringt das große PS5-Update

Hier einmal die kompletten Angaben von Sony:

  • Anpassung des Control Centers. Die Spieler können ihr Control Center nun freier gestalten, indem sie die Bedienelemente am unteren Rand des Bildschirms neu anordnen oder auswählen, welche sie ein- oder ausblenden möchten.
  • Verbesserte Game Base. Die Spieler können jetzt ganz einfach und direkt von der Game Base im Control Center Nachrichten anzeigen und mit Freunden und Partys schreiben.

Im Vollbildmodus der Game Base können Spieler außerdem sehen, wie viele ihrer Freunde online, beschäftigt oder offline sind und sie können mehrere Freundesanfragen gleichzeitig annehmen, ablehnen oder widerrufen.

  • Neuerungen in der Spielebibliothek und auf dem Home-Bildschirm. Wenn ihr PS4- und PS5-Versionen des gleichen Spiels installiert habt, sind diese nun einzeln auf der Registerkarte „Installiert“ der Spielebibliothek und auf dem Home-Bildschirm zu sehen. Die Kachel jedes Spiels zeigt nun auch eindeutig seine Plattform an.
  • Bedienelemente des Screenreaders.  Die Spieler können den Screenreader jetzt anhalten oder fortsetzen („PS- + Dreieck-Taste“ drücken) und alles, was er vorliest, wiederholen lassen („PS- + R1-Taste“ drücken).
  • Auflösungsauswahl und Verbindungstest-Tool bei PlayStation Now. PlayStation Now-Abonnenten können zwischen 720p und 1080p (je nach Spiel) wählen, um ihre bevorzugte Videoauflösung für das Streamen von Spielen einzustellen. Dank eines Streaming-Verbindungstests können sie außerdem eventuelle Probleme mit ihrer Verbindung erkennen und beheben.
  • Neuer Auszeichnungstyp: „Anführer“. Im Anschluss an ein Online-Spiel können die Spieler anderen Spielern den vierten Auszeichnungstyp „Anführer“ verleihen, der auf den Spielerprofilen sichtbar ist.

  • Automatische Aufnahme von „persönlichen Bestleistungen“. Wenn Spieler um eine bessere Zeit oder höhere Punktzahl wetteifern und eine neue persönliche Bestleistung erreichen, wird automatisch ein Videoclip im Spiel aufgenommen. Die Spieler können Clips ihrer persönlichen Bestleistungen auch direkt über die Herausforderungskarte im Control Center oder über ihre Mediengalerie teilen. Über die Einstellungen für Aufnahmen und Übertragungen haben die Spieler direkte Kontrolle über diese Funktion.

  • Neuer Trophäen-Tracker. Es wurde ein Trophäen-Tracker hinzugefügt, mit dem Spieler über das Control Center schnell auf bis zu fünf Trophäen pro Spiel zugreifen können.

Mit dem September-Update für PS5 können die Spieler 3D-Audio über ihre eingebauten TV-Lautsprecher erleben. Sobald diese Funktion im Menü „Sound“ aktiviert ist, verwandelt sie die standardmäßige Zweikanal-Audiowiedergabe des TVs in einen dreidimensionalen Klang und sorgt so für ein noch intensiveres Gameplay-Erlebnis. Die Spieler können die Akustik ihres Raums mit dem Mikrofon in ihren DualSense Wireless-Controllern ausmessen, um die für ihren Raum optimierte 3D-Audioeinstellung anzuwenden. Klingt fast wie TruePlay von Sonos.

3D-Audio über kompatible Headsets auf PS5 ist unter Fans und Entwicklern ein beliebtes Feature. Daher freuen wir uns sehr, dass wir diese Funktion zusätzlich zur Headset-Unterstützung, die seit der Markteinführung verfügbar ist, für die Spieler nun auch direkt über die integrierten TV-Lautsprecher zur Verfügung stellen können.

Außerdem haben Spieler mit einem Pulse 3D Wireless-Headset jetzt Zugriff auf die Equalizer-Einstellungen in den Sound-Einstellungen, mit denen sie das Klangprofil nach ihren Vorlieben anpassen können.

Ab morgen können PS5-Spieler auf der ganzen Welt ihre Speicherkapazität mit einer M.2 SSD – einem High Speed Solid State Drive, der in der PS5-Konsole oder der PS5-Digital Edition-Konsole installiert werden kann – erweitern.

Nach der Installation in der PS5- oder PS5-Digital Edition-Konsole kann der M.2 SSD-Speicher zum Herunterladen, Kopieren und Starten von PS5- und PS4-Spielen sowie von Medien-Apps verwendet werden. Ihr könnt PS5- und PS4-Spiele direkt vom M.2 SSD-Speicher aus spielen und Spiele frei zwischen den Speicheroptionen verschieben.

Wichtig: M.2 SSDs müssen die auf dieser Seite beschriebenen Mindestanforderungen an Leistung und Größe erfüllen. Die Verwendung einer M.2 SSD erfordert auch eine wirksame Wärmeableitung mit einer Kühlstruktur (z. B. einem Kühlkörper), die den Anforderungen an die Abmessungen entspricht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Und schon wieder kein 1440p…..

  2. Wie die kann nicht mal 1440p? Welcher Kontext? Die PS4 kann ja schon UHD sprich 4K. Naja… die PS5 ist ja immer noch nirgendwo erhältlich… zumindest habe ich nie was käufliches zum normal Preis gesehen. Also egal

    • Ich hab inzwischen 3 Konsolen ergattern können – eine für mich, zwei für Freunde.

      Wenn man unbedingt eine haben will, dann nimmt man sich ein paar Tage „Zeit“ zwischen 9-12 Uhr und „verfolgt“ Twitter/ Bots / Telegramchats usw und bekommt i.d.R eine. Vorausgesetzt man ist ohnehin an einem Computer unterwegs.

    • André Westphal says:

      Die PS5 kann kein 1440p-Signal ausgeben. Das ist für Besitzer von Monitoren mit jener Auflösung ärgerlich. Was die PS5 dann macht, ist das in höherer Auflösung gerenderte Signal herunterzuskalieren und in 1080p an den Monitor zu schicken. Der Monitor rechnet es dann wieder zu 1440p hoch. Dadurch verliert man dann freilich ordentlich Bildqualität, obwohl das nicht sein müsste.

      Die Xbox hat das Problem nicht und schickt an entsprechende Monitore auch ein passendes Signal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.