Philips OLED807 mit HDMI 2.1 vorgestellt

Philips bzw. der Markeninhaber TP Vision hat seine neue 4K-OLED-TVs der Serie OLED807 vorgestellt. Die neuen Modelle nutzen die neue 6. Generation der P5-AI-Bildverarbeitung sowie ein OLED-EX-Panel von LG für 30 % mehr Leuchtkraft. Ebenfalls kommt vierseitiges Ambilight zum Einsatz. Gamer dürften sich über HDMI 2.1 mit voller Bandbreite von 48 Gbps freuen, sodass 4K bei 120 Hz, ALLM, VRR und auch eARC an Bord sind.

Als weitere Schmankerl nennt man Kompatibilität zu IMAX Enhanced sowie dem Multiroom-System DTS Play-Fi. Ebenfalls will man mit der Game Bar Einstellungsmöglichkeiten für Spieler anbieten. Für den Sound sorgt ein 2.1-Speaker-Set-up mit 70 Watt Leistung. Der Klang kann via Mimi angepasst werden. Später wird es ein Firmware-Update erlauben, die OLED807 als Center-Lautsprecher in umfangreicheren Surround-Systemen einzusetzen.

In den Handel kommen die neuen Philips OLED807 ab Ende des zweiten Quartals 2022 in den Diagonalen 48, 55, 65 und 77 Zoll. Die Preise verschweigt man aktuell noch. Hingegen erklärt man die Funktion „Ambient Intelligence“, welche das Umgebungslicht auswertet und entsprechend Helligkeit, Gamma und Farbe in Echtzeit anpasst. Puristen werden dies natürlich deaktivieren, mancher Nutzer schätzt die Option aber eventuell.

Auch der Filmmaker Mode findet Unterstützung. Er kann auch über die Funktion „AI Auto Film“ automatisch zugeschaltet werden. Was HDR betrifft, so bieten die OLED807 neben HLG und HDR10 auch die dynamischen Formate HDR10+ Adaptive sowie Dolby Vision. Die 48-, 55- und 65-Zoll-Varianten des OLED807 stehen auf einem schwenkbaren T-Fuß aus Metall. Einzig die Größe 77-Zoll ruht auf Füßen aus runden Metallstäben in dunklem Chrom. Für Spieler ist zu ergänzen, dass AMD FreeSync Premium unterstützt wird und Kompatibilität zu Nvidia G-Sync besteht.

Als Betriebssystem setzt man Android TV 11 ein. Dadurch besteht freilich Zugriff auf viele Apps über den Google Play Store. Außerdem ist der Google Assistant direkt an Bord. Kompatibilität zu Alexa besteht ebenfalls, da benötigt ihr aber zusätzlich einen Smart Speaker zur Steuerung. Die Fernbedienung der OLED807 ist mit Muirhead-Leder überzogen und bietet eine Hintergrundbeleuchtung für die Tasten. Tja, jetzt heißt es nur noch auf die Preise warten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Na das soll mal wer verstehen… LG überlässt die neusten Panels .EX der Konkurrenz und verbaut selber lieber die Vorjahres Generation Evo anstatt die neusten bei sich selber… sehr Strange.

    • Oha da hat LG sich aber das nächste Marketing Eingentor geschossen… https://m.youtube.com/watch?v=H1otiUzmDkA hier erfährt man dann das unter evo in 2022 auch .EX fällt und die 2022er Modelle somit evo „Gen2“ haben.

      Evt. Wäre das ne separate News wert ?

    • Christopher says:

      LG ist ja nicht gleich LG. Die Panels kommen von LG Display. Die TVs von LG Electronics. LG Display wäre schlecht beraten die besseren Panels nur an LG Electronics verkaufen zu wollen.

      Ich persönlich freue mich auf die neue Generation und werde wohl beim 55 oder 65OLED807 zugreifen. Ambilight ist eben nach wie vor einzigartig und mit meinen beiden letzten Philips TVs (2011 und 2017 gekauft) war/bin ich zufrieden. Der aktuelle 49 Zoll ist jetzt aber etwas zu klein für das inzwischen größere Wohnzimmer geworden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.