PicPick – Screenshots erstellen und bearbeiten

Es empfiehlt sich immer die Kommentare zu lesen – sofern es sich um interessante Beiträge meinerseits handelt ;). So wurde im Beitrag “Screenshots" von Webseiten erstellen” im Kommentar von Erli das Programm PicPick empfohlen. Sofern es meine Zeit erlaubt schaue ich mir alles an, was so empfohlen wird – so auch PicPick – eine echte Freewareperle um Screenshots zu erstellen und zu bearbeiten. Das Programm wird zudem noch portabel angeboten und besitzt eine deutsche Sprachdatei.

Nach dem Start kann man entweder per Shortcuts Screenshots erstellen – oder man benutzt das Menü, welches man im Tray finden kann. Neben den Funktionen zum Erstellen von Screenshots gibt es auch Hilfsmittel (siehe Screenshot).

Hat man einen Screenshot erstellt, so öffnet sich dieser im mitgelieferten Editor. Hier kann man so ziemlich alles machen, was man mit Screenshots so macht – Pfeile, Texte, Größenänderung und so weiter. Mörder-Features wenn man bedenkt dass das Programm nur knapp über ein Megabyte groß ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. ich habs auch in den Kommentaren gelesen und gleich mal ausprobiert. Ist echt ne Perle und das für lau.

    Danke nochmal an Erli für den Tipp !

  2. Und dieses DIngen ist Portable?
    Kann man immer gebrauchen son Screenprogramm!

  3. Ich benutze sonst Snagit 7.25 von TechSmith – da hats vor längerer Zeit mal ne´ Aktion gegeben – zum 524. 😛 Gründungsjubiläum von der Firma oder so.

    Da konnte man einen Tag lang den Lizenzschlüssel umsonst „abgreifen“ – es gibt zwar schon eine neuere Version – aber die kostet richtig. Und 7.25 hat schon viel mehr Funktionen als ich brauche. Leider hab´ ich das Setup nicht im Backup gehabt – nach der Recovery hab´ ich das deutsche Setup nirgendwo gefunden (nur von der ganz neuen „teuren“ Version) – Gott sei Dank gab´s 7.25 noch in Englisch.
    Und der Key funktioniert da auch. Dieses Setup hab´ ich natürlich sofort gesichert.

    PicPick werd´ich aber mal testen – soviel Lob macht neugierig. Und – doppelte Redundanz schadet ja nicht – auf der HDD ist noch Platz…

  4. @JürgenHugo

    versuch es mal auf den FTP’s von Techsmith …

    ftp://ftp.techsmith.com/Pub/products/snagit/deu/725/

  5. Ich werde es mir mal anschauen…bei der Größe und außerdem portable, da kann ich einfach nicht nein sagen 😉
    Bisher hatte ich i.d.R. Vista’s Snipping Tool verwendet. Das reichte eigentlich für meine Zwecke völlig aus. Auf einen Hotkey gelegt und ab geht die Lucy 😀

    Anyways…Auch von mir einen Schönen Dank an Erli

    Happy Veteran’s Day

    -DG

  6. @ABDUL:

    Klasse, Danke! Hab´s schon installiert. 1A German. Und sofort das Setup auf die externe HDD kopiert.

    Ich bin zwar mit der englischen Version auch zurechtgekommen – aber n´ bisschen besser sprech ich Deutsch schon 😛

    Ja, ja wenn ich euch vom Blog nicht hätte – was ich da schon an Wissen und Tip´s „abgeschöpft“ habe – viele können eben mehr als einer.

    Das Prog. das Caschy empfohlen hat scheint auch nicht schlecht zu sein – also ein neues und eins „eingedeutscht“ – nicht schlecht für einmal im Blog lesen und kommentieren.

  7. Ich ziehe FastStone Capture vor. Die neue Version ist zwar Shareware, doch die alte 5.3 ist free for home users. Diese sollte man schon irgendwo im Netz finden.
    Auch Portable, nur kompakter. Die Funktion zur automatischen Abspeicherung als Datei ist besonders vorzuheben oder die Scrollscreenshot-Funktion.

  8. Automatisch Abspeichern kann PicPick auch – allerdings nicht automatisch mit nem griffigen Dateinamen.

  9. Danke für den Tipp und die Vorstellung von PicPick. Als portable Version absolut super.

  10. Die letzte freie FScapture Version 5.3 ist schon „etwas alt“. Daher war ich neugierig und habe nach einem kurzen Ausprobieren schon zwei Einschränkungen festgestellt. PicPick machte bei mir nur vertikalen Autoscroll. Desweiteren fehlt eine generelle Bildschirmlupe. FScapture kann das. Dennoch TOP TIP. Für Portable-Junkies ist das Pogramm (ohne Sprachsupport) kleiner als FScapture.

  11. Wie immer möchte ich mir am liebsten die Rosinen aus verschiedenen Programmen heraus picken.
    Zu dem PicPick die Textmarker-Funktion von FScapture und den ZeitShot von DarkShot2.
    Aber trotzdem danke für die erneute Qual der Wahl 🙂

  12. @ABDUL:

    Jetzt „muss“ ich mich nochmal bei dir bedanken!

    Ich hab´ nämlich noch einen Key für Camtasia Studio 3.1.3 gehabt. Dank deines Tips hab´ ich mal gegoogelt – und auf dem FTP-Server von TechSmith noch ein SetUp für 3.0.2 in Deutsch gefunden. Der Key „passt“.

    Wieder was gelernt. Schönen Tag noch 😛

  13. Freut mich das das Programm Gut angekommen ist…

    Gebe nicht oft meinen Senf dazu, aber wenn ich was zum Thema habe poste ich ab und an schon etwas sinnvolles auch 🙂

    Erli 😉

  14. ich bin immernoch auf der suche nach einem programm das wenn man auf DRUCK drückt automatisch einen screenshot anfertigt, ihn in ein wählbares format konvertiert, einen sinnvollen namen gibt, es automatisch hochlädt und den direktlink zum bild in die zwischenablage kopiert. und das mit vollem support von divx und opengl fullscreen programmen. also auf tastendruck automatisch hochladen etc.
    ich glaub ich sollte meine angestaubten c++ kenntnisse auffrischen und sowas selberbasteln.

  15. Super – hab ich mir gleich geholt.

  16. Wie kann man dann bei PicPick zwei Ausgangstypen GLEICHZEITIG auswählen?

    Beispiel: Ich möchte das JPG auf die Festplatte auto-speichern und gleichzeitig auch in die Zwischenablage um es z.b. in eine email einzufügen.

    Gruß
    Sven

  17. ich bin absolut begeistert von > MWSnap
    http://www.mirekw.com/winfreeware/mwsnap.html
    FREEWARE – 600KB KLEIN – 18 SPRACHEN – PORTABLE

    was will/braucht man mehr? Programm ist von 2002 !!

  18. Auch wenn das Programm schon quasi portable ist: Ich hab ihm mal einen Installer und Launcher für das PortableApps.com Menü verpasst. Damit ist dann die entsprechende Verzeichnisstruktur erzeugt…

    http://www.ormus.info/archives/87-PicPick-Portable.html

  19. .paf finde ich übrigens besch*eiden. Wer zu doof für eine eigene Struktur ist, der sollte sich nen U3-Stick besorgen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.