pl0gcast #24: Interview mit mir

Vor ein paar Tagen wurde ich um ein Interview gebeten. Sehr klasse: im Gegensatz zur ollen Textform macht der überaus sympathische Florian das Ganze per Audio. Schön mittels Skype und Skype Call Recorder als Demo. Ich gestehe: ich finde Podcasts eigentlich total super, könnte mir sogar vorstellen, so etwas selber zu machen, die Problematik ist aber: ich habe, Home Office-bedingt, keine Auto- oder Bahnfahrten, auf denen ich die Podcasts hören könnte. Und während der Arbeit am PC lenkt mich das gesprochene Wort ab, ich kann maximal Musik und Radio dahinplätschern lassen. Und abends gibt es eben immer nur Hörspiele.

Im Interview geht es so ein wenig um mein jetziges Tun und meinen Werdegang. Quasi nichts anderes, was ich jedem von euch erzählen würde, wenn man mich fragen würde. Behauptung: für langjährige Leser dürfte nichts Neues dabei sein. Wer abseits noch Fragen hat: ab damit in die Kommentare. Den Text von Florian zum Interview gibt es hier. Geht knapp 30 Minuten, viel Spaß!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. hlschsch! Warum machst Du immer hlschsch!? Sehr nettes Interview. Schön wenn man mal hört wie sein Idol 🙂 spricht.

  2. Das Interview geht 30 Min, der Beitrag ist 5 Minuten alt – Schnellhörer?

  3. Hat jemand Tralala und Mullu Mullu gezählt? 😉

  4. Irgendwie immer schön den caschy im Interview zu hören 😀

    – ich werds mir mal anhören – gerade am Anfang schon das was ich immer mal hören wollte… Was macht ein Relationship Manager und so…

  5. Ich finde die Stimme immer noch komisch ^^ da muss käschie noch viele Interviews geben, bis ich mich daran gewöhnt habe 😀

  6. Ich wußte schon, dass du ein autodidaktischer Lerner bist. 😉

  7. Hey Caschy, muss mich gleich mal hier entschuldigen, ich war bisher wohl einer, der Deinen Namen falsch ausgesprochen hat… Gut dass es solche Interviews gibt. Ich finde Deinen Werdegang übrigens sehr interessant. Jetzt muss ich mich aber mal wieder auf meine Arbeit konzentrieren… gar nicht so einfach! 🙂

  8. phantomaniac says:

    Teils off-Topic:

    Hoerspiele im Sinne: Die drei ???, TKKG, Bibi Blocksberg, …

    oder Hoerspiele und Hörbücher ?

    Falls letzteres… mach mal ne Empfehlungsreihe zu dem Thema… 🙂

  9. Na als 77er tippe ich da mal auf Drei ??? 🙂 Bei uns sinds dann noch die ersten 21 Folgen „Fünf Freunde“ (alte Stimmmen)und auch neuere Sachen wie „Peter Lundt“ und „Richard Diamond“, wobei man ja meist eh nur den Anfang mitbekommt… 🙂

  10. wieso ist das denn nicht downloadbar sag mal, das soll doch ein podcast sein und da kann mans nicht mal mitnehmen.

  11. jo macht mal ein technick podcast z.b. mit dem webmaster, pallenberg und lobo. ich denke das wäre ein lustige runde.

  12. Und alle ohne Itunes dürfen brav im Browser lauschen? Hab ich bei einem Podcast auch noch nie gesehen… Pech.

  13. Caschy war Verkäufer ich schmeiss mich grad weg. 🙂 Gibt es davon ein Video? „Hör ma, nach 30 Min. Tralala, kauf die Kiste, hab eh schon eine Halsschlagader wie eine Presswurst“ oder so ähnlich. 😉

    Nettes Interview, hab mir die vollen 30 min. gegönnt.

    Was einen Teil deines Blogs angeht: Wenn du nicht das verbloggen würdest was dir auch gefällt, würde man das merken. Denke ich mal so.

  14. @Josef: Nene – bei so etwas hatte ich immer eine Engelsgeduld 🙂

  15. Was ich mir ab und an auch mal anhöre, ist die Isarrunde, ich finde das ganz lässig gemacht. Vielleicht eine Idee. http://www.youtube.com/user/isarrunde

  16. @caschy
    Nein ich hab den Beitrag während dem hören geschrieben. Ich wusste nach 4 min. dass es ein nettes Interview wird bzw. ist. Warum sollte sich die restlichen 25 min. was ändern.

  17. Verstehe Verstehe…und trallala…
    Schmeiß mich weg 😀

  18. Bin mit dem iPad2 unterwegs, wo ist es denn das Interview?
    Ich habe jetzt einpaarmal auf diesen grünen Toolbar-Nerv Button geklickt…

  19. sehr fein, sehr fein 😉

  20. Ich muss sagen ich trauere den 29 Minuten nicht hinterher 🙂

    Cu Crono

  21. @kaffee & @sr: schaut mal z.b. hier: http://www.podcast.de/podcast/4497/pl0gcast auch aus dem rss feed sollte jeder vernünftige podcatcher was machen können. ich habe zusätzlich den download auf soundcloud freigegeben.

  22. Is klar, Adventure-Game: #wer findet das Interview?#

    Kennt man von caschy sonst eigentlich nicht. Nicht dass man jetzt hier auch noch vor Trojanern Angst haben muss.
    Diese Toolbar, die einem untergejubelt wird, ist schon nervig genug.

  23. @kale: häääh? Ist doch mitten im text:

    http://d.pr/WeW7

  24. Update: Die Toolbar habe ich mir gestern eingefangen. Heute ist das Ding weg.

  25. An der Stelle, wo jetzt die Get Core Werbung ist, habe ich mir gestern eine Seltsame Toolbar eingefangen, weil ich dachte, das wäre der Link zum Interview

  26. Der Link funzt, oben im Text ist allerdings kein Link dazu, jedenfalls nicht mit dem iPad2 zu sehen.

    Udo

  27. @caschy
    Was auch ganz cool wäre: Ein Videopodcast.

    Apfeltalk hat mal ne zeitlang die Apfelshow produziert, da haben sich immer 2, 3, 4 Leute zu einem Bierchen zusammengehockt und über Apple, Technik, Gott und die Welt geplaudert. Manchmal gabs auch Gewinnspiele. Ich fand das immer sehr cool, wurde aber wohl aus Zeitmangel eingestellt. (http://vimeo.com/6709754)

    Ich denke da würden sich bestimmt paar Netzjunkies finden, die das auch gerne machen würden. Aber n normaler Podcast wäre auch schon cool 😉

  28. @dotdean
    Alles gut, im Feed ist ein mp3-Link, mehr brauch ich ja gar nicht .D.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.