Philips TVs powered by Android erhalten OnLive-Unterstützung

Philips wird noch dieses Jahr mit der Unterstützung des Cloud-Gaming-Anbieters OnLive auf seinen TV-Geräten powered by Android anbieten. Allerdings nur in Ländern, in denen OnLive bereits tätig ist, Deutschland gehört leider nicht dazu. Weitere Länder sollen 2015 aber folgen. Das Spielen wird Geräte-übergreifend möglich sein, so kann man beispielsweise auf dem TV ein Spiel beginnen und dank synchronisierendem Spielstand unterwegs auf dem Android-Tablet weiterzocken.

Philips_OnLive

Auch werden die Fernsehgeräte einen speziellen Ambilight-Modus für das Spielen bereithalten. Dieser kann schnellen Spielen folgen und so das Spielerlebnis durch die Erweiterung des Lichts intensivieren. Ob das sinnvoll ist oder nicht, ist wohl Geschmackssache. Ich selbst kenne ein paar Philips-Besitzer, die Ambilight direkt deaktiviert haben. Wobei ich denke, dass es beim Gaming mehr Vorteile bietet als bei normalen TV-Sendungen.

In Sachen Controller wird alles unterstützt, das auf der XInput-Methode basieren. Eine genaue Auflistung der Modelle liefert Philips nicht. Ein Xbox-Controller sollte funktionieren, allerdings wird man wohl kaum OnLive nutzen, wenn man eine Xbox herumstehen hat. Für Gelegenheits-Spieler sicher eine gute Alternative zu einer Konsole, wobei auch abzuwarten ist, was bei AndroidTV in Sachen Gaming dann realisiert wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. FYI: Ich nutze einen Xbox-Controller ohne die Konsole zu besitzen; am PC.

  2. Quelle?
    Mir fehlt hier noch eine Auflistung: Welche Philips Geräte werden diese Funktion bekommen? Nur brandneue, welche noch nicht auf dem Markt gibt? Auch ältere?

  3. Wieso zahlt man für Philips Aufpreis für ambilight, ärgert sich mit schlechter Software rum, um dann das Highlight ambiliight zu deaktivieren? Was sind das für Experten am Werk?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.