PlayStation 4: Sony liefert Mediaplayer nach

IMG_8180

Das war ein Geschrei, als die PlayStation 4 vorgestellt wurde und ein Mediaplayer fehlte. Zurecht übrigens, wie ich finde. Nun hat man seitens Sony aber nachgelegt und den kostenlosen Mediaplayer im Store veröffentlicht, ihr findet ihn momentan unter dem Bereich „E3“. Ist der Player installiert, habt ihr direkt Zugriff auf die unterstützenden Geräte in eurem Netzwerk, beispielsweise euer NAS – aber auch ein angesteckter USB-Stick wird funktionieren. Hier kann man sich durch die Freigaben wühlen und Inhalte wie Film, Foto und Musik direkt abspielen. Sieht nicht besonders nach potentem Mediacenter aus, dürfte vielen aber reichen, wenn kein Smart TV oder eine andere Lösung vorhanden ist.

Folgende Formate werden unterstützt:

Video

MKV

  • Visual: H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level4.2
  • Audio: MP3, AAC LC, AC-3(Dolby Digital)

AVI

  • Visual: MPEG4 ASP, H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level4.2
  • Audio: MP3, AAC LC, AC-3(Dolby Digital)

MP4

  • Visual: H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level4.2
  • Audio: AAC LC, AC-3(Dolby Digital)

MPEG-2 TS

  • Visual: H.264/MPEG-4 AVC High Profile Level4.2, MPEG2 Visual
  • Audio: MP2(MPEG2 Audio Layer 2), AAC LC, AC-3(Dolby Digital)
  • AVCHD: (.m2ts, .mts)

Photo

  • JPEG (based on DCF 2.0/Exif 2.21)
  • BMP
  • PNG

Music

  • MP3
  • AAC (M4A)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Leider wurde von Sony keine Hardware-Revision der PS4 angekündigt. 🙁

  2. Und man kann mit diesem grandiosen Player nicht einmal Medien über das Laufwerk abspielen, die bei der PS3 einwandfrei liefen. Wahnsinn Sony. Aber immerhin geht es per USB.

  3. Wieder fat/exfat Zwang, so ein quatsch..

  4. plantoschka says:

    Das das Ding eh um die 100 Watt beim Abspielen von Medien verbraucht kann man sich auch nen anständigen Media-Player für 50€ kaufen (Pi2 oder FireTV Stick).

    Trotzdem gut das Sony das hier (endlich) nachliefert.

  5. Kein Support für MKV mit DTS Ton?

  6. Hast du Urlaubsvideos mit DTS oder etwa Raubkopien?

  7. @plantoschka: Wie recht Du hast. Wenn man Filmmedien kompensiert, die in HD-Qualität vorliegen, sowie digitalen Ton besitzen, sollten generell über ein entsprechendes Ausgabegerät vorliegen.

    @Biber: Streiche mal die Aussage *Raubkopierer* aus Deinem Wortschatz. Dieses Wort gibt es nicht im Urheberrechtsgesetz.

  8. wann ist den die PlayStation 4 angekündigt worden

  9. TS-Dateien (Sky-HD-Aufnahmen) kann man per DLNA auch nicht abspielen. Leider ist der Player so, für mich nicht zu gebrauchen. Die Kiste wird im Betrieb eh zu laut. Die PS4 in 3,5m Entfernung ist lauter als der Beamer der nur 50cm neben dem Ohr werkelt. Da muss halt weiter der olle Standalone-BD-Player herhalten.

  10. Alleine schon aufgrund des sehr hohen Energieverbrauchs und der mehr als deutlich hörbaren Betriebsgeräusche von dem Ding ist es schon als Medienplayer nicht wirklich geeignet.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.