Pixelmator für das iPad gerade kostenlos

Nutzer eines iPad aufgepasst: Die Bildbearbeitungs-App Pixelmator Photo gibt es gerade für das iPad kostenlos. Ich war selber überrascht, dachte schon fast, dass man auf einen In-App-Kauf schwenkt, davon ist aber bei der App, die sonst um 5 Euro kostet, derzeit nichts zu sehen.

Pixelmator Photo für das iPad widmet sich einzig und allein der non-destruktiven Bearbeitung von Fotos und anderen Bildern auf eurem iPad. Ihr könnt also alle Funktionen und Tools der App auf euren Bildern anwenden, ohne am Ende wirklich was kaputtzumachen, wenn euch das Ergebnis dann doch noch nicht überzeugen sollte. Denn: Vor der Bearbeitung kommt der Import.

Fotos lassen sich nicht nur aus der Library importieren, sondern auch aus der iCloud, Dropbox und anderen Apps. Neben den üblichen Sachen wie Belichtung, Kontrast, Schärfen und zahlreichen weiteren Werkzeugen, findet ihr auch die Möglichkeit vor, Elemente aus den Bildern zu entfernen. Filter? Auch jede Menge mit an Bord.

?Pixelmator Photo
?Pixelmator Photo
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 5,49 €

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Bin auch überrascht… läuft nicht auf dem Air 2 🙁

  2. Auf dem Iphone oder im Web kaufen geht auch nicht 🙁

  3. Hm, hoffentlich ist das heute Mittag, wenn ich zuhause aufs iPad zugreifen kann, auch immer noch so.
    Anders kaufen is nich, oder?

  4. Geil…danke, für den Hinweis. Ich war erst kürzlich am überlegen, ob ich mir die App kaufe, gut, dass ich es gelassen hatte.

  5. Man könnte die aber auch einfach kaufen wenn die Aktion vorbei ist. Sie ist den diesen Wahnsinnspreis von 5€ auch wirklich wert. Also wer jetzt gerade nicht kann, aber gerne Bilder auf dem iPad bearbeiten möchte, grämte euch nicht.  hat so viel Geld von euch bekommen, als ihr euer iPad gekauft habt. Da könnte man doch auch ein bisschen was für eine kleine baltische Software Firma ausgeben, der Winter ist dort kälter als in Kalifornien und wir wollen doch nicht das die Entwickler frieren, oder?

  6. Also ich kann mich auch über 5€ Ersparnis noch freuen, was das aber mit Apple zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht, denn es ist ja ein Angebot des Entwicklers…und du kannst mir glauben, ich lasse ansonsten genug Geld im App Store und wenn die eine oder andere Aktion kostenlos ist, nehme ich das gerne mit. Ansonsten ist dein Kommentar sowieso für den A…., blöder als blöd geht anscheinend immer, wie man an dir sieht, aber du darfst gerne warten bis die Aktion vorbei ist und dann gerne für die App bezahlen. Facepalm.

    • Komisch, habe dich doch gar nicht angesprochen, mein Kommentar bezog sich in keinster weise auf deinen, warum also so unfreundlich?
      Naja, vielleicht weil es so schön einfach ist unfreundlich zu sein. Wenn Du dich jetzt besser fühlst …
      Vergleich Apple deswegen weil iPad Pro kostet xxxx€ und man braucht doch ein halbwegs aktuelles iPad um die App überhaupt zu installieren. Wenn die Aktion morgen (vielleicht?) vorbei ist kostet sie wieder 5€ also 0,x% vom iPad. Und deswegen sollen sich die nicht ärgern die eventuell zu spät kommen, den die App ist diesen lächerlich geringen Betrag definitiv wert!… aber was rechtfertige ich mich hier eigentlich? Du gibt die 5€ Morgen bestimmt für was anderes schönes aus und hast eine tolle App umsonst, also freu dich doch und beleidige nicht wildfremde Menschen

  7. Vielen Dank! Hatte ich schon ne Weile im Auge, weil ich mich nicht zwischen Pixelmator Pro (als Upgrade vom regulär gekauften Pixelmator) und Affinity Photo entscheiden konnte. Hab jetzt Affinity Photo gekauft und und Pixelmator Photo schau ich mir gerne mal an. Vllt. sagt mir der Workflow besser zu als der von Affinity. Dann wird auch das Pro Upgrade gekauft.

    Die Preisdiskussion kann ich nicht ganz verstehen. Wenn die Entwickler die App kostenlos anbieten fällt das unter Werbungskosten, sie steigen im AppStore-Ranking und verkaufen dann auch wieder weitere Einheiten. Für mich ist Photo evtl. ein Trittbrett zur Pro-Version.

    • Nachtrag: mit Pro meine ich Pixelmator Pro, eine andere App desselben Entwicklers, die eher mit Affinity Photo oder Adobe Photoshop vergleichbar ist.

    • Pixelmator Pro kann aber (noch) keine Pixelmator Photo Dateien öffnen und bearbeiten. Soll aber kommen, würde also gegebenenfalls mit dem kauf der Pro Version für den Mac noch warten wenn dir das wichtig ist

  8. Kann mir jemand erklären, worin der Unterschied zwischen “Pixelmator” und “Pixelmator Photo” besteht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.