Picasa Unlimited: bye bye Flickr

Leck mich fett. Sollte ich mich jetzt nicht geirrt haben, dann könnte Flickr doch ernstere Probleme bekommen, als ich dachte. Ich schrieb letztens über Picasa und die Möglichkeit, als Google+-Benutzer Bilder bis zu 2048 Pixel hochladen zu können, ohne dass diese auf die 1024 MB kostenlosen Picasa-Space angerechnet werden. Dann fand ich das doch wieder nicht soooo spannend, weil ich der Meinung war, dass dies nur Bilder betrifft, die ich via Google+ hochgeladen habe. Weit gefehlt.

Ich war unterwegs am Deich, habe Fotos gemacht – diese habe ich dann unter 2000 Pixel gebracht und via Web zu Picasa hochgeladen. Keine Änderung am Speicherplatz. Augen gerieben und noch ein Album hochgeladen. Wieder – keine Änderung am Speicherplatz. Auch ganz normal zu Picasa hochgeladene Fotos knuspern nicht am Speicherplatz, sofern diese im 2048er-Rahmen bleiben. Tja – dann zerre ich meine Fotos von Flickr, verkleinere diese auf maximale  2048er-Kantenlänge und lade sie zu Picasa.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

68 Kommentare

  1. Wenn es jetzt wirklich unlimited ist, wäre das der Wahnsinn!

  2. Krass! Und ich hab letztens meine 20 GB noch auf 80 GB aufgestockt!

  3. Wenn das nicht mal ein Bug ist … und ich noch mein Aperture dazu bekommen würde es bei Picasa hochzuladen so wie zu flickr oder facebook.

  4. Habs auch gelesen, den Bereich wo es stand gesnagt und ebenfalls geblogt… Hab mich auch gewundert, aber geht..

  5. … verkleinere diese auf maximale 204845-Kantenlänge und lade sie zu Picasa.

    Nicht ein bisschen zu groß für Picasa? 😉

  6. Ist halt auch die Frage, was ich suche….Platz zum Speichern von Fotos in der Cloud, oder eine geile Community für Hobbyphotographen?

  7. Das klingt echt gut, ich denke ich sollte mir Picasa auch mal anschauen, hab mich bisher nur immer gesträubt, weil’s halt von Google ist.
    Mag den Verein nicht sonderlich.

  8. Meine Fotos mach ich für mich – nich für die Cloud. Also speichere ich die Originale ab. Und beschneiden tu ich die für meine Bedürfnisse – nich für irgendsoeinen Cloud Dienst.

    Für in den Blog mach ich die natürlich kleiner – wer eines davon haben will, kanns sichs ja runterladen. Ich weiß, das ich einigermaßen gute Fotos machen kann, wenn ich will – dafür brauch ich nicht die Bestätigung von Leuten, die ich garnicht kenne… :mrgreen:

  9. Zum verwalten meiner Bilder verwende ich Picasa schon lange, aber erst seit du über die tollen Vorteile schreibst lagere ich dort meine Bilder.
    Thema Google sehe ich kein Problem, zwar wird von Google Daten gesammelt wie wild, allerdings werden diese nicht verkauft wie manch andere Firmen und Ämter, sondern nur intern für personalisierte Werbung verwendet.

  10. Leider kann man das mit 2048 x 2048 erst kostenlos nutzen, wenn man Mitglied von Google + ist 🙁

    Sollte jemand einen Invite übrig haben per Mail, wäre das echt super nett und ich wäre zudem sehr sehr dankbar:

    sozial.networkmail@gmail.com

    Vielen Dank an die jenigen die sich die Minute nehmen !

  11. Klingt super 🙂 Werde in diesem Fall mein Flickr Abo auch nicht mehr verlängern!

    @Andi -> schau einmal in dein Posteingang!

  12. JürgenHugo: Echt wahr? Deine Cloud ist auch nicht scharf auf Deine Fotos, diese gibt nur die Möglichkeit, die du entweder nutzen kannst, oder auch lassen kannst… Also?!

  13. Tolles Feature … für die nächsten Bilder werde ich das nutzen.

    Kennt einer ne Möglichkeit, alle bisher hochgeladenen Bilder (die ich bisher in maximaler Größe von 640 Pixeln hochgeladen habe) automatisiert neu hochzuladen?

    Ich müsste nämlich sonst alle Bilder neu markieren und hochladen, oder irre ich da?

    Danke und Gruß, Stephan

  14. Pferdenarr says:

    jau, nur mit google+ Account, dafür werden die dann aber auch automatisch auf 2048 skaliert, sehr schön 🙂

    http://picasa.google.com/support/bin/answer.py?answer=1224181

  15. Steht doch sogar in dem Link in deinem ersten Beitrag drin. Sobald man Googl+ Nutzer ist werden 2048 Pixel nicht mehr angerechnet. Haben wir in den Kommentaren auch so verstanden.

  16. Heute grosser <3 Google <3 Tag 😀

  17. Das mit Google + ist ja ne schöne Lösung.. da spar ich mir doch den Flickr Account.
    Danke für die Info!
    Leider gehts nicht so einfach mit der Umstellung. Hat noch jemand ne Einladung übrig? michael.poehle (at) gmail.com
    Bin auf „ewig“ dankbar 😉
    L.G. Michael

  18. Mal ne kleine n00b Frage: gibt’s denn ein Tool welches meine Fotos analysiert und dann automatisch auf eine eingestellt Größe (an einer beliebigen Seite, also hier >2048) verkleinert?

    Danke

  19. also ich nehm dafür verkleinerer17, hab mich damit angefreundet weils einige nette sachen kann und von der quali her passt.

  20. Visualizer Photo Resize v.5.0

    http://visualizer-photo-resize.softonic.de/download

    Damit ändere ich meine Fotos.

  21. ooooooooooooh wie geil ist das denn????????
    heute ist wirklich google tag!

    und falls noch jemand seine soziale ader ausleben will wär ich ebenfalls 1000 dankbar für einen invite!
    mailaddy

    souri hierstehtdasklammeräffchen web.de

    besten dank aus österreich (wenn das meine chancen steigert so muss ich den ösi bonus einwerfen *gg*)

  22. Man kann nun auch die im Picasa Client enthaltene 1600 Px Upload Funktion verwenden und es wird nun auch kein Speicherplatz berechnet. Zum Anschauen übers Web reichts allemal

  23. pppinkfloyd says:

    äähhhh, verstehe ich irgendwie nicht!
    Wenn Die automatisch auf 2048 verkleinert und dann nicht angerechnet werden, wird der Speicher ja nie gefüllt!?!
    Wozu gibt es dann überhaupt eine Größenangabe des Speichers?

    @ BOB: Picasa kann beim hochladen die Bilder automatisch verkleinern – aber offenbar macht es google+ ja selbst

  24. Cooler Service, aber nichts für meine BackUps. Ich bin mittlerweile bei 18 Megapixel Auflösung angekommen und dafür gebe ich lieber das bisschen für FlickR aus.

  25. Flickr kostet doch nur 20 € im Monat. Jedes Bild zu verleinern würde viel mehr Mühe machen, als die 20 € zu zahlen ^^. Abgesehen davon sind ja die Bilder bei Flickr Originale, die man bei Bedarf wieder runterladen kann. Also sind sie im Flickr gespeichert, was den Speicherplatz an der Festplatte spart. Wenn man so überlegt, ob ich jetzt für Flickr das Geld ausgebe und meine Bilder dort Organisiere und wieder schnell finde, oder für eine Festplatte ausgebe, um dort meine Bilder zu speichern – da nehm ich doch lieber Flickr 🙂

  26. Klingt interessant. Hat noch jemand nen Google+ Invite für mich?

  27. @Igor: was kostet ´ne Festplatte mit 2 TB heute? Wieviel Bilder gehen da drauf? Rechne mal nach!

    Wenn du vorher alle nicht guten/doppelte/fast gleiche in die „Tonne“ tust, kannste aber ne MENGE fotografieren, bevor die voll ist

  28. hey super Sache das suche auch noch nach einer geeigmeten Lösung, würde mich über ein. – invite. – ebenfalls sehr freuen.
    melron1978 ( at ) googlemail.com

  29. Das finde ich wirklich sehr gut. Das mit der Begrenzung wusste ich überhaupt nicht. Ich habe gerade mal nachgesehen und tatsächlich Bilder, die diese Grenze sprengen. Sind nicht wirklich viele, daher verkleinere ich diese nun „per Hand“ mit dem in Picasa integrierten Picnik. Klappt wirklich sehr gut.

    Wobei ich lese auch gerade, dass das nicht nötig ist. Wenn der Speicher voll ist, werden neue hochgeladene Bilder die zu groß sind automatisch auf 2048er Kantenlänge verkürzt.

  30. Finde ich genial
    fals noch jemand eine Google+ Invite übrig hat
    wäre ich auch sehr Dankbar !!!

    ncrinuvt@trashmail.net

  31. Ich weiß nicht ob es jemand schon mitbekommen hat, aber im Moment ist es so, dass wenn Picasa mit Google Plus verknüpft ist, nur noch Kommentare von Leuten unter den Bildern zugelassen werden, die auch bei Google Plus sind. Das heißt, dass gemeine Google-Nutzer dann nicht mehr unter euren Fotos schreiben können. Für mich kein Problem, aber das muss ja nicht für jeden gelten. 😉

  32. dumdidum says:

    gibts für g+ also wieder invites? wäre jemand so nett u würde mich inviten? 😀 lancelot3009(at)gmail.com bitte

  33. Der Picasa Dienst kommt mir jetzt sehr gelegen, war kurz davor ein Flickr Account zu erstellen. Jetzt fehlt mir wohl nur noch ein Google+ Invite. Gibt es noch welche oder ist es momentan gesperrt?
    Wenn jemand einen über hätte, wäre ich sehr dankbar mariusz.henke [at] googlemail [punkt] de.

  34. Wer hat paar Tipps zu guten brauchbaren Aperture Plugins für Picase export 🙂

  35. Kann mich bitte auch wer einladen?

    renedana (bei)googlemail.com

    Danke

  36. Da kann man nicht meckern

  37. Zu Picasa nur der Hinweis auf fehlenden Datenschutz. . .
    Die US-Behörden haben auf alle US-Server (Cloud-Dateien) Zugriff mit sämtlichen Daten/Adressen/Namen lt. US-Gesetz „Patriot Act“ Egal, welche Firma, ob MS; Google; Apple und, und . . Widerspricht im Übrigen voll den europäischen Gesetzen zum Datenschutz ! Das muß ich nicht unterstützen/mir antun. sh. auch Hinweise in der aktuellen Presse.

  38. Staatliche Organisationen können sich im eigenen Land mit richterlichem Beschluss grundsätzlich immer Zugang zu solchen Daten beschaffen. Egal ob USA, Deutschland oder Taka-Tuka-Land.

  39. Verstehe nicht so ganz, was das mit flickr zu tun haben soll. Dienste, auf denen ich meine Fotos speichern kann, gibt es auch ohne Picasa oder flickr im Web zuhauf, insbesondere im Vergleich zu flickr zudem oft gratis und mit deutlich mehr Speicherplatz. Das ist doch aber auch gar nicht der Anspruch von flickr. Die Plattform ist viel eher nicht für das sinnlose Foto-Hochladen gedacht, sondern für (Hobby)Fotografen zur Darstellung und Promotion eines vorher ausgewählten Portfolios. Da zahle ich am Ende auch gerne Geld dafür, wenn ich dann Tipps, Promotion und Input von der Community bekomme (was bei Picasa eindeutig nicht der Fall ist). Zudem hängt an flickr Getty Images mit dran, so dass man als (guter) Fotograf auch mal das ein oder andere Bild lizensieren kann zum Geldverdienen.

    Für mich ist also Picasa=ungeordneter Bilderspeicher, flickr=ausgewähltes Fotografie-Portfolio. Beide haben ihre Berechtigung.

  40. Das werde ich dir wohl gleichtun. Die Größenbeschränkungen waren immer nervig!

  41. Ist das Schöne an Flickr nicht eigentlich, dass man für 25 Dollar im Jahr eben ohne jede Beschränkung auskommt. Klar kann man in den meisten Fällen wohl auch mit 2 Megapixel gut leben, aber ich spielte in den letzten Wochen mit den Gedanken auf Flickr Pro zu gehen, um online quasi ein Full-Backup meiner Fotos zu haben. Oder mache ich einen Denkfehler?

  42. @Fyn:

    Mal was sachliches dazu – das mein ich nicht ironisch!

    Du wirst das aber doch sicher nur als ZUSÄTZLICHES Backup benutzen, und die Originale lokal auch gesichert haben?

  43. Ich habe meine Bilder derzeit mit 800 pixeln bei google liegen. Das sind sehr viele Ordner! Gibt es ne Möglichkeit die auf einfachem Weg komplett zu löschen damit ich alle Bilder mit 2000 pixeln hochladen kann? Finde nix in den Einstellungen

    Danke schon mal!

  44. Wie so oft bei Google Produkten, so klappt auch dies nicht wirklich…

    Ich habe vorhin 2 Alben mit Bildern die max. 1600px hoch/breit sind zu Picasa Web geuploadet. Zuvor hatte ich 0 MB von 1024 belegt. Jetzt 134 MB von 1024 MB.

    Es ist also keineswegs so wie Google es behauptet. Platz für „kleine“ Bilder wird von den 1024 MB die jeder hat abgezogen.

    Aber, hey, das ist Google! Da gibt’s auch immerhin keinen Support und keinen der sich kümmert. Sollte man von denen ja gewohnt sein… *grummel*

  45. Hi,

    eine Frage und ein Tipp:

    Frage: ich bin Google Apps Nutzer. Picasa und Apps geht ja, aber Google+ und Apps geht (noch) nicht. Wenn ich also jetzt was über Picasa hoch lade, gilt dann die 800px oder 2024px?

    Tipp: wer Bilder von IPhone/IPad automatisch beim upload runter rechnen lassen will, sollte sich PhotoSync (1,59€) besorgen. Dort kann man einstellen, dass alle Bilder auf 1920px runter gerechnet werden. Geiles Programm.

  46. Buschi,

    die 2048’er Regel gilt nur und ausschliesslich dann, wenn Du über Google+ zu Picasa hochlädst. Wenn Du über die Picasa Desktop App hochlädst, dann gilt die 800’er Regel – selbst dann, wenn Du Google+ Nutzer wärest.

  47. @Alexander

    Das stimmt so nicht: Ich lade meine Bilder mittlerweile alle über Picasa hoch und es wird nichts mehr vom Speicher abgezogen, so lange ich unter 2000 Pixeln bleibe …

  48. @Stephan,

    doch, es stimmt genauso wie ich es sage. Wenn ich Bilder >800px mit der Picasa Mac Software uploade, dann wird der Speicherbedarf dieser Bilder vom vorhandenen Speicherplatz abgezogen.

    Schön wäre es natürlich, wenn man jetzt einfach Google um eine offizielle Stellungnahme bitten könnte – aber, hey, das ist Google! Da gibt’s keinerlei Support… :/

    So werden wir also nicht herausfinden, warum es bei Dir, Stephan, anders ist und Du keinen Abzug erfährst.

    Fakt ist, das (bei mir) Speicherplatz abgezogen wird.

    Und weil das so ist, ist die Aussage, das es *bei Picasa* unbegrenzt Speicherplatz gäbe, schlicht falsch.

    Richtig wäre: Unter unbekannten Voraussetzungen gibt es für manche User unbegrenzt Speicherplatz. Wer sich darauf einlassen will… Bitte… Ich bleib lieber bei Flickr, da weiss ich, was ich habe. Bei Picasa hat man definitiv *NICHT* unbegrenzt Speicherplatz (es sei denn, man uploadet über Google+).

  49. @Alexander

    Keine Ahnung, ob es an der Mac-Version für Picasa liegt; ich arbeite mit der PC Version und habe mittlerweile >10.000 Bilder in der Auflösung 1600 x 1200 hochgeladen und dutzende Videos unter 15 Minuten und mein Konto zeigt immer noch:

    Sie verwenden zurzeit 0 MB (0%) Ihres Kontingents von 1024 MB.

  50. Hm, okay, scheinbar hat Google da was zwischen dem 31. Juli und heute geändert. Habe gerade das Album https://picasaweb.google.com/a.skwar/Rauschen?authuser=0&feat=directlink angelegt und da sind 66 Fotos / 50 MB drin. Zuvor und danach habe ich nur 134 MB von 1024 MB belegt.

    Schön.