PicPick in Version 2 erschienen – Screenshots erstellen deluxe

PicPick habe ich bereits letztes Jahr vorgestellt – ein kleines aber mächtiges Programm (Freeware!) um Screenshots zu erstellen. Aber nicht nur Screenshots lassen sich erstellen – auch eine rudimentäre Bildbearbeitung ist gleich mit eingebaut. Heute erschien die Version 2.0.

Alleine aus den Screenshots sollte ersichtlich sein, dass PicPick mehr als ein einfaches Screenshot-Programm ist.

Schön ist auch, dass der Entwickler direkt für Fans von portabler Software ein Paket zur Verfügung gestellt hat. Entpacken und loslegen. Vielen Dank an Frank für den Hinweis auf die neue Version per E-Mail!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Juhu, mit Bereichsmarkierung, sehr schön, Danke!

  2. @Volker

    ich denke, deine Erweiterung arbeitet so ähnlich wie diese Erweiterung: ScreenGrab!

  3. Schöne Sache. Ersetzt bei mir nun das Screenshot-Programm „TechSmith Snagit“, welches ich mir mal für 50€ gekauft hatte.

  4. Die portable Version funktioniert wunderbar unter Linux mit Wine. Danke für den Link, nach genau so einem Tool hab ich schon lange gesucht.

  5. Geniales Tool! Danke!

  6. MustHave!

    Danke für den Hinweis auf Update. 🙂

  7. @frankbier & dirtsa:

    tatsächlich, es war die option „sanfter bildlauf“ im FF3.5, die für die abgeschnittenen Bilder/Randgebiete sorgte. deaktiviert man diese Option im FF, dann sieht es gut aus. Danke für den Tipp…!

  8. @justus:

    dann einfach „Yet Another Smooth Scrolling“ als Addon und Du hast Deinen sanften Bildlauf wieder ;o)

    http://www.erweiterungen.de/detail/Yet_Another_Smooth_Scrolling/

  9. Hatte auch sehr lange nach einem Screenshot-Tool gesucht. Insb. mit der Möglichkeit, zB Pfeile, Rahmen u.ä. hinzufügen zu können, um bestimmte Dinge hervorzuheben. So nutze ich nun seit etlichen Monaten oder gar Jahren Screenshot Captor (Registrierung zur Nutzung des Programms über längeren Zeitraum notwendig).

    Sehr nett und entgegenkommend, dass der Autor des Programms sogar meinen Vorschlag umsetzte, direkt nach dem Erstellen eines Screenshot optional ein kleines Auswahlmenü anzeigen zu lassen — siehe hier die von mir eingefügte Abbildung innerhalb dieses Screenshots.

    Per Tastendruck kann ich so entscheiden, ob ich zB das Hauptprogramm geöffnet haben will (um die oben besagten Bearbeitungen u.ä. durchzuführen) oder zB — was ich gemacht habe, um diesen Screenshot auf abload.de hochzuladen — nur den Dateipfad des Screenshots.

    Ein Programm, dass ich nicht mehr missen möchte — wobei sich PicPick natürlich auch sehr interessant anhört. Doch zu spät 😉

  10. Untertützt das „Abrisskante mit Schatten“ als Bildbearbeitungs-Effekt?

  11. Ich nutze bisher auch FSCapture und sehe auf den Screenshots nicht wirklich etwas das mich zum Umstieg bewegen könnte…Linieal oder Winkelmesser? Wer braucht das schon, will ja Screenshots machen 😉

  12. Ich kann mich nicht daran erinnern, dem Programm erlaubt zu haben, sich diverse Shortcuts zu krallen. Zerschießt z.B. die Tastaturkürzel von SnagIt und Epim. Durchgefallen!

  13. vielleicht bezüglich des Beitrags alter Kaffee, aber vor ca. 3 Tagen erschien eine neue Version von PicPick und seitdem poppt auch die Benutzerkontensteuerung nicht mehr auf. Ein großes Plus, wie ich finde 😉

  14. Leider nicht mehr portabel, oder bin ich blind? Welche Alternative ist portabel und kostenlos für den kommerziellen Einsatz?

  15. @ Jander
    Du bist nicht blind! Die letzte portable Version:
    http://freesoftpage.de/download_engine/comment.php?dlid=1134

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.