Pixel und Pixel XL: Kein Sicherheitspatch mehr

Das scheint es gewesen zu sein. Google hat den Sicherheits-Patch für November 2019 veröffentlicht, dazu natürlich die separaten Pixel-Patches. Doch diesen Monat ist etwas anders, denn es gibt kein Update für Pixel und Pixel XL, also die ersten beiden Pixel-Smartphones. Google selber versprach zwei Jahre Android-Updates und drei Jahre Sicherheits-Updates. Android 10 hat das Pixel, welches in unserem Haushalt tatsächlich noch seinen Dienst verrichtet, ja bekommen, doch nun scheint das Ende gekommen zu sein. Damit hält sich Google an die eigenen Aussagen, obwohl viele Nutzer natürlich die Hoffnung hatten, dass man noch eine Schippe drauflegt:

Telefon Android-Versionsupdates garantiert bis Sicherheitsupdates garantiert bis Telefon- oder Online-Support garantiert bis
Pixel 4 XL Oktober 2022 Oktober 2022 Oktober 2022
Pixel 4 Oktober 2022 Oktober 2022 Oktober 2022
Pixel 3a XL Mai 2022 Mai 2022 Mai 2022
Pixel 3a Mai 2022 Mai 2022 Mai 2022
Pixel 3 XL Oktober 2021 Oktober 2021 Oktober 2021
Pixel 3 Oktober 2021 Oktober 2021 Oktober 2021
Pixel 2 XL Oktober 2020 Oktober 2020 Oktober 2020*
Pixel 2 Oktober 2020 Oktober 2020 Oktober 2020*
Pixel XL Oktober 2018 Oktober 2019 Oktober 2019
Pixel Oktober 2018 Oktober 2019 Oktober 2019

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Hans Günther says:

    Das ist echt beschämend, dass Google es nicht auf die Reihe bekommt, wenigstens Sicherheitspatches zu liefern.
    Dann kann ich mir auch ein Samsung Gerät holen, denn da ist es auch nicht schlechter…

    • Haben die doch?
      Nach 2 Jahren Funktions- und 3 Jahren Sicherheitsupdates ist nun Schluss.
      Wo ist das Problem?

      • Wo das Problem ist?

        Dass ein Gerät weit vor seinem vernünftigen Lebensende zum teuren Pflicht-Müll wird, das ist das Problem! Das Gerät kann doch noch jahrelang genutzt werden, es gibt genug Anwender, die nicht das Neueste vom Neuesten brauchen.

      • Ein Smartphone ist ein Internetfähiger Computer wo viele Leute ihre persönlichen Daten und Zahlungsinformationen hinterlegen.
        Sicherheitslücken treten in einem solchen komplexen System immer wieder auf und machen solche Geräte angreifbar. Und sie werden aktiv angegriffen.
        Natürlich kann man solche Geräte weiter betreiben, aber man muss sich des Risikos und ev. finanzielle Schäden bewußt sein.
        Diese Politik und dazu die Apple nahen Preise haben mich dazu bewegt jetzt nach einem iPhone zu greifen.
        Die haben auch ihre Schwächen, aber dafür ist der Support deutlich länger.

    • Da geht Google wirklich mit sehr schlechtem Beispiel voran. Das Galaxy S7 von Anfang 2016 bekam kürzlich noch ein Update. Das Pixel gibt es erst sein Ende 2016!
      Traurig & peinlich, vor allem, wenn man es nicht mal für 2 Modelle auf die Reihe bekommen. Samsung hat wieviele?!

    • Richard Rosner says:

      Du hast monatlich Patches bekommen und zwar weit früher als Samsung. Und es halt 11 Monate nach Ende des Zeitraums für OS Updates noch eins bekommen. Sorry, aber da kann Samsung überhaupt nicht mithalten

      • Hast Du ein Samsung Gerät? Anscheinend nicht, sonst würdest Du sowas nicht schreiben. Ich habe das Samsung S8.
        Der offizielle Verkaufsstart in Deutschland war am 28. April 2017.
        Ich bekomme bisher noch monatiche Sicherheitsupdates. In der Regel 1 oder 2 Wochen nach den Pixel Geräten. Selbst wenn es aus den monatlichen Updates rausfallen wird, rutscht es wohl in die Quartals Updates Reihe.
        Ich kann also nicht erkennen, dass Samsung hier überhaupt nicht mithalten kann. Bei Samsung hat sich in der Beziehung richtig viel getan.

        • Das Samsung S8 hat aber nur Android 8 und 9 bekommen und bekommt kein Android 10 mehr. Es bekommt noch monatliche Updates, wird aber ab dem dritten Jahr voraussichtlich nur noch Quartals Updates bekommen.

          Das Pixel 1 hat Android 8, 9 und 10 und 3 Jahre lang konsequent jeden Monat Sicherheitupdates bekommen. Android 10 obwohl es nicht vorgesehen waren.

          Die Situation bei Samsung hat sich verbessert, kann aber bei den Updates nicht mit den Pixel Geräten mithalten.

          Google hätte nur wie bei den Nexus 5X und 6P ein paar weitere Monate an Updates bringen können. Dort haben die auch das Supportende von September 2018 auf November 2018 verlängert und sogar bis einschließlich Dezember 2018 geliefert.

          • Das mit den Android Versionen ist richtig. Bei 9 ist schluss.
            Aber bei den Sicherheitsupdates ist es doch gut aufgestellt, wenn ich mich nicht verrechnet habe.
            Das Gerät ist doch schon seit Mai 2019 im dritten Jahr. Trotzdem gibt es noch monatliche Sicherheitsupdates. Ab dem 4. Jahr dann vermutlich nur noch Quartalsupdates. Aber immerhin.

            • Das stimmt, S8 ist Mai 2017 erschienen!
              Damit ist es im dritten Jahr und bekommt noch monatliche Sicherheitsupdates. Wenn es im vierten Jahr die Quartals Updates bekommt, wäre es hinsichtlich Sicherheitsupdates sogar besser aufgestellt.
              (Wobei ich ehrlich gesagt aber kein Fan von solchen Schritt-Updates bin. Bei BQ fand ich diese 2 Monate Schrittverteilung der Sicherheitsupdates schon nicht so gut)

        • Richard Rosner says:

          Zum Glück nicht, nein.
          Aber das ist halt immer noch ein halbes Jahr jünger, alles andere sind nur Vermutungen. Wenn es in nem Jahr noch was bekommt, dann kannst du was sagen

  2. Zwei bzw. drei Jahre spiegeln das Problem der Androiden Geräte wieder. Beschämend.

  3. Ökologisch echt ein Desaster.. die Hardware (Power) hält locker das doppelte bis dreifache der Zeit wo es Updates gibt.
    Das machen andere hersteller besser 😉

    • Andere Hersteller? Oder meinst du einen Hersteller? Dann nenne ihn doch und ich hole mir schon mal Popcorn und ne Cola.

      • GooglePayFan says:

        Nur mit dem Unterschied, dass ich mir für den Preis eines iPhones zwei vernünftige Android-Geräte kaufen kann. Allemal besser als irgendwann ein 6 Jahre altes, abgeranztes Gerät mit platten Akku und Uralt-Hardware in der Hand zu halten. Dann freuen mich die Patches auch nicht mehr.

        • Du kannst auch ein iPhone 8 in neu bei Apple kaufen. Nichts da mit Plattem Akku und alter Hardware. Die Hardware des iPhone 8 ist immer noch auf Niveau von aktuellen Android-Geräten. UND es bekommt noch locker 2-3 Jahre Updates.
          Vielleicht mal lieber damit beschäftigen, statt auf den uralt-Vorurteilen rumzureiten, die ohnehin nicht stimmen.

        • > Nur mit dem Unterschied, dass ich mir für den Preis eines iPhones zwei vernünftige Android-Geräte
          > kaufen kann.

          Kann man machen, ist aber dann halt nicht nachhaltig.

        • Hier ist sie Rede von Pixel Geräten
          Iphone 11 = 799 euro
          Pixel 4 = 849 euro

          Das zu dem Thema. Der Akku des iPhones hält mit Huawei mit. Google Brauch man erst gar nicht erwähnen mit deren Mini Akkus. Performance von iOS ist auch auf top Niveau. Sieh dort einfach die 1:1 vergleiche von diversen Youtubern.

          • GooglePayFan says:

            Den Reallife-Performane-Test von Android vs iOS, den ich eingangs verlinkt habe hast du aber schon gesehen?

            • Dir ist schon klar, dass da ein bald 2 Jahre altes Gerät mit einem ca. 3 Wochen alten Gerät verglichen wird? Würde man das ganze umdrehen, wäre es anders herum. Daher würde ich es nicht als reallife performance vergleich sehen, da hier buchstäblich Äpfel mit Birnen verglichen werden. Das iPhone8 hat übrigens nur ein Viertel des RAMs vom OnePlus 7T. Dieser Vergleich ist daher ganz bewusst so gewählt worden um ein bestimmtes Ergebnis (iPhones sind schlecht) zu erzielen. Natürlich wird ein zwei Jahre altes Gerät nicht mehr die Performance eines neuen haben. Aber sie ist immer noch gut genug.

    • Richard Rosner says:

      Nein, garantiert nicht. Beim Akku kannst du froh sein wenn er so lange ohne spürbare Einbußen hält. Das ist nunmal immer noch der bottleneck bis irgendwann Mal endlich eine komplett neue Akkuzechnologie Serienreif wird

  4. Martin Deger says:

    Schade. Wollte mein Pixel 2 eigentlich 3 Jahre behalten, aber die letzten zwei Monate werden dann ohne Sicherheitsupdates sein müssen.

  5. Verstehe ich nicht. Da machen die sich noch die Mühe für ein Major Update (Android 10) und dann lassen sie es fallen? Das hätte Google auch billiger haben können. Ich hoffe es gibt weiterhin Minor-Updates und sie kommen die nächsten Tage. Mein altes Pixel läuft bei meiner Freundin noch super und die Updates sind ein Grund, warum sie es von mir bekommen hat.

  6. Dann wird’s bei den Pixel wohl verstärkt auf gute und stabile custom ROMs hinauslaufen.

  7. Google verlangt soviel Geld für ihre Geräte wie Apple. Nur… Die Apple Geräte haben a) einen stabileren Wert, b) längeren Support. Sehr schade.

    • Exakt. Wenn sie preislich mit Apple gleichziehen bzw. in die Richtung gehen, sollten sie eigentlich gleich viel bzw mehr bieten um Apple von ihrem Thron zu stoßen. Aber das wollte Google wahrscheinlich ja gar nicht, sondern einfach nur teure Geräte verkaufen.

      • Sie bieten mehr. Bei Pixel Geräten kann man den Bootloader entsperren und ein alternatives OS installieren. Mir persönlich ist das mehr wert als das eine oder andere weiter Jahr an Updates.

        Das heißt natürlich aber nicht, dass ich es gut finde, dass sie so schnell aufhören, die Geräte mit Updates zu versorgen. Für den 08/15 Nutzer ist die Installation eines alternativen OS meist keine Option.

  8. Ich denke auch, dass mehr als drei Jahre Sicherheitsupdates drin sein sollten. Ich habe da ja immer auf die EU gehofft, dass die einfach mal was raushaut und ähnlich wie beim FCKW oder Einwegpfand sich die Industrie drumherum arrangiert.

    Unabhängig davon und das ist jetzt bitte ernst gemeint, weil ich mich damit noch nicht intensiv beschäftigt habe:

    Wie hoch ist denn die Anfälligkeit von Android Telefonen? Ungerooted ohne Sideload oder offenen Entwickleroptionen? Ich kenne aus meinem Umfeld nur einen Fall und da war es der Chinahersteller, der ab Werk ein grottiges ROM ausgeliefert hat. Es gab ja mal eine Zeit, da war ein ungeschützter Windows-PC nach kürzester Zeit passiv im Netz schon gekapert. So bedrohlich wirkt das auf mich nicht.
    Und dann gibt es natürlich noch die Fälle, die selbst der Nutzer gar nicht merkt.

    Nicht falsch verstehen, Patches sind wichtig, das älteste Sicherheitspatch auf den Handys meiner Lieben ist vom August 2019,m aber dennoch gibt es bei mir und wohl auch vielen anderen auch noch das alte Tablet für die Kinder oder das alte Smartphone als Potcatcher oder als Internetradio oder als Smarthome-Fernbedienung oder… (Was ja ökologisch durchaus Sinn macht)

    Vielleicht hat ja jemand ein paar gute Quellen zum Verlinken.

  9. Wenigstens gab es 3 Jahre zuverlässig Updates.

    Mein Mate20Pro hängt heute schon extrem hinterher – gerade letzte Woche kam der September-Patch.

  10. Also Sicherheitsupdates sollten definitiv weiterhin drin sein bei solch einem teuren Phone !!

    Grade wo Google doch immer so auf Sicherheit pocht……..

  11. Na ihr Loser?
    Apple hat dieses Jahr sogar das iPhone 6s aus dem Jahr 2015 noch mit der neusten Version ausgestattet.
    Androiden kann man echt nicht mehr ernst nehmen.

    • Genau solche Kommentare kann man echt nicht mehr ernst nehmen 😉 Telefon aus der technischen Steinzeit und dann mit neuester Version unbenutzbar machen. Hauptsache die Version stimmt. Funktion egal. YMMD.

      • Über Lineage OS bekommt auch das betagte Pixel noch jahrelang über das AOSP seine Updates. Who cares…

      • Ein 6S mit iOS13 läuft aber noch gut.

        • Kann ich bestätigen, haben auch noch zwei in der Familie (eines hat unsere Tochter == Poweruser und sie hat sich nicht beschwert). Meine Holde hat noch ein iPhone 5 als Zweithandy mit erstem Akku, ist auch noch benutzbar (aber natürlich IOS 10, hat sogar noch ein Update wg. der GPS Uhrzeit gerade bekommen).

  12. Mein Pixel läuft seit rund einem halben Jahr sehr stabil und zuverlässig mit LineageOS 16 – von daher alles im grünen Bereich.

  13. Ihr werdet lachen: Ich hab noch immer ein Galaxy S3 aus dem Jahre 2012 laufen. Funktioniert zum Telefonieren, Whatsappen, Fotos machen noch immer prima, auch ohne Sicherheitspatches. Letztlich hat google seine Zusagen zun den Updates eingehalten, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Trotzdem bleibt die Updateproblematik die Achillesverse von Android. Solange Google das nicht in den Griff bekommt, wird die Diskussion IOS/Android weitergehen.

    • Uwe, ich beneide dich, das ich nicht so drauf bin.

      Ich habe bei Smartphones echt eine knall und nach spätestens nach 1,5 Jahren, das verlangen ein neueres Modell zu haben 🙁 Es kotzt mich selbst an. Früher war es der PC, heute das Smartphone.
      Liegt vielleicht dadran, das ich so Technik interessiert bin und selbst Hardware vertreibe.
      Oder weil man sich immer auf den ganzen Gadgetseiten wie hier rum treibt oder Youtube Reviews schaut.

    • Da bist du aber optisch 😉 Die Diskussion wird wohl nie enden, gerade auf Techseiten findet man immer diese quasi-religiösen Grabenkämpfe und da würde sich nur der Fokus verlagern, wenn Android ähnlich lange Updates bekäme. Ich bin Apple User aber ich sehe auch, dass die Fragmentierung von Android sogar ein paar Vorteile hat. Apps werden sind häufig selbst noch unter Uraltversionen von Android lauffähig. Bei Apple ist das Telefon im Prinzip ein Fall für die Tonne, sobald es keine Updates mehr bekommt, weil viele Apps die neuste iOS Version verlangen. Onkel August kann das Ding dann noch verwenden, weil sein WhatsApp wahrscheinlich noch die letzen drei iOS Versionen unterstützt, aber für einen versierteren Nutzer, wird es dann uninteressant. Und die 5 Jahre Updates bekommt man zum Beispiel bei iPod Touches oft lange nicht. Die kriegen dann teilweise nur drei Jahre und Apple verspricht nirgendwo einen Supportzeitraum, man kann ihn nur aus der Vergangenheit annehmen. Außerdem wurde anscheinend vieles in denA AppStore ausgelagert, was ich für Apple auch super fände, dann könnte Maps etc. auch mal zwischendurch ein Update bekommen.

      Ich behalte meine iPhones meistens so circa 4 Jahre. 7 Jahre finde ich sehr sportlich. Mir juckt es jetzt schon manchmal in den Fingern, weil die neueren iPhones einen so viel besseren Akku und ich den des X ziemlich mies finde. Ich will es aber ökologischen Gründen noch mindestens zwei Jahre halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.