Photo Power für iOS: Umfangreiche Bildbearbeitungs-App derzeit kostenlos

photopowerWürde ich alle jemals ausprobierten Smartphone-Apps für die Bildbearbeitung oder -anpassung installieren, so hätte ich sicherlich das Handy voll. Es gibt einfach unfassbar viel – und unfassbar viel Scheiß. Theoretisch braucht man nicht viel, die Google Fotos-App kann bearbeiten und mit Afterlight und Enlight stehen ebenfalls prima Apps auf der iOS-Plattform zur Verfügung – von der eingebauten Funktion ganz zu schweigen. Seit vielen Jahren trotz schlechter Übersetzung recht beliebt: Photo Power. Nicht die geilste Oberfläche, aber doch genügend Möglichkeiten unter der Haube.

IMG_20160413_160153

Unfassbar viele Anpassungsmöglichkeiten zu allen Facetten des Bildes, dazu Filter und andere Modi. Interessant auch hier: Die Möglichkeit, das Bild in anderen Größen zu speichern und auch die Kompression nebst Bildformat ist justierbar. Warum ich die App wieder erwähne? Sie ist mit ihren In-App-Käufen derzeit kostenlos zu haben. Kein Pflichtprogramm, wohl aber ein nützliches.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Komisch, obwohl selbst in iTunes zwei InApp-Käufe als kostenlos aufgeführt werden, sind in der App ausschließlich zwei andersnamige und dafür kostenpflichtige InApp-Käufe vorhanden…

  2. die sind kostenlos, trotz anzeige

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.