Philips: OLED-TVs 2019 mit Amazon Alexa, Google Assistant und HDR10+ sowie Dolby Vision

Philips bzw. TP-Vision hat für Europa neue LCD- und OLED Modelle angekündigt. Vor allem die OLED-Modelle sind spannend, denn sie unterstützen dank Android TV (Version 9.0 Pie) sowohl den Google Assistant als auch Amazon Alexa. Außerdem wendet sich auch Philips von der HDR10+ Exklusivität ab und gibt sich nun, laut eigenen Aussagen auf Wunsch der Kunden, auch Dolby Vision hin.

Für HDR10+ wird die Luft damit nochmals ein wenig dünner. Denn auch Panasonic hat für 2019 angekündigt nun zweigleisig zu fahren. Während die OLEDs sicherlich am meisten Aufmerksamkeit erregen dürften, weist Philips auch darauf hin, dass in der TV-Serie 6814 auf LCD-Basis nun Amazon Alexa ran darf – sogar mit „Alexa built-in“, also ohne Notwendigkeit für einen externen Lautsprecher. Bei den 6814-LCDs kommt noch Philips eigenes OS Saphi zum Einsatz.

Sonst gilt: Alle Fernseher des Jahres 2019 mit Android TV erhalten beide Sprachassistenten. Wer Alexa verwenden will, benötigt aber noch ein kompatibles Alexa-Gerät, wie einen Amazon Echo für die TVs, bei denen nicht „Alexa built-in“ ausgewiesen wird. Da spricht der Hersteller nur von „Works with Alexa“. In diesem Fall richtet man den Philips Smart TV Voice Control Skill ein, damit die gleichen Fähigkeiten zur Verfügung stehen wie mit Alexa built-in.

Auch was Dolby Atmos und Dolby Vision betrifft, nimmt man den Mund voll: „Mehr als 90 Prozent der Philips Smart TVs 2019 von OLED bis zur 6000 Serie werden Dolby Vision und Dolby Atmos unterstützen„, rühmt sich der Hersteller. Zudem will man auch Bestandskunden nicht im Regen stehen lassen: Modelle des Jahres 2018 mit Android TV sollen im Verlauf des Jahres noch Android TV 9.0 Pie erhalten. Die Vorgängerversion 8.1 (Oreo) verteilt man aktuell noch. Sogar ausgewählte TVs des Jahres 2017 will man mit entsprechenden Aktualisierungen bedenken.

Folgende technische Daten gibt Philips dann auch schon zu seinen neuen TVs preis:

Philips OLED-TV 804 / 854 mit 55 und 65 Zoll

  • Ultra Slim 4K OLED UHD-TV
  • 1.000 Nits Peak Light Output
  • Neuer leistungsstärkerer 3. Generation P5-Prozessor
  • Verbessertes Perfect Natural Reality
  • Neues Ultra-resolution Pro
  • Dolby Vision und Dolby Atmos
  • HDR10+ und HLG-Kompatibilität
  • 3-seitiges Ambilight
  • 50 Watt – Philips 2.1 Sound-System
  • Android TV „Pie“ mit Google Assistant built-in & „Works with Alexa“
  • Minimalistisches europäisches Premium-Design
  • OLED804 – Chromrahmen und ultra-schlanke Metallfüße
  • OLED854 – Chromrahmen und schwenkbarer T-förmiger Fuß aus dunklem Chrom
  • Voraussichtlich verfügbar ab dem 3. Quartal 2019

Philips 9104 LCD-TV  mit 55 Zoll

  • Schlanker schwarzer Rahmen mit einem unteren hochglanzpolierten Metallstreifen und hochglanzpolierten schlanken Füßen im zeitlosen, ästhetischen Design von Georg Jensen
  • WCG NanoCell UHD-Technologie
  • P5 Perfect Picture Engine
  • Micro Dimming Pro
  • Perfect Natural Motion
  • Ultra-Resolution Pro
  • HDR Premium
  • HDR10+ und HLG-Kompatibilität
  • 3-seitiges Ambilight
  • 2.1 Sound-System mit 25 Watt
  • Android TV mit Google Assistant und „Works with Alexa“
  • Voraussichtlich verfügbar ab dem 2. Quartal 2019

Philips 8804 LCD-TV Serie – Premium LCD-Bildqualität und Sound mit 50, 55 und 65 Zoll

  • Ultra Slim 4K LED/LCD-TV mit Wide Color Gamut
  • Sound by Bowers & Wilkins
  • Minimalistisches europäisches Premium-Design
  • Extrem schlanker zweifarbiger Metallrahmen mit zwei nach vorne gerichteten, in die vordere untere Blende integrierten
  • Lautsprechern. Oberfläche aus hochwertigem Kvadrat Lautsprechergewebe.
  • 3-seitiges Ambilight
  • P5 Perfect Picture Engine
  • Dolby Vision und Dolby Atmos
  • Micro Dimming Pro
  • HDR10+ und HLG-Kompatibilität
  • Bowers & Wilkins 2.1 Sound-System mit 50 Watt (entsprechend OLED+ 903), DTS HD
  • Android TV Pie (9) mit Google Assistant built-in und „Works with Alexa“
  • Voraussichtlich verfügbar gegen Ende des 2. Quartals 2019

Philips 7504 LCD-TV Performance Serie mit 50 und 55 Zoll

  • Slim-line 4K UHD DLED-TV mit schlankem silbernen Rahmen
  • 3-seitiges Ambilight
  • P5 Perfect Picture Engine
  • Dolby Vision und Dolby Atmos
  • Micro Dimming Pro
  • HDR 10+ und HLG-Kompatibilität
  • Philips 2.1 Sound-System mit nach vorne gerichteter Soundbase, 25 Watt-Leistung, DTS HD
  • Android TV Pie (9) mit Google Assistant built-in und „Works with Alexa“
  • Abnehmerbarer zentraler Standfuß (silberfahren) mit integrierter Soundbase mit Premium Kvadrat Lautsprechergewebe
  • Voraussichtlich verfügbar gegen Ende des 2. Quartals 2019

Philips 7304 LCD-TV Performance Serie mit 43, 50, 55, 58, 65 und 70 Zoll

  • Slim 4K UHD DLED-TV
  • 3-seitiges Ambilight
  • P5 Perfect Picture Engine
  • Dolby Vision und Dolby Atmos
  • Micro Dimming Pro
  • HDR 10+ und HLG-Kompatibilität
  • Philips Sound-System mit 20 Watt und DTS HD
  • Android TV Pie (9) mit Google Assistant built-in und „Works with Alexa“
  • Schlanker Rahmen mit schwenkbarem, silberfarbenem T-förmigem Fuß; 65- & 70-Zoll mit zwei schlanken silberfarbenen Füßen
  • Voraussichtlich verfügbar gegen Ende des 2. Quartals 2019

Philips 6814 LCD-TV Serie mit Amazon Alexa built-in mit 43, 50, 55, 65 Zoll

  • Ultra Slim 4K DLED-TV
  • 3-seitiges Ambilight
  • Philips Saphi Smart TV mit Alexa built-in
  • Dolby Vision und Dolby Atmos
  • Pixel Precise Ultra HD Engine
  • HDR10+ und HLG-Kompatibilität
  • Philips Sound-System mit 20 Watt
  • Schlanker silberfarbener Rahmen mit schwenkbarem (43-, 50- und 55 Zoll) T-förmigen Fuß
  • Voraussichtlich verfügbar ab 3. Quartal 2019

Philips 6704 / 6754 LCD-TV Serien – Einstiegsklasse der Ambilight LCD-TVs mit 43, 50, 55, 65, 70 und 75 Zoll

  • Ultra Slim 4K DLED TV
  • 3-seitiges Ambilight
  • Philips Saphi Smart TV-System
  • Dolby Vision und Dolby Atmos
  • Pixel Precise Ultra HD Engine
  • HDR10+ und HLG-Kompatibilität
  • Philips Sound-System mit 20 Watt
  • 6704 mit schlankem schwarzen Rahmen – Front glänzend, Seite matt und schwarze schlanke Füße
  • 6754 mit silberfarbenem Rahmen und mit silberfarbenen schlanken Füßen
  • Voraussichtlich verfügbar ab 2. Quartal 2019

Preisangaben macht Philips bzw. TP-Vision zu den neuen Fernsehern noch nicht. Speziell die OLEDs klingen schon sehr verlockend, sollten denn auch die Preise stimmen. Für Kunden ist es nur von Vorteil, dass sie bei einigen TVs nun nicht beim Formatkrieg mitmachen müssen, sondern sowohl HDR10+ als auch Dolby Vision gleichermaßen nutzen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Sehr gut darauf habe ich gewartet. dolby vision.

  2. Martin Deger says:

    Klingt eigentlich ganz gut. Wie sieht es eigentlich mit Updates für Android TV aus? Einen Fernseher nutzt man ja länger als ein Smartphone, und da würde ich mir schon Sicherheitsupdates für 10 Jahre wünschen. Unwahrscheinlich, aber wieviel wird denn versprochen?

    • Ähnliche, wenn nicht sogar noch miesere Situation als bei den Handys…
      Umso schöner das Tp Vision zumindest gleich mit Android 9 ausliefert, auch wenn Version 10 im 3. Quartal auch schon erscheinen wird.
      Auf ein schnelles Update sollte man aber nicht hoffen.

      • Ich möchte dir ja nicht zu nahe treten aber leider sind deine Aussagen völlig falsch.
        Mein Philips PUS7101 aus dem Jahr 2016 wurde mit Android 6 erworben. Nach einem Update auf ATV7 kam letzten Monat das Update auf ATV8. Sogar der Google Assistent wurde noch integriert.
        Zu behaupten die Updatepolitik sei schlechter als bei Mobiltelefonen ist schlicht bullshit.
        ATV9 ist gerade erst in den Startlöchern.
        Wenn du schon mit Aussagen glänzen willst sollte die bewusst sein dass die Android Version bei TV Geräten 1 Jahr hinterher hängt!

        • Ich kann Kluivert nur zustimmen. Meinen Philips 65Zoll (Genaues Modell habe ich gerade auf der Arbeit nicht parat) war 2016 schon einer der älteren (Baujahr bestimmt davor) und für 65″ sehr günstig. Sogar dieser sehr günstige Android TV hat bis heute jedes Update bekommen und mich würde es nicht wundern wenn Android TV 9 Pie auch noch ankommen wird, da der TV mit jedem Update schneller wurde.

          Also die Updatepolitik von Philips ist ein Traum, den man sich bei Smartphones nur wünschen kann. Vom Release einer neuen Android TV Version, bis zu dem Zeitpunkt bis diese auf dem TV ankommt, dauert es immer etwas, aber das ist ja immer so. Wichtig ist hier, das Update kommt und das auch nach über 2 Jahren noch. Von anderen TV Herstellern kann ich nicht groß reden, ich besitze zwar noch einen Samsung, aber die kommen ja generell ohne Android und mein Samsung hat auch noch ein Tizen, welches gefühlt aus der Steinzeit ist, wenn ich die aktuellen in den Stores sehe.

  3. Sehr geil. Aufgrund von Ambilight bin ich etwas Philips-fixiert, hätte mich aber ungern für HDR 10+ entschieden, solange in den Sternen steht, welches Format sich da wirklich durchsetzt. Schön, dass Philips da jetzt auch zweigleisig fährt. Nur schade, dass (laut toengel) kein eARC unterstützt.

    • Jakob Kühne says:

      Noch jemand der das sieht wie ich? Samsung und co mögen teilweise noch so schöne TV’s haben, aber keiner hat so ein Ambilight, welches zusätzlich noch so schön mit Philips Hue im ganzen Raum mitspielt und ich freu mich auch über die Einstellung zu HDR10+.

  4. „Zudem will man auch Bestandskunden nicht im Regen stehen lassen: Modelle des Jahres 2019 mit Android TV sollen im Verlauf des Jahres noch Android TV 9.0 Pie erhalten. Die Vorgängerversion 8.1 (Oreo) verteilt man aktuell noch.“

    Das ergibt doch keinen Sinn

    • Das dachte ich auch, aber mein Android TV von 2016 von Philips (das Modell dürfte sogar noch älter sein, habe ihn aber 2016 erworben) hat vor einiger Zeit noch Android TV 8.1 Oreo bekommen und würde mich echt nicht wundern wenn auch dieser Pie bekommt bei Philips Updatepolitik. Aber abwarten. Ich denke, die Zahl in dem Teil des Artikels sollte eine 2018 sein :).

  5. Wichtige Angabe fehlt: HDMI Version.
    Ohne HDMI 2.1 ist das keine gute Investition, schließlich kann man HDR10+ nur damit zuspielen.

  6. Schade, Kein AirPlay und Co… 🙁

  7. Philips macht immer cool Werbung, aber meine 2 TV waren nach 25 / 28 Monaten Totalschaden. Was das wohl bedeuten mag? Kauft Leute, kauft, die Dinger müssen weg.

    • Echt? Mein 65″ wäre jetzt auch in dem Alter ca und läuft aktuell perfekt.
      Das wäre natürlich schade, aber mal abwarten.

      Für den Preis von einem Samsung TV kann man sich zwar gefühlt 2 Philips TV’s kaufen, aber die Wegwerfphilisophie will ich dann doch nicht unterstützen. Mal schauen was kommt.

      Tut mir leid für deine zwei TV’s.

  8. Android 9 und ich warte immer noch auf 8 bei meinem 2018er Modell.
    Gibt es dazu eigentlich Neuigkeiten? Das letzte war im November, dass es verteilt werden soll.

  9. Gibt es auch 2019 keinen 75 oder 77 Zoll OLED von Philips?

  10. Mal so blöd gefragt. Ich habe mir letztes Jahr den 803er Oled gekauft. Lese ich das richtig, dass ich ein Update erhalte,
    damit auch dieser dann zusätzlich zu HDR10+ auch Dolby Vision abspielen kann? Kann doch nicht sein, dass ich nach nicht mal einem Jahr schon aus der Röhre schaue -.-

    • Ich habe selbst den 65OLED803 und warte auf das Update Android 8.

      Leider wird damit kein Dolby Vision kommen, da müsste man auf die neuen Modelle warten (was ich auch sehr schade finde, aber noch ein Jahr warten wollte ich nicht).

      HDR10+ müsste der TV rein theoretisch können, kann er aber wohl erst mit dem neuen Update. Da aber nur über Streams. Extern HDR10+ Material zuspielen kann er nicht (Anmerkung: Vor Kurzem wurde die erste HDR10+ Disc abgekündigt, gibt also noch gar keinen bis sehr wenig externen deutschen HDR10+ Content). Was ich aber auch erst im Nachhinein erfuhr ;~)

      Ob man jetzt mit einem vergleichbaren TV, z.B. LG B8 oder C8 bessere Bilder bei Netflix mit Dolby Vision sieht als jetzt mit dem Philips 803/903 ohne Dolby Vision, das ist wohl Geschmacksache. Ich konnte da leider noch nichts vergleichen. Von den Erfahrungen die ich gelesen habe sehen manche eine Verbesserung, andere wiederum konnten mit DV gar nichts anfangen.

Schreibe einen Kommentar zu Pilotfish Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.