Pixel 6: Februar-Patch sorgt hier und da ebenfalls für teils lästige Fehler

Sie nehmen einfach kein Ende, die schlechten Nachrichten um die Probleme rund um die aktuelle Pixel-6-Geräteserie. Wirft man mal einen Blick in einen entsprechenden Subreddit, so wird schnell ersichtlich, dass auch der jüngst veröffentlichte Februar-Patch auf den beiden aktuellen Modellen für Probleme sorgen kann. So melden einige Nutzer, dass sich seit dem Update der Schalter für die WLAN-Funktion ab und an automatisch ausschaltet. Andere wiederum haben damit zu kämpfen, dass das Einschalten von Bluetooth das WLAN beendet und andersherum.

Bei meinem Pixel 6 Pro kann ich das zum Glück nicht bestätigen, doch von den Problemen betroffene Nutzer werden vermutlich spätestens jetzt die Fackeln entzünden und gedanklich zum Sturm auf Google aufrufen. Schon der Dezember- und auch der Januar-Patch sorgten für Fehler. Bleibt zu hoffen, dass Google die neuen Probleme bereits auf dem Schirm hat und bald mit einem Fix um die Ecke kommt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Richard Rosner says:

    Vielleicht sollten sie Android 13 einfach nutzen, um sich weniger um neue Features zu kümmern, sondern schlicht und ergreifend UX. Bugs beheben, allgemeinen seltsames Verhalten überdenken, was Nutzer eher als störend empfinden, und vor allem die Grundlage dafür schaffen, dass in Zukunft weniger Probleme entstehen. Also bessere QA Uhr vielleicht einfach Mal Sachen entschlacken. Alleine durch das Übersetzen auf Kotlin sollen sich ja oft viele Zeilen Code sparen lassen. Hilft sicherlich bei der Übersichtlichkeit

    • Aber nicht der Fehlerfreiheit, beim Übersetzen enstehen auch wieder Fehler. Zumal Kotlin auch wieder seine Probleme hat, die leicht zu Bugs führen können.

      • Richard Rosner says:

        Aber selbstverständlich hilft es Fehler zu vermeiden. Weniger Zeilen Code bedeutet weniger Möglichkeiten, Fehler zu machen. Und weniger Zeilen Code bedeutet, dass man Fehler einfacher findet

        • Aber debuggen kann schwerer werden, wenn eine Funktion komplexer ist, dann verhält sie sich vielleicht in gewissen Situationen doch nicht wie erwartet. Auf solche Fehler zu kommen, dauert dann auch.

    • Vielleicht sollte Google mal ein Jahr mit einer neuen Major-Version für Android aussetzen und sich auf das Beheben der hunderten gröberen Bugs und der tausenden kleineren Fehler kümmern.
      Ich weiß – wird nie geschehen! Statt dessen kommt wieder eine neue Version mit Änderungen (die keiner will oder braucht) und dafür zusätzlichen Problemen (die oft auf vorherige Basteleien an korrekt funktionierenden Codeteilen zurück zu führen sind – diese oft unter dem Deckmantel der „Sicherheitserhöhung“ gemacht wurden/werden)

      Also freuen wir uns auf monatelanges Fehlersuchen und korrigieren um wenigstens die Custom-OS wie GrapheneOS korrekt zum Laufen zu bringen…

      • Richard Rosner says:

        Och, das eine schießt das andere ja nicht aus. Das musste ja selbst Apple vor ein paar Jahren so fahren, weil iOS aus mehr Fehlern als allem anderen bestand. Geschadet hat es ihnen jetzt nicht

      • Hanno Probe says:

        Hi, bei meinem Pixel 5 führte das Februar Update zum Totalcrash! Es half nur Ein Reset auf Werkseinstellungen!

  2. Immer noch kaum zu glauben das es solche Probleme gibt. Nach dem letzten Update ist bei meinem Px 6 Pro auch das Display flackern weg und der Fingerabdrucksensor hatte bis jetzt keinen einzigen Aussetzer, er läuft gefühlt besser. Die beschreibenen Probleme habe ich auch wieder nicht. Kurios finde ich, dass knapp unter 30Mb Update so lange mit der Installation gedauert hat.

    Ein Problem habe ich derzeit mit dem Px 6 Pro, das streamen vom Chrome auf den Google Chromecast 4 funktioniert nicht, egal was ich versucht habe ein Film aus der Tele 5 Mediathek lässt sich nicht streamen, obwohl das Streamingsymbol das eindeutig anbietet, der selbe Film mit dem iPhone auf den Apple TV gestreamt funktioniert einwandfrei.

  3. Der echte Andreas says:

    Alles äußerst mysteriös. Seit dem 1. Tag habe ich mit meinem Pixel 6 Pro überhaupt keine Probleme. Das Ding rennt wie geschnitten Brot und macht was es soll. Ich persönlich kann die diversen Meldungen in keinster Weise nachvollziehen.

    • Da kann ich mir nur vorstellen das es an den installierten Apps liegt die z.b. zuhriff auf wlan bt deaktivierung haben oder Google unterschiedliche wlan bt chips in den pixel geräten berbaut (im selben modell)

    • Geht mir auch so mit dem Pixel 6. Aber sind halt die, die wieder am lautesten Schreien bzw. twittern 😉 Wenn man sich auch so in den Foren umsieht, haben auch dort die meisten keinerlei Probleme.

  4. Kann man das auto update unterdrücken? Mein Pixel 6 läuft gerade ziemlich fehlerfrei.

  5. Ich bin von diesem Problem betroffen. Mein Pixel 6 Pro mit Februar Update verliert einfach die WLAN Verbindung und WLAN schaltet sich aus. Wenn ich diese dann versucht wieder einzuschalten, dann verlieren alle Bluetooth Geräte die Verbindung. Das kann doch echt nicht wahr sein. Ein Neustart hilft nur kurzfristig.

  6. Ich habe jetzt und hatte nie Probleme (Dez Patch nicht erhalten).

  7. Keine Probleme hier mit dem Pixel 6

  8. Bei mir schmiert Stadia direkt nach dem öffnen ab. Beste leben wen man das Flaggschiff des Herstellers besitzt.

  9. Bin froh, dass die 6er Reihe aufgrund der Größe schon ein nogo für mich sind.
    Somit kam ich gar nicht in die Versuchung eins zu kaufen und mich dann über den Fingersensor und die unfertige Software zu ärgern.
    Leider ist Android 12 aber generell ein Rückschritt meiner Meinung nach, so dass ich auch mit meinem geliebtes Pixel 5 durch das Zwangsupdate (wenn man weiter Sicherheitsupdates haben will) leiden muss.
    z.B. Warum zum Geier meint Google, das Vibrationssymbol soll nicht mehr permanent in der Statusleiste sichtbar sein?
    Ich nutze den Vibrationsmodus seitdem Geräte einen Vibrationsmotor verbaut haben, seit Android 12 vergesse ich ihn abzuschalten, weil nicht sofort ersichtlich dass er aktiv ist. Danke Google, für nichts.

    • Ich glaub son Pixel kauft man sich nur wegen dem Android was drauf ist, oder?

      Hardwaretechnisch ist da nichts außergewöhnliches drin. Selbst die gcam Kamera App bekommt man für viele andere Androiden.

      Für die sache mit dem Vibrationssymbol gibts doch bestimmt ne App ^^

  10. Pixel 6Pro inkl. zurückgezogenem Dezember Patch. Hatte bisher nur probleme mit dem Wetter bei „at a glance“. Mir wurde dauernd das Wetter von Berlin angezeigt. Ich wohne nicht mal ansatzweise in der nähe von Berlin. Bei Meiner Freundin funktionierte das Wetter nur kurzzeitig und wird jetzt gar nicht mehr angezeigt. Das liegt aber wohl an einer Berechtigung die Sie Google nicht geben möchte (Standortverlauf).

  11. Die Fehler merkt man, wenn man viel damit arbeitet, über die Feiertage hatte ich auch kaum Probleme. Das Umschalten bei Bluetooth ist weiterhin ein riesen Problem zu sein. Seit ein, zwei Tagen funktioniert auch Android Auto wieder NICHT richtig (eigentlich dachte ich, das wäre gefixt). Bluetooth über das Autoradio selbst (ohne ANdroid Auto) funktioniert, sobald über die USB Verbinde Android Auto geöffnet wird, geht bei ankommenden Anrufen das Freisprechen nicht. Ausgehende Verbindungen funktionieren (gleiche Verbindungsart, dann geht es). Ich hab immer wieder Kopplungsprobleme mit meinen InEars, was irgendwie auch abhängig ist vom Empfangsstatus des WLAN/Mobilfunknetz (was ja eigentlich zunächst nichts mitteinander zu tun hat). Ich hab das Gefühl, dass hier das Modem (WLAN/Bluetooth/4G/5G) einfach eine Fehlkonstruktion ist. Schaue mittlerweile nach Alternativen, denn ich arbeite damit, das ist bei mir kein Statussymbol, was nur auf dem Tisch liegt. Leider passt das Gerät in den Google Kosmos, alles irgendwie halbfertig. Wer mit Workspace arbeitet, weiß, dass Google gerne mal bei 80% der eigentlichen Aufgabe aufhört.

  12. Mein Pixel 6 läuft mit GrapheneOS und ich habe kein einziges der „Pixelprobleme“ jemals gehabt.

    • Wolfgang D. says:

      Wie gut funktionieren bei deinem Custom ROM denn Widevine L1, GPay, oder Banken wie ING, oder SPay? Wozu habe ich ein Smartphone, wenn wie bei SailfishOS die mir wichtigen Sachen nicht funktionieren?

  13. Ich hatte jetzt auch wieder das Problem (vor Feburar-Patch), dass ich ein Anruf nicht entgegen nehmen konnte, weil das Display nicht reagiert hatte. Das sollte doch mit dem Januar-Patch behoben sein.

  14. Ich war „nur“ von dem Mobilfunkproblem betroffen. Das war aber schon wirklich nervig.
    Habe allerdings jetzt seit längerem das Problem, dass ich andauernd die WLAN Verbindung verliere. Mit dem Problem scheine ich allerdings weitestgehend alleine zu sein. Bin mir nicht sicher, ob es erst seit dem Januar Update auftritt oder schon vorher.

    • Richard Rosner says:

      Das WLAN Problem hatte ich tatsächlich bis zum Januar Update. Zumindest hat sich das WLAN ständig neu verbunden, obwohl das Signal eigentlich gut genug war, damit das nicht notwendig ist. Mit BT habe ich zum Glück keine Probleme bisher

  15. Bei uns im Haus gibt es zwei Pixel 6 Pro mit jeweils unterschiedlichen Fehlern. Einige mehr ärgerlich als andere, aber gefühlt hatte ich noch nie so viele Probleme mit einem Flagship von anderen Herstellern. Irgendwie enttäuschend und ich bin schon am überlegen ob die Vorteile groß genug sind das Gerät zu behalten

  16. Für’s Pixel 3 hat jetzt übrigens nach nur 3 Jahren das Stündchen geschlagen. Der Februar Patch wird der letzte sein.

    (Jaja, LineageOS gibt es – aber das ist keine vollwertige Alternative wegen fehlendem Pay und dem Gefrickel mit Banking Apps).

    • Das 3 läuft auch so noch gut und auch sicher weiter.

      • Sicher ohne Sicherheitspatches? Ja klar..

        • Richard Rosner says:

          Statistisch betrachtet durchaus. Alle wichtigen aus werden OS unabhängig aktualisiert. Zumal die Wahrscheinlichkeit, auf schädliche Inhalte zu stoßen, unter Android verschwindend gering ist. MS Office kann mobil soweit ich weiß nicht mit Makros umgehen, zumal 99 % der Schädlinge ohnehin auf Windows ausgelegt sind

    • @ Tobias
      Nutze Lineage auf einem Tab S5e und früher auch schon auf Smartphones. Google Pay funktioniert und hat ehr Probleme mit „Root“, dasselbe gilt für Banking Apps!!! Aber es gibt in der Tat Apps die nicht auf Custom Rom`s laufen z.B LG ThinkQ.

  17. Fritz Mukula says:

    Nachdem Google dummerweise Android Auto als Standalone eingestampft hat und der integrierte Ersatz im Assistant einfach nur eine Zumutung ist, nutze ich YT Music, Telefonie und Google Maps im Auto im normalen Modus. Gestern, nach einem Anruf und dem Versuch anschließend einen anderen Anruf aufzubauen, ist mal wieder die Google-App abgestürzt (warum auch immer gerade die, vor dem Januar-Update ist das mit der Telefon-App passiert). Außerdem wurde der Fehler immer noch nicht behoben, bei dem nach einem Update und dem anschließenden Restart die eSIM nicht erkannt wird (Dual-SIM Betrieb / Pixel 6 Pro). Das Gerät muss ein weiteres Mal neu gestartet werden, damit beide SIMs erkannt werden. Ich kann nur schwer hoffen, dass Google diese ganzen Probleme sehr schnell in den Griff bekommt. Bisher hält sich meine Zufriedenheit extrem in Grenzen.

  18. Weiß nicht…ich habe keines der genannten Probleme. Und auch so entsteht der Eindruck, dass viele der Probleme aufgebauscht werden. Im Google Support thread zu dem Thema haben sich bisher 32 Leute zu dem Fehler geäußert. Selbst wenn die Dunkelziffer um den Faktor 10 oder gar 100 höher liegt, ist das bei 5mio verkauften Geräten eher irrelevant. Bin seit dem Galaxy Nexus dabei und mit jedem Release gab es anfangs Probleme, warum das dieses Mal gerade von der Fachpresse so hoch gespielt wird, weiß ich nicht.

    • Es betrifft tatsächlich nicht jeden, wir haben drei Pixel 6 Pro im Haushalt und nur ich bin betroffen. Dafür ist das Gerät aber nahezu unnutzbar. Wofür hat man ein Smartphone denn? Zur Kommunikation. Ohne WLAN eher schwierig. Das darf bei einem neuen, sehr teuren Gerät und mit Software vom Weltmarktführer nicht passieren. Je nach Umfrage sind 15-20% der Pixel 6 Nutzer betroffen. Das Problem folgt auf einen Fingerabdrucksensor der nicht mehr funktioniert, wenn das Gerät einmal vollständig entlädt. Dafür war die einzige Lösung das Gerät zurückzusetzen. Das ist doch auch nicht normal! Viele sehr schwerwiegende Probleme schmälern den Spaß am Gerät, viel schlimmer ist aber, dass Google nicht reagiert und so gravierende Fehler (wie den kaputten Fingerabdrucksensor) teils nach mehreren Updates immer noch nicht behoben hat.

    • Richard Rosner says:

      Geht einfach: Google hat seine Geräte so sehr gehypet und es sind wesentlich mehr Probleme als üblich, noch dazu gravierender. Das hier ist ja nur das neueste Problem. Uhr ich wage sehr zu bezweifeln, dass die Dunkelziffer so gering ist. Dafür gibt’s zu viele andere Foren, in denen Nutzer Posten, plus Reddit, wo auch vieles landet

    • Aber ich weiß, weil ich u.a. auch diese Fehler in meinem Gerät habe und es betrifft elementare Funktionen. Das Android-Hilfe Forum ist voll damit und selbst Android-User der ersten Stunden sind schwer genervt. Ich selbst habe seit 11 Jahren Android-Smartphones. Das Gerät ist für 900 Euro eine Zumutung. Verrückt, aber ein Smartphone ist tatsächlich zum telefonieren da und da versagt die Kiste. Apple hatte sein Antenna-Gate, Google jetzt ein Modem-Gate. Aber es gibt genug Fanboys oder Mitarbeiter der Google-Marketingabteilung, die behaupten, dass kann alles nicht sein. Doch, ist so, dass Gerät hätte in dem Zustand nicht auf den Markt gedurft. Sollte tatsächlich „nur“ eine Charge betroffen sein (kann passieren), dann sollte Google sich dringend um einen Rückruf kümmern. Wenn ich 900 Euro für ein Google Gerät ausgebe und dafür Hardware mit Beta-Status bekomme, dann ist der Schritt beim nächsten Kauf zur Konkurrenz (Apple) nicht weit.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.