Pikmin Bloom fortan mit wöchentlichen Herausforderungen

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Niantic an einem weiteren AR-Spiel namens „Peridot“ arbeitet, das sich aktuell in einer ersten öffentlichen Testphase befindet und das wohl schon bald für alle offiziell erscheinen soll. Doch abseits dessen gibt es neben Pokémon GO noch ein weiteres Spiel des Unternehmens, das auf knuffige Kerlchen setzt: Pikmin Bloom. Per Pressemail informierte Niantic darüber, dass Pikmin Bloom seit dem 28. April 2022 nicht nur neue Deko-Pikmin, sondern auch die Funktion „Wöchentliche Herausforderungen“ erhält.

Sobald das Update aktiv ist, erhaltet ihr einen neuen Reiter auf dem Startbildschirm des Spiels namens „Aktivitäten“. Hier lassen sich dann sämtliche Herausforderungen finden und – und das finde ich persönlich dann durchaus interessant – ihr könnt eine Freundesgruppe festlegen, mit welcher ihr jene Herausforderungen bestreiten wollt. Dafür müssen sich die jeweiligen Spieler dann nicht einmal am selben Ort aufhalten.

Jede Woche soll es dann neue Herausforderungen geben, so Niantic weiter. Als Beispiel wird genannt, dass man gemeinsam mit seiner Gruppe eine vorgegebene Anzahl Schritte zurücklegt. Am Ende warten natürlich auch Belohnungen – und Trost-Boni bei nicht bestandenen Herausforderungen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ja, letzte Woche gab es die Herausforderung, 50.000 Schritte zu erbringen.

    Easy also.

    Übrigens: NIKKVHJIK.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.