Plash: Tool lässt euch beliebige Webseiten unter macOS als Hintergrundbild festlegen

Ihr wechselt öfter mal euer Hintergrundbild und seid obendrein noch macOS-Nutzer? Dann könnte Plash vielleicht etwas für euch sein. Das Open-Source-Tool bietet euch die Möglichkeit, Webseiten als Hintergrundbild festzulegen. Ihr gebt einfach die URL der Wahl in das Tool ein und zack, schon landet der Snapshot auf eurem Desktop. Ein temporärer Browsing-Modus lässt euch sogar mit der Webseite interagieren, sodass ihr noch ein paar Anpassungen vornehmen könnt.

Dadurch bieten sich viele verschiedene Use Cases wie beispielsweise ein zufälliges Unsplash-Bild, das Foto des Tages von Bing, euer Google- oder Outlook-Kalender, persönliche Webseiten, Street View selbst Gifs sind möglich.

Plash lädt die Webseite auf Wunsch auch in vorgegebenen Intervallen neu, ihr könnt eigene CSS oder JavaScripts zu einer Webseite hinzufügen und vieles mehr. Eine wirklich coole Sache, die auf jeden Fall einen Blick wert ist.

https://apps.apple.com/app/id1494023538

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Oh, eine Funktion aus Windows 98.
    Nur 23 Jahre später.
    Beeindruckend.

  2. Hört sich ungefähr so an wie Active Desktop von vor ~20 Jahren.
    Gibt es eine solche Alternative noch für Windows.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.