Piktures: Tolle Galerie-App für Android mit Dropbox-Integration

pikturesGalerie-Apps sind immer so ein Ding. Viele mögen es, wenn sie Zugriff auf all ihre Fotos haben, anderen ist das so ziemlich egal. Der von mir beobachte Durchschnittsnutzer fotografiert massig am Smartphone, sichert aber – zumindest wissentlich – selten. Kann man – sofern Cloud kein Problem ist – mittels Google Fotos unter Android und iOS oder Fotos unter iOS schnell bewerkstelligen. Wie ich mit meinen Fotos umgehe, beschrieb ich ja hier im Blog. Aber es gibt natürlich viele andere Möglichkeiten, eine davon war damals QuickPic. Die Macher wurden von Cheetah Mobile aufgekauft und sind daher sicherlich nicht mehr völlig empfehlenswert. Alternativen habe ich hier bereits einige genannt, jüngst erst die Open Source-Lösung LeafPic.

piktures

Aber auch Piktures war hier vor längerer Zeit schon Thema, eine durchdachte und gut aussehende Galerie-App für Android, die kostenfrei angeboten wird. Ich werde hier nicht mehr komplett alles neu aufschreiben, interessierte Nutzer können sich meine beiden Beiträge durchlesen. Seit meinen Beiträgen hat sich einiges getan, so ist die App beispielsweise in der deutschen Sprache erhältlich.

Version 2.2 von Piktures hat aber noch andere Dinge auf der Pfanne, so schreibt man ins Changelog, dass man nun flotter die Ansichten aktualisiert oder aber das Sharing und die Slideshow im sicheren Modus anbietet. Aber vielleicht für einige interessanter: Piktures hat nun eine Dropbox-Integration, über die sich in der Dropbox gespeicherte Fotos betrachten lassen. Auch ein Upload in die Cloud ist möglich.

Nicht die letzte geplante Integration eines Dienstes, direkte Zugriffe auf Mac, PC, OneDrive oder auch Google Drive sollen kommen.

Piktures: Galerie, Fotos & Videos
Piktures: Galerie, Fotos & Videos
Entwickler: DIUNE
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Piktures ist wirklich zu empfehlen. Das Entwicklerteam ist sehr willig an der Weiterentwicklung bzw. Fehlerbehebung. Auch das „Secret Drive“ (z.B. Bilder in einem verschlüsselten „Ordner“) gibt noch mehr Privatsphäre.

  2. Für mich die besten Features an Piktures sind Auto Drehung und maximale Helligkeit bei Foto und Video Ansicht. Schneller beim aktualisieren ist in meinem Fall ganz klar die Galerie von LG, aber den Moment den ich da warten muss nehme ich gerne in Kauf. Für mich ist Piktures auch ganz klar eine Empfehlung.

  3. Wenn man mit QuickPic zufrieden war, gibt es doch keine Not zu wechseln. Hab mir damals auf Caschys Beitrag hier die letzte QuickPic-Version vor der Übernahme und ohne PlayStore-Signierung gesichert. Somit alles perfekt. Solange Google das Material Design nicht ablöst, gibts für mich keinen Veränderungsbedarf.

  4. Bei mir hat leafpic die letzte gute quickpic Version vor einiger zeit abgelöst. cloud brauch ich nun wirklich nicht, ich sicher im heimischen wlan auf meinen ftp per foldersync lite. vollautomatisch und nix verlässt das Haus.

  5. @caschy Welche der genannten Apps benutzt du zur Zeit auf deinem daily Android?

  6. Nix ist unter Android so sauber programmiert wie QuickPic. Für mich zählt vor allem die Geschwindigkeit einer Fotoapp. Eine Synch-Funktion benötige ich gar nicht.

  7. Es geht nichts über die erwähnte alte Quickpic-Version. Einfach die schnellste und übersichtlichste Galerie-App.

  8. Kann man die noch wo bekommen?

    ( Die erwähnte quickpic Version)

  9. Also Quickpic wäre für mich keine Option mehr, auch nicht die alte Version. Piktures hingegen finde ich echt klasse und ist schon seit einiger Zeit meine Standard-App in der Hinsicht.

  10. @dasacom: einfach mal eine Suchmaschine benutzen? Dann kommst Du z. B. auf diesen Beitrag: http://stadt-bremerhaven.de/och-foto-app-quickpic/

  11. @Hemp vielen Dank! super nett von Dir

    @Wolfgang: ja das mache ich meistens 🙂 aber ich dachte es wäre nicht so einfach diese Version zu bekommen! Danke trotzdem für den Link

  12. Piktures ist ja grausam langsam IP im Vergl. zu QuickPic! Den ganzen Schnickschnack an Funktionen brauche ich nicht, aber flink und stabil laufen ist ein Muss. Vllt. liegt es an meiner veralteten Hardware (N4), aber QuickPic bleibt drauf bei mir. Gerade aktuell im Urlaub wieder täglich zig Fotos geschossen und allein beim Durchscrollen ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht.

  13. @Wolfgang das hätte aber nix genutzt die Version von dem Beitrag (also von apkmirror) zu installieren. Die hätte sich geupdatet. Man muss schon eine anderst signierte App installieren, die wird nicht vom Playstore erkannt

  14. @Hemp: Danke für den Link. FunZt.

  15. Ich nutze auch noch die alte Quickpic-Version (von Updates abgekoppelt). Habe noch keinen Anlass, auf was anderes zu wechseln.

  16. Eine ordentliche Galerie-App ist essentiell auf dem Smartphone. Ich habe einige installiert (google Fotos, Piktures, LeafPic, F-Stop), doch letztendlich bleibt die alte Quickpic Version unschlagbar. Solange die funktioniert, werden die anderen reine Ausprobier-Apps bleiben

  17. Piktures sieht gut aus und hat einige Features wie die Gallerieübersicht per Wisch von links und die Orteübersicht beim Wisch von rechts. Aber ich habe einige Ordner die über 2000 Fotos beinhalten, die Wartezeit beim Scrollen ist dermaßen lang das ich fast nen Kaffee trinken könnte. Bei nem S7 Edge sollte da deutlich mehr drin sein. Die o.g. Funktionen mit der Geschwindigkeit von QuickPic, welches dadruch mein Favorit bleibt, wäre perfekt.

  18. @Hemp: Kannst du deine Version von QuickPic noch einmal zur Verfügung stellen? Der Link führt leider ins Leere 🙂 Danke dir!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.