Picasa: Web-Alben werden am 1. August eingestellt, das müssen Nutzer wissen

picasa logoGoogle gibt, Google nimmt. Für viele Anwender von Picasa bzw. den Picasa Web Albums war es damals ein schöner Schlag, als Google das Aus kommunizierte. Google spielte viel mit Fotos herum, hob nicht nur Picasa aus der Taufe, sondern auch die Google+ Photos, die dann hinterher zu dem wurden, was wir als Google Fotos kennen. Zwar nett und mit einigen Funktionen im Web, doch für viele Picasa-Hardcorenutzer eben absolut kein Vergleich. Doch wie geht es eigentlich nun weiter? Eine Google-Mitarbeiterin erklärt dies bei Google+. So werden die Picasa Web Albums ab dem 1. August 2016 eingestellt. Fotos und Videos sind weiterhin in den Google Fotos zu finden sowie im neuen Album Archive. Im Albumarchiv werden all die Fotos aufbewahrt, die in Google-Produkten wie Picasa, Google+ und Blogger geteilt oder gespeichert wurden.

Bildschirmfoto 2016-07-01 um 15.36.57

Auch die öffentliche Galerie  wird weiterhin erreichbar sein, der Nutzer findet diese unter https://get.google.com/albumarchive/UserID – wobei UserID für die Ziffer mit 21 Stellen steht, die euer Google+-Profil bezeichnet. Links zu Fotos und Alben, die eure User ID inkludieren, sollen auch nach dem Abschalten weiterhin erreichbar sein, dies betrifft private als auch öffentliche Adressen. Links die nicht mehr funktionieren: Slideshows, die auf Webseiten eingebunden sind, eingebundene Picasa Web Alben und Fotos und Links, die nicht die ID, sondern den Nutzernamen beinhalten. Solltet ihr noch was bei Picasa online lagern, dann empfiehlt sich der Blick in den entsprechenden Google+-Beitrag.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Ich finde es schade das Picasa eingestellt wird. Ich finde es übersichtlicher als die Ansicht von Google+.

  2. Danke für den Hinweis.
    Ich versuche eh seit geraumer Zeit auf Google Fotos zu verzichten. Mal wird das hier, mal dort integriert und ich habe echt mittlerweile den Überblick verloren, wo genau meine Fotos/Bilder nun zu finden sind. Daher ist der Album-Link ziemlich praktisch. Den habe ich mir gleich mal in die Favoriten gelegt.
    Zumindest scheinen auf den ersten Blick meine Picasa-Uploads alle unter meiner ID gelistet zu sein.

  3. Hallo Carsten,

    ich bin derzeit wieder verunsichert, was mit den ganz normal eingebundenen Bildern passiert.

    Wenn ich den Originalwortlaut folgender google-Meldung nehme:
    https://support.google.com/picasa/answer/6383491?hl=en
    dann müssten zwar „Links zu diesen Bildern“ noch gehen, aber die „Einbettung der Bilder“ (direkt aus Picasa-Alben) müsste künftig scheitern. Deine Interpretation (oder Information) aber geht davon aus, dass bei den eingebetteten Bildern (etc.) nur auf die ID im Pfad geachtet werden müsse, dann funktioniert das auch weiterhin.

    Ich recherchiere schon seit Stunden, aber ich finde keine konkreteren Hinweise oder Diskussionen, auch nicht auf den einschlägigen google-Foren oder supportseiten. Hast Du da Rat?

    Wenn der Wortlaut stimmen würde, dann könnte ich die letzten 10 Jahre meines Regensburger-Tagebuchs praktisch vergessen. Denn 95 % der Bilder habe ich aus meinen Webalben heraus eingebunden.

    Grüße
    Peter