Google Maps: Die Planeten erkunden

Der Weltraum. Unendliche Weiten…. So oder so ähnlich muss man bei Google gedacht haben, als man sich entschieden hat, dass Google Maps doch dringend ein paar der uns inzwischen bekannten Weltraum-Größen verpasst bekommen müsste. Mit dem neuen Planets-Feature lassen sich ab sofort zahlreiche Planeten, aber beispielsweise auch die Internationale Raumstation ISS, aufsuchen und erkunden. Oder aber der Nachwuchs lernt für den Astronomie-Unterricht daheim schon einmal alle Meere und Krater auf dem Mond auswendig ;).

Zum Planeten-Feature gelangt ihr über diesen Link oder aber wenn ihr einfach mal innerhalb von Google Maps weit genug von der Erde heraus zoomt.

(via Google Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Christian Ruhland says:

    Bei mir funktioniert das nicht

  2. Gibt es da einen Trick? Bei mir geht es auch nicht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.